Austria
  • Deutschland
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 05574 801761

05574 801761

Mariendistel Kapseln
  • Mariendistel Kapseln
Mariendistel Kapseln

Mariendistel Kapseln - 85% Silymarin

60 Kapseln à 250 mg
x
Leider sind nur noch 3108 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
16,10 €
Sie sparen 5%
15,59 €
Sie sparen 8%
15,26 €
Sie sparen 10%
 
paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Schützen Sie Ihre Leber mit der Kraft der Mariendistel.

 

Mariendistel Kapseln hochdosiert

  • Die Mariendistel schützt und regeneriert die Leberzellen
  • Entgiftet und reinigt den Körper
  • Unterstützend bei Psoriasis (Schuppenflechte)

 

 

 

Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Was ist Mariendistel?

Die Mariendistel (Silybum marianum) zählt zu einer der bedeutsamsten Heilpflanzen überhaupt. Ihr Haupteinsatzgebiet: die Leber. Die Leber ist das größte innere Organ des Menschen und das Wichtigste für den menschlichen Stoffwechsel. Sie entgiftet und reinigt den Körper ständig. Die Leber gilt als sehr regenerationsfähig und bewältigt vieles. Jedoch machen sie Dauerbelastungen wie schweres Essen, Alkohol und Medikamente krank.

Die Wirkung der Mariendistel beruht darauf, dass sie den Körper von Toxinen reinigt und die Leber vor Schäden schützt. Dafür ist vor allem der in der Mariendistel enthaltene Pflanzenstoff Silymarin verantwortlich. Dieser wird in der Medizin bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen wie Hepatitis C und Leberzirrhose angewendet. Aber auch bei toxischen Erkrankungen der Leber, zum Beispiel einer Pilzvergiftung ist Silymarin ein rasch helfendes Gegenmittel. Die Pflanze ist aber nur dann wirklich effektiv, wenn sie hoch dosiert ist!

Unsere Kapseln Mariendistel Forte enthalten eine hoch dosierte Rezeptur mit 200 mg Silymarin pro Kapsel

Die Wirkung der Mariendistel Kapseln im Überblick

  • fördert die Entgiftung der Leber und die Regeneration der Leberzellen
  • bei akuten Vergiftungen der Leber und chronisch entzündlichen Leberbeschwerden
  • regt den Leber- und Gallenstoffwechsel an und beugt Gallensteinen vor
  • unterstützt die Milchbildung bei Frauen in der Stillzeit
  • stärkt die Verdauungsfunktion
  • entgiftet und reinigt den Körper
  • lindert Entzündungen und beruhigt die Schleimhäute
  • sorgt für ein gesundes Hautbild
  • unterstützt die Senkung des Cholesterinspiegels
  • verbessert die Insulinsensibilität bei Diabetes
  • für eine gesunde Nierenfunktion
  • schützt vor freien Radikalen 

Wie wirken Mariendistel Kapseln auf die Leber?

1. Mariendistel Kapseln schützen die Leberzellmembranen

Mariendistel ist klinisch erprobt bei der Anwendung gegen zahlreiche Vergiftungen (bspw. Gift des Knollenblätterpilzes). Sie verhindert, dass bestimmte Gifte in die Leberzelle eintreten und in den Magen-Darm-Kreislauf gelangen. Die äußere Hülle der Leberzellen wird stabilisert und die Widerstandsfähigkeit der Zellmembran gegenüber schädlichen Einflüsse erhöht. Giftstoffe und Stoffwechselabfälle dringen nun weniger in die Leberzellen ein und verhindern somit Leberschäden. Dank dieser Wirkung und den geringen Nebenwirkungen wird Mariendistel bereits vielen anderen Arzneimittel vorgezogen.

2. Mariendistel Kapseln verbessern die Leberzellregeneration

Mariendistel Kapseln fördern die Regeneration und Neubildung von Leberzellen und die Durchblutung der Leber. Dies erhöht die Zellteilung und die Neubildung von Leberzellen und kann bei einer Regeneration der Fettleber gemeinsam mit einer gesunden Lebensweise helfen.

3. Mariendistel Kapseln hemmen die Überproduktion von Bindegewebe (Fibrosierung)

Bei einer Leberzirrhose bildet sich zusätzlich übermäßig Bindegewebe (Fibrosierung). Dies stört die gesamte Durchblutung der Leber. Aktuelle Studien verdeutlichen, dass Mariendistel die vermehrte Bildung von Bindegewebe hemmt und eine gute Durchblutung gewährleistet.  

Sind Mariendistel Kapseln gut für die Haut?

Viele für die Haut wichtige Bestandteile werden in der Leber gebildet. Sie baut Schadstoffe ab, transportiert diese aus dem Körper und entnimmt der Nahrung wichtige Vitamine. Die Haut wirkt wie ein Spiegelbild der Leber. 

Häufig kann eine schlechte Haut ein Zeichen für eine mit Giftstoffen belastete Leber sein.


Gerade in der heutigen Zeit ist die Leber zahlreichen Giftstoffen ausgesetzt. Dadurch kann sie der entgiftenden Funktion nicht mehr ausreichend nachgehen und erkrankt. Dies wiederum zeigt sich an unserer Haut: Juckreiz, spinnenförmige Gefäßbildungen aber auch die Schuppenflechte deuten auf Leberfunktionsstörungen hin.

Studien zufolge leiden Psoriatiker an einer doppelt so hohen Leberverfettung wie Personen ohne dieses Krankheitsbild. Es wird vermutet, dass die meisten Psoriasis Schübe das Resultat einer genetisch vorgeschädigten Leber sind. Diese Vorschädigung kann durch Medikamente wie Antibiotika, Impfungen aber auch Umwelteinflüsse entstehen.
Die Vermutung liegt nahe, dass bei einer nicht 100 % funktionierenden Leber, die Haut die Ausscheidung der Gifte übernimmt. Daher kann eine gesunde Leber, als größtes Entgiftungs- und Stoffwechselorgan bei einer Psoriasis nachhaltig und effektiv das Wohlbefinden verbessern.

Bieten Mariendistel Kapseln Schutz vor Krebs?

Bei dem in der Mariendistel enthaltene Silymarin handelt es sich um ein flavonoides Antioxidans, das aus verschiedenen aktiven Verbindungen besteht, die Flavonolignane genannt werden. Wissenschaftler vermuten, dass Silymarin das Risiko für Krebserkrankungen senkt, indem es das Immunsystem stärkt, DNA-Schäden bekämpft und das Tumorwachstum behindert.

Forscher weisen überzeugende vorklinische Beweise für die hepatoprotektive und antikarzinogene Wirkung von Silymarin vor. Dazu zählt auch die Hemmung des Krebszellwachstums in menschlichen Prostata-, Haut-, Brust- und Zervixzellen.

Zwischen 50 und 70 Prozent der in Mariendistel enthaltenen Silymarinmoleküle bestehen aus sogenanntem Silybin bzw. Silibinin. Dieses Antioxidans stimuliert die Proteinsynthese und verändert die äußere Schicht gesunder Zellen. Dadurch werden die Zellen vor Schäden oder Mutationen geschützt.

Wissenschaftler der Universität Magna Graecia der Abteilung für experimentelle und klinische Medizin kommen zum folgenden Schluss:

Silymarin…

  • hindert Toxine daran, im Körper zu verweilen
  • unterstützt die Zellerneuerung
  • bekämpft die schädlichen Auswirkungen von Umweltverschmutzung, Chemikalien und Schwermetallen, die Schäden durch freie Radikale verursachen.  

Wir können Mariendistel Kapseln vor Schäden durch Bestrahlung vorbeugen?

Bei Krebspatienten, die sich einer Bestrahlung unterziehen müssen, treten immer wieder Strahlenschäden auf. Manchmal sind auch Personen betroffen, die Kontakt mit radioaktiven Materialien hatten, oder durch Röntgenuntersuchungen geschädigt wurden. Schwere Strahlenschäden führen zu Herzerkrankungen, Krebs und Geburtsschäden. In einer Studie konnte die orale Gabe von Mariendistel vor Gewebeschäden durch Bestrahlung und oxidativem Stress schützen. 

Wie kann die Mariendistel Kapsel den Cholesterinspiegel senken?

Die US-amerikanische Zentralbibliothek für Medizin schreibt der Mariendistel wirkungsvolle entzündungshemmende Eigenschaften zu. Mariendistel lindert Entzündungen, reinigt das Blut und beugt Schäden durch oxidativen Stress innerhalb der Arterien vor.

Vorläufige Studien zeigen, dass sich durch die Verwendung von Silymarin in Kombination mit anderen traditionellen Behandlungsmethoden der Gesamtcholesterinspiegel verbessert. Dazu gehört der LDL-Spiegel („schlechtes“ Cholesterin) und der Triglyceridspiegel. Diese ersten Hinweise müssen nun in weiteren Studien belegt werden, da bisher nur Studien an Diabetikern mit hohem Cholesterinspiegel durchgeführt wurden.

Sind Mariendistel Kapseln für die Behandlung von Diabetes wertvoll?

Silymarin trägt unter Umständen zur Wiederherstellung eines normalen Blutzuckerspiegels bei und verbessert die Insulinsensibilität bei Diabetikern.

Nach Aussage der nationalen Gesundheitsinstitute liegen einige überzeugende Forschungsergebnisse vor. Die Einnahme von Silymarin in Kombination mit konventionellen Behandlungsmethoden kann dazu beitragen, die Symptome von Diabetes zu beherrschen. 
In experimentellen und klinischen Studien ermittelten Forscher die wertvolle Wirkung von in Mariendistel enthaltenen Antioxidantien. Mit diesen konnte der Blutzuckerspiegel von Insulin-resistenten Patienten gesenkt werden.

Im  Jahre 2006 wurde in der Abteilung für Pharmakologie des Institute of Medicinal Plants eine erfolgreiche Studie durchgeführt. Diabetiker erhielten über einen Zeitraum von vier Monaten einen Mariendistel-Extrakt. Dadurch gelang es den Forschern, den Nüchternblutzucker- sowie den Insulinspiegel von Diabetikern im Vergleich zur Placebogruppe signifikant zu verbessern.

Das ist wenig verwunderlich, da die Leber zumindest teilweise für die Regulierung einiger Hormone verantwortlich ist. Dazu gehört auch die Abgabe von Insulin in den Blutkreislauf. Insulin kontrolliert den Blutzuckerspiegel im Blut.

Kann Mariendistel der Entstehung von Gallensteinen vorbeugen?

Zur Bildung von Gallensteinen kommt es, wenn Cholesterin sich mit anderen Stoffen innerhalb der Gallenflüssigkeit verbindet. Dies ist deshalb problematisch, da diese Verbindungen aushärten und sich im Inneren der Gallenblase ablagern.

Die Leber ist ein großes Verdauungsorgan, das dabei hilft Nährstoffe zu verarbeiten und Toxine abzubauen. Andere Verdauungsorgane wie die Gallenblase, die Bauchspeicheldrüse, der Darm und die Nieren arbeiten eng mit der Leber zusammen. Da Mariendistel die Gesundheit der Leber fördert, kann diese auch Gallen- und Nierensteinen vorbeugen.

Wie fördern Mariendistel Kapseln die Gesundheit der Nieren?

Die hepatoprotektiven Eigenschaften und die Zellmembran stabilisierende Aktivität machen Mariendistel zu einer wirksamen Behandlung von Nierenerkrankungen. Forscher stellten fest, dass Mariendistel die Nieren vor einer Minderdurchblutung schützt. Eine Minderdurchblutung der Nieren (Ischämie) kann zum Zelltod führen und  ist daher eine Hauptursache für akutes Nierenversagen. 

Die Wirkmechanismen von Mariendistel auf die Nieren ähneln dabei den Mechanismen der Pflanze in der Leber. Offensichtlich wird die Zellerneuerung in den Nieren stimuliert. Dieser Vorgang kann gerade für Patienten, die auf eine Dialyse angewiesen sind, lebenswichtig sein.

Eine Studie deutet darauf hin, dass Mariendistel gut vor Eisenablagerungen in den Nieren schützt. Die Dosis in der durchgeführten Studie betrug 200 mg/kg. Zu viel Eisen in den Nieren lässt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes steigen. Die nützlichen Auswirkungen der Mariendistel kommen daher nicht nur den Nieren zugute.

Können Mariendistel Kapseln die Milchproduktion unterstützen?

Mariendistel wird schon seit langer Zeit mit dem Stillen in Verbindung gebracht. Den Namen "Mariendistel" erhielt die Pflanze einer Legende zufolge.

In dieser wird erzählt, dass einige Tropfen Muttermilch der Jungfrau Maria beim Stillen auf diese Pflanze hinabfielen. Daraufhin färbten sich die feinen Adern in den Blättern weiß. Diese weißen Adern gelten als Symbol für die Muttermilch. Über diese Legende hinaus wird Mariendistel seit Generationen mit positiven Ergebnissen zur Förderung der Milchbildung von vielen Frauen eingesetzt.

Es wird angenommen, dass die in Mariendistel enthaltenen Östrogene die Bildung des Hormons Prolaktin fördern. Ein Anstieg dieses Hormons führt zu einer vermehrten Bildung von Muttermilch.

Eine randomisierte kontrollierte Studie aus dem Jahre 2008 brachte folgendes Ergebnis. Mütter, die 420 mg Silymarin für 63 Tage einnahmen, produzierten 64 % mehr Milch als diejenigen, die ein Placebo einnahmen. 

Wussten Sie, dass Wirkstoffe, die die Milchbildung anregen, als Galaktogoga bezeichnet werden? 
Dazu zählt neben Mariendistel auch Bockshornklee oder Fenchel. 
Eine wertvolle Kombination auserwählter Galaktogoga ist in unseren 
Kapseln zur Milchbildung mit Bockshornklee Extrakt enthalten.

Wie unterstützen uns Mariendistel Kapseln im Kampf gegen freie Radikale?

In den letzten Jahrzehnten wurde Mariendistel als natürliches Heilmittel für die Leber verwendet. Forscher vermuten, dass die antioxidativen Eigenschaften für die schützende und restorative Wirkung sorgen.

Die antioxidativen Eigenschaften von Mariendistel umfassen:

  • die Vorbeugung der Entstehung freier Radikale
  • die Bekämpfung freier Radikale
  • die Herabsetzung von Entzündungsreaktionen.

So können Schadstoffe und Abfallprodukte aus dem Blut und dem Verdauungstrakt beseitigt werden.

Aufgrund der antioxidativen Wirkung der Mariendistel lässt sich vielleicht sogar der Alterungsprozess verlangsamen. Dies betrifft sowohl die Organe als auch die Oberfläche der Haut, da Antioxidantien den Körper vor chronischen Erkrankungen schützen. Sichtbare Anzeichen wie dunkle Flecken, Falten, feine Linien und Verfärbungen können gebessert werden. 

Können bei der Einnahme von Mariendistel Nebenwirkungen auftreten?

Die Mariendistel wird grundsätzlich sehr gut vertragen. In angemessener Dosierung sollte die Einnahme von Mariendistel keine Nebenwirkungen hervorrufen.

Bei einer zu hoch dosierten Einnahme können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Blähungen
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit

Diese sollten aber bei einer Reduktion der Dosis nicht wieder auftauchen.

Allergien: Bei Personen mit Allergien auf Korbblüten kann sie allerdings eine allergische Reaktion auslösen. In manchen Fällen wurden auch von leicht abführenden Effekten berichtet.

Medikamente: Es bestehen Wechselwirkungen zwischen Mariendistel und einigen Medikamenten. Dazu gehören Antiallergika, Medikamente gegen Angstzustände, Blutverdünner u.a. Falls Sie Medikamente einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker, bevor Sie Mariendistel verwenden. 
Außerdem sollten Sie beachten, dass Antioxidantien, wie sie in Mariendistel enthalten sind, manchmal die Wirksamkeit einiger Medikamente beeinträchtigen. Dies betrifft unter anderem Medikamente, die im Zuge einer Chemotherapie eingesetzt werden. Die Antioxidantien der Mariendistel könnten möglicherweise die Krebszellen vor dem Zelltod bewahren.

Die Mariendistel Kapseln von Herbano sind in ihrer Qualität einzigartig am Markt:

  • 100 % reiner Mariendistel Extrakt mit höchstmöglicher Dosierung
  • Optimale Dosierung mit 200 mg Silymarin pro Kapsel
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Maximale Bioverfügbarkeit
  • Ohne Füll-, Aroma- oder Zusatzstoffe
  • Frei von Farbstoffen
  • Frei von Magnesiumstearat
  • Glutenfrei, laktosefrei
  • 100 % vegan

 

 Mariendistel Kapseln

 

Da es sich um ein Produkt natürlichen Ursprungs handelt, kann es zu leichten Abweichungen in Form und Farbe kommen. Diese haben jedoch keinen Einfluss auf die hervorragende Qualität der Inhaltsstoffe.

 

Quellen (in englischer Sprache):

Greenlee, H.,  Abascal, K., Yarnell, E. & Ladas, E. (2007, June). Clinical applications of Silybum marianum in oncology, Intergrative Cancer Therapies, 6(2):158-65, doi: 10.1177/1534735407301727

Shaker, E., Mahmoud, H. & Mnaa, S. (2010, March). Silymarin, the antioxidant component and Silybum marianum extracts prevent liver damage, Food and chemical toxicology, 48(3):803-6, doi: 10.1016/j.fct.2009.12.011

Milić, N.Milosević, N.Suvajdzić, L.Zarkov, M. & Abenavoli, L. (2013, December). New therapeutic potentials of milk thistle (Silybum marianum). Natural Product Communications8(12):1801-10

Féher, J. & Lengyel, G. (2012, January). Silymarin in the prevention and treatment of liver diseases and primary liver cancer. Current Pharmaceutical Biotechnology13(1):210-7

Abenavoli, L., Capasso, R., Milic, N. & Capasso, F. (2010, October). Milk thistle in liver diseases: past, present, future. Phytotherapy Research24(10):1423-32, doi: 10.1002/ptr.3207

Flora, K.Hahn, M.Rosen, H. & Benner, K. (1998, February). Milk thistle (Silybum marianum) for the therapy of liver disease. The American Journal of Gastroenterology93(2):139-43, doi: 10.1111/j.1572-0241.1998.00139.x

Féher, J. & Lengyel, G. (2012, January). Silymarin in the prevention and treatment of liver diseases and primary liver cancer. Current Pharmaceutical Biotechnology13(1):210-7

Karimi, G.Vahabzadeh, M.Lari, P.Rashedinia, M. & Moshiri, M. (2011, July). "Silymarin", a promising pharmacological agent for treatment of diseases. Iranian Journal of Basic Medical Sciences14(4): 308–317

Frassová Z. & Rudá-Kučerová J.(2017, Winter). [Milk Thistle (Silybum Marianum) as a Supportive Phytotherapeutic Agent in Oncology]Klin Onkol, 30(6):426-432, doi: 10.14735/amko2017426 

Post-White J., Ladas E. J. & Kelly K. M. (2007, June). Advances in the use of milk thistle (Silybum marianum)Integr Cancer Ther, 6(2):104-9, doi: 10.1177/1534735407301632 

Tamayo C. & Diamond S. (2007, June). Review of clinical trials evaluating safety and efficacy of milk thistle (Silybum marianum [L.] Gaertn.)Integr Cancer Ther, 6(2):146-57, doi: 10.1177/1534735407301942 

Clichici, S., Olteanu, D., Nagy, A. L., Oros, A., Filip, A. & Mircea, P. A. (2015, March). Silymarin inhibits the progression of fibrosis in the early stages of liver injury in CCl₄-treated rats. Journal of Medicinal Food, 18(3):290-8, doi: 10.1089/jmf.2013.0179 

Jahan, S., Khan, M., Imran, S. & Sair, M. (2015, June). The hepatoprotective role of Silymarin in [von Google zensierter Begriff] induced liver damage of rabbits. JPMA. The Journal of the Pakistan Medical Association, 65(6):620-2 

Das, S. K., Vasudevan, D. M. (2006, Octotber). Protective effects of silymarin, a milk thistle (Silybium marianum) derivative on ethanol-induced oxidative stress in liver. Indian Journal of Biochemistry & Biophysics, 43(5):306-11

Csupor, D. 1, Csorba, A. & Hohmann, J. (2016, October). Recent advances in the analysis of flavonolignans of Silybum marianum. Journal of Pharmaceutical and Biomedical Analysis, 130:301-317, doi: 10.1016/j.jpba.2016.05.034

Huseini, H. F., Larijani, B., Heshmat, R., Fakhrzadeh, H., Radjabipour, B., Toliat, T. et al. (2006, December). The efficacy of Silybum marianum (L.) Gaertn. (silymarin) in the treatment of type II diabetes: a randomized, double-blind, placebo-controlled, clinical trial. Phytotherapy Research, 20(12):1036-9, doi: 10.1002/ptr.1988

Katiyar, S. K., Meleth, S. & Sharma, S. D. (2008). Silymarin, a Flavonoid from Milk Thistle (Silybum marianum L.), Inhibits UV-induced Oxidative Stress Through Targeting Infiltrating CD11b+ Cells in Mouse Skin. Photochemistry and Photobiology, 84(2): 266–271, doi: 10.1111/j.1751-1097.2007.00241.x

Valenzuela, A., Aspillaga, M., Vial ,S. & Guerra, R. (1989, October). Selectivity of silymarin on the increase of the glutathione content in different tissues of the rat. Plana Medica, 55(5):420-2, doi: 10.1055/s-2006-962056

Devi, K. P., Malar, D. S., Braidy, N., Nabavi, S. M.& Nabavi, S.F. (2017). A Mini Review on the Chemistry and Neuroprotective Effects of Silymarin. Current Drug Targets, 18(13):1529-153,. doi: 10.2174/1389450117666161227125121

Borah, A., Paul, R., Choudhury, S., Choudhury, A., Bhuyan, B., Das Talukdar, A. et al. (2013, November). Neuroprotective potential of silymarin against CNS disorders: insight into the pathways and molecular mechanisms of action. CNS Neuroscience & Therapeutics, 19(11):847-53, doi: 10.1111/cns.12175

Galhardi, F., Mesquita, K., Monserrat, J. M. & Barros, D. M. (2009, October). Effect of silymarin on biochemical parameters of oxidative stress in aged and young rat brain. Food and Chemical Toxicology, 47(10):2655-60, doi: 10.1016/j.fct.2009.07.030

Neha, Kumar, A., Jaggi, A. S., Sodhi, R. K., Singh, N. (2014, August). Silymarin ameliorates memory deficits and neuropathological changes in mouse model of high-fat-diet-induced experimental dementia. Naunyn-Schmeideberg’s Archives of Pharmacology, 387(8):777-87, doi: 10.1007/s00210-014-0990-4

Pérez-Hernández, J., Zaldívar-Machorro, V. J., Villanueva-Porras, D., Vega-Ávila, E. & Chavarría, A. (2016). A Potential Alternative against Neurodegenerative Diseases: Phytodrugs. Oxidative Medicine and Cellular Longevity, 2016:8378613, doi: 10.1155/2016/8378613

Murata, N., Murakami, K., Ozawa, Y., Kinoshita, N., Irie, K., Shirasawa, T., et al. (2010). Silymarin attenuated the amyloid β plaque burden and improved behavioral abnormalities in an Alzheimer's disease mouse model. Bioscience, Biotechnology and Biochemistry, 74(11):2299-306, doi: 10.1271/bbb.100524

Yaghmaei, P., Azarfar, K., Dezfulian, M. & Ebrahim-Habibi, A. (2014, January). Silymarin effect on amyloid-β plaque accumulation and gene expression of APP in an Alzheimer's disease rat model. Daru: Journal of Faculty of Pharmacy, 22(1):24, doi: 10.1186/2008-2231-22-24

Yin, F., Liu, J., Ji, X., Wang, Y., Zidichouski, J. & Zhang, J. (2011, February). Silibinin: a novel inhibitor of Aβ aggregation. Neurochemistry International, 58(3):399-403, doi: 10.1016/j.neuint.2010.12.017

Velussi, M., Cernigoi, A. M., De Monte, A., Dapas, F., Caffau, C. & Zilli, M. (1997, April). Long-term (12 months) treatment with an anti-oxidant drug (silymarin) is effective on hyperinsulinemia, exogenous insulin need and malondialdehyde levels in cirrhotic diabetic patients. Journal of Hepatology, 26(4):871-9

Baradaran, A. & Rafieian-Kopaei, M. (2014, February). Re: Protective Role of Silymarin and [von Google zensierter Begrif] against Iron Dextran - Induced Renal Iron Deposition in Male Rats. International Journal of Preventative Medicine, 5(2): 245–246

Surai, P. F. (2015, March). Silymarin as a Natural Antioxidant: An Overview of the Current Evidence and Perspectives. Antioxidants (Basel), 4(1): 204–247, doi: 10.3390/antiox4010204

Wang, M. J., Lin, W. W., Chen, H. L., Chang, Y. H., Ou, H. C., Kuo, J. S. et al. (2002, December). Silymarin protects dopaminergic neurons against lipopolysaccharide-induced neurotoxicity by inhibiting microglia activation. The European Journal of Neuroscience, 16(11):2103-12

Di Pierro, F.Callegari, A.Carotenuto, D. & Tapia, M. M. (2008, December). Clinical efficacy, safety and tolerability of BIO-C (micronized Silymarin) as a galactagogue. Acta bio-medica : Atenei Parmensis79(3):205-10

Zusammensetzung:

Mariendistelsamen Extrakt (Silybum Marianum), Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)

Mengenangaben pro Kapsel:

Mariendistelsamen Extrakt250 mg
- davon Silymarin200 mg

Verzehrempfehlung:

 

  • Zur Nahrungsergänzung täglich 1 Kapsel mit viel Wasser einnehmen, vorzugsweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. 

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Mariendistel Kapseln - 85% Silymarin
Bewertungen
"Ich habe das Silymarin von meinem Heilpraktiker verschrieben bekommen und bin damit bisher sehr zufrieden. "
"Mariendistel oder auch Silymarin, haben bei meiner Haut sehr gut geholfen (hatte eine leichte Form von Schuppenflechten). Meine Haut fühlt sich wieder gut an und widerstandsfähiger. Grade im Winter ist das sonst echt ein Problem. Mit Silymarin fühle ich mich gut vorbereitet!"
"Habe meinem Vater die Mariendistel Kapseln bestellt, da er Probleme mit der Leber hat. Bisher ist er sehr zufrieden. Er nimmt es jetzt seit 3 Wochen. "
"Ich habe mir Mariendistel bzw. Silymarin bei Herbano bestellt, weil ich schon andere Produkte bei ihnen bestellt habe und bin damit bisher sehr zufrieden! Die Mariendistel Kapseln haben laut Beschreibung eine tolle Wirkung, auf die bin ich schon gespannt. Gerade für die Leber soll die Mariendistel das beste natürliche Mittel sein, das es derzeit auf dem Markt gibt! "
"ich habe den Ratgeber-Artikel zur Leberentgiftung gelesen und habe mir daraufhin gleich die Mariendistel Kapseln bestellt. Bin sehr zufrieden."
"Gutes Produkt zur Entgiftung - wurde mir von meinem Heilpraktiker empfohlen. LG Ulrich"
"Habe grade mit einer Detox-Kur gestartet und gelesen, dass die Mariendistel Kapseln wohl auch gut helfen. Bin gespannt, wie sich die Detox Kur auf mich auswirkt. Grüße, Nina"
"Habe mir die Mariendistel Kapseln zur Entgiftung bestellt, da ich gelesen habe, dass sie sehr wirksam ist. LG"
"Die Mariendistel Kapseln wurden schnell geliefert, alles bestens. Bin zufrieden. LG Tina"
"Bin mit dem Produkt sehr zufrieden. Seit ich die Mariendistel Kapseln nehme, haben sich meine Leberwerte gebessert und ich fühle mich auch im Allgemeinen fitter. Lieferung und Ware einwandfrei. "
"Ich vertrage den Extrakt sehr gut, mir geht es allgemein besser seit ich das Produkt nehme. "
"Habe mir den Mariendistel Extrakt zur Entgiftung meiner Leber gekauft. Bin sehr zufrieden. Schnelle Lieferung."
"Tolles Produkt, perfekt als Ergänzung in meiner Detox-Kur. "
"Ich nehme die Mariendistel Kapseln zur Entgiftung. Ich finde sie echt angenehm, der Preis ist auch voll ok! "
"Super Produkt! Ich habe mehr Energie bekommen und fühle mich einfach besser..."
"Gebe es meinen Patienten regelmäßig zur Entgiftung der Leber. haben bisher sehr gute erfahrungen gemacht auch bei größeren leberschäden. "
"Sehr gutes Produkt und gute Preis-Leistung! Bin sehr zufrieden und bestelle wieder. "
Neu im Magazin
Nehmen Sie Ihre Gesundheit rechtzeitig in die Hand - der ganzheitliche Ansatz
Vergesslichkeit? - Was Sie dagegen tun können
Darm-Hirn-Achse: Wieso wir Schmetterlinge im Bauch haben

Häufige Fragen:

Ist Mariendistel gut für die Leber?

Ja, das im Mariendistel enthatlen Silymarin unterstützt die Leber bei der Entgiftung.

Wie viel Mariendistel täglich?

Unsere Verzehrempfehlung lautet 1 Kapsel Mariendistel Forte täglich (250 mg Mariendistel Extrakt)

Wann sollte Mariendistel eingenommen werden?

Es wird empfohlen, Mariendistel eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit einzunehmen.

Wie schnell wirkt Mariendistel?

Das Silymarin der Mariendistel wird nach ca. 2 bis 4 Stunden nach der Einnahme vom Körper aufgenommen. Bis man auch körperlich eine Veränderung warhnehmen kann, sollte die Mariendistel jedoch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.