Austria
  • Deutschland
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 05574 801761

05574 801761

Melatonin Kapseln
  • Melatonin Kapseln
  • Melatonin Qualitätsmerkmale
  • Melatonin Vergleich
Melatonin Kapseln
Melatonin Qualitätsmerkmale
Melatonin Vergleich

Melatonin Kapseln 1.5 mg

30 Kapseln à 1.5 mg
x
Leider sind nur noch 1133 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
18,95 €
Sie sparen 5%
18,35 €
Sie sparen 8%
17,96 €
Sie sparen 10%
 
paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Mit Melatonin reaktivieren Sie ihr natürliches Schlafverhalten und profitieren von ungeahnter Erholung.  

 

Melatonin Kapseln

  • Verkürzen die Einschlafzeit und verbessern die Schlafqualität
  • Können bei Schlaf bedingten Depressionen helfen
  • Unterstützen Anti-Aging, fördern den Zellschutz und das Immunsystem
Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Was ist Melatonin? 

Melatonin ist unser körpereigenes, natürliches Schlafhormon und beeinflusst unseren Tages-Nacht-Rhythmus so, dass wir uns entweder müde oder wach fühlen. Es bestimmt zudem zeitgleich unsere Schlafqualität und Einschlafdauer. 

Wie wird Melatonin im Körper gebildet?

Das Schlafhormon wird im Körper aus dem Glücks- bzw. Wohlfühlhormon Serotonin gebildet. Die Umwandlung findet in der Zirbeldrüse statt, denn diese steuert die Melatonin-Ausschüttung, und somit unseren Tag-Nacht-Rhythmus.

Die Zirbeldrüse ist also dafür verantwortlich, dass wir am Tag wach und abends müde werden.

 

Melatonin ist der Botenstoff für einen guten Schlaf!

 

Das Schlafhormon Melatonin und seine Rolle im Körper

Unser Biorhythmus funktioniert wie eine innere Uhr und folgt einem 24-Stunden Rhythmus. Am Abend werden wir müde und am Morgen erwachen wir wieder. Dieser Prozess wird durch die Zirbeldrüse gesteuert.

Warum schlafen wir ein?

Im Biorhythmus beginnt die Produktion des Schlafhormons Melatonin üblicherweise gegen 21 Uhr, wenn es draußen dunkel wird. Die Zirbeldrüse beginnt dann mit der vermehrten Melatonin Ausschüttung ins Blut und wir werden schläfrig. Von 00 bis 02 Uhr erreicht die Melatonin Ausschüttung ihren Höhepunkt, wodurch wir in den Tiefschlaf fallen. 

Und warum wachen wir wieder auf?

Morgens, wenn der Körper Licht ausgesetzt wird, werden die Nervenbahnen vom Auge (Retina) bis hin zum Gehirn (Hypothalamus) stimuliert. Der im Gehirn sitzende Suprachiasmatischer Kern (Nucleus suprachiasmaticus) steuert die Zirbeldrüse. Werden Lichtreize weitergeleitet, wird die Zirbeldrüse weniger stimuliert, was die Ausschüttung von Melatonin verringert. Dadurch sinkt die Konzentration von Melatonin im Blut und wir wachen auf.

Gegen 9 Uhr ist der Melatoninspiegel kaum noch messbar.

Welche Rolle spielt die Sonne dabei?

Forschungsergebnisse besagen, dass sich mit dem Tanken von Sonne untertags, der Serotoninspiegel steigern lässt. Und aus Serotonin wird Melatonin. Haben Sie also genügend Sonnenlicht am Tag getankt, kann der Körper auch mehr Melatonin bilden und Sie schlafen besser.

Nehmen Sie sich am Tag also Zeit für einen Spaziergang draußen oder gehen Sie bzw. fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit.  

Je mehr Sonne Sie am Tag tanken, desto mehr Melatonin kann der Körper aus Serotonin bilden!

Wurde abends/nachts genügend Melatonin ausgeschüttet und konnten wir ungestört schlafen, wachen wir auf und fühlen uns fit und ausgeschlafen. Wird unser Biorhythmus aber aufgrund von diversen Faktoren gestört, kann es zu massiven Schlafproblemen kommen. 

Warum ist Schlaf so wichtig für Ihre Gesundheit?

Schlaf ist nicht gleich Schlaf – wichtig ist die Schlafqualität. Dies ist anhand des REM-Schlafes und Tiefschlafes messbar.

  • Die REM-Phase ist dafür zuständig, die Erlebnisse des Tages zu verarbeiten.
  • Die Tiefschlaf-Phase sorgt für die Regeneration, damit wir am nächsten Tag wieder Höchstleistungen vollbringen können.

Sind diese Phasen im Schlaf ausgeprägt und ohne Unterbrechung, fühlen wir uns am Morgen ausgeschlafen und erholt. 

Wussten Sie, dass Schlafmangel und schlechter Schlaf das Immunsystem negativ beeinträchtigen können? 

Die Ursachen für einen Mangel an Melatonin und schlechten Schlaf sind vielfältig:

  • Durch elektrisches Licht: Vor allem das blaue Licht, dem wir tagtäglich durch Smartphones, Computerbildschirmen und Fernsehern ausgesetzt sind, hemmt die Melatonin-Ausschüttung maßgeblich.
  • Bei Serotoninmangel: Melatonin wird aus Serotonin gebildet, wodurch es zwangsläufig zu einem Melatoninmangel kommt, wenn zu wenig Serotonin zur Bildung zu Verfügung steht.
  • Bei Stress: Dauerstress reduziert die Melatonin-Produktion
  • Familiäre oder berufliche Probleme
  • Unausgewogene Ernährung
  • Gesundheitliche Beschwerden
  • Zunehmendes Alter: Mit zunehmendem Alter wird weniger Melatonin produziert. Es kommt zu Schlafstörungen und Einschlafproblemen – die Schlafqualität ist schlechter.
  • Bei Nachtarbeit oder Blindheit: Da Melatonin bei Dunkelheit mehr Melatonin produziert, haben blinde Menschen oder Nachtarbeiter oftmals Probleme mit ihrem Melatoninspiegel. Doch für uns alle gilt, dass zu wenig Licht am Tag oder grelles Licht am Abend den normalen Melatoninzyklus des Körpers stört.
  • Durch Medikament-Einnahmen: Bestimmte Medikamente können die Melatonin-Bildung vermindern
  • Durch Konsum von: Koffein, Alkohol und Nikotin

Wann kann Ihnen eine Ergänzung mit Melatonin helfen?

Bei Schlafproblemen kann die richtige Dosis an Melatonin dafür sorgen, dass Sie gut schlafen. Falls Sie sich also ständig müde und erschöpft fühlen, sind Melatonin Kapseln möglicherweise ein geeignetes Mittel, um diesen Teufelskreis zu durchbrechen. 

Die Vorteile von Melatonin Kapseln: 

  1. Melatonin Kapseln sorgen für ein besseres Ein- und Durchschlafen
  2. Melatonin Kapseln helfen sogar bei Jetlag
  3. Melatonin Kapseln gegen Alterserscheinungen
  4. Melatonin Kapseln unterstützen unser Immunsystem

 

Alleine in Deutschland leiden jede 2. Frau und jeder 4. Mann unter Schlafproblemen!

 

Melatonin

1. Melatonin Kapseln bei Einschlafproblemen 

Der Schlüssel zu erholsamen Schlaf liegt also unter anderem an dem richtigen Level an Melatonin im Blutkreislauf. Doch viele von uns leiden von Zeit zu Zeit an Schlafstörungen, denen ganz verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Dazu zählen lange Arbeitsstunden, häufiges Reisen oder Fernreisen, aber auch Beschwerden, wie Harndrang oder stressige Ereignisse. Das kann dazu führen, dass wir in der Nacht häufig aufwachen.

Auch mit dem Alter ändert sich unser Schlafverhalten. Besonders ältere Menschen sind für Schlafstörungen und häufiges Erwachen bei Nacht anfällig. Dies liegt daran, dass der Melatoninspiegel insgesamt fällt, je älter wir werden. 

So besitzen wir ab dem 30. Lebensjahr gerade noch soviel Melatonin wie ein 5-jähriges Kind. Ab dem 65. Lebensjahr besitzt unser Körper bereits weniger Melatonin als ein Neugeborenes.

Dies stellt unser Durchschlaf- und Einschlafvermögen ernsthaft auf die Probe. 

Eine groß angelegte Studie brachte etliche schlaffördernde Eigenschaften von Melatonin zutage. Wissenschaftler werteten 15 Studien aus, die sich mit dem Schlaf von gesunden Erwachsenen beschäftigten. Sie konnten feststellen, dass eine Ergänzung mit Melatonin die Zeit bis zum Einschlafen (die Schlaflatenz) erheblich senken kann.

Und nicht nur das auch die Schlafeffizienz sowie die Schlafdauer konnten mithilfe von Melatonin erhöht werden. Unter Schlafeffizienz versteht sich  die tatsächliche Zeit die Probanden wirklich schlafend im Bett verbringen.

Melatonin fördert also gesunde Schlafmuster, und zwar unabhängig von der Ursache ihrer Schlaflosigkeit. Durch eine gezielte Zufuhr von Melatonin können wir unsere innere Uhr steuern und ein leichteres Einschlaf- und Durchschlafvermögen erlangen. 

Ein Mangel an Melatonin lässt uns schlecht (ein-)schlafen!

2. Helfen Melatonin Kapseln auch bei Jetlag?

Ja, Melatonin hilft dabei optimal. Reisen in andere Zeitzonen führen oftmals zu Erschöpfung und Schlaflosigkeit, bekannt als Jetlag . Die Gabe von Melatonin kann die Auswirkungen eines Jetlags reduzieren oder vermeiden, vor allem bei Reisen über mehrere Zeitzonen.

Wie das geht? Melatonin unterstützt den Körper bei der Resynchronisation des Biorhythmus und hilft Reisenden somit, sich an die entsprechende Ortszeit anzupassen.

3. Mit Melatonin Kapseln das Altern verlangsamen?

Dass die Nacht der Regeneration des Körpers dient, ist bekannt. Sobald es Nacht wird, durchwandert Melatonin in höchster Konzentration den Körper. Dort bietet es jeder Zelle und jedem Organ die Möglichkeit seine Arbeit zu reduzieren. Zahlreiche Vorgänge im Körper werden nun auf ein Minimum reduziert.

Der jedoch wichtigste Vorgang ist das Absenken der Körpertemperatur. Dadurch arbeiten die unterkühlten Organe weniger schnell und überleben so länger. Gleichzeitig sinkt auch die Fähigkeit der Zelle Energie konsumierende Reaktionen durchzuführen.

Dieser hypotherme Zustand hat die Möglichkeit, die Degeneration zu unterbrechen. Er ermöglicht dem Körper jene Reparaturvorgänge zu tätigen, welche er im wachen Zustand nicht durchführen kann.

Der Körper wird entspannt und belebt zugleich, zudem werden Alterserscheinungen gemindert.

4. Melatonin Kapseln für das Immunsystem

Zusätzlich zu seiner Fähigkeit den Körper zu regenerieren, gilt Melatonin auch als das stärkste körpereigene Antioxidans. Eine geschwächte Melatonin Produktion führt unausweichlich zu einem erhöhten Angriff der freien Radikale. Melatonin hat die Fähigkeit die freien Radikale an sich zu binden, diese zu neutralisieren und sie auszuscheiden. Das Immunsystem wird so im Schlaf gestärkt.

Melatonin kaufen

Warum enthalten unsere Melatonin Kapseln Magnesium?

Magnesium ist eines der wichtigsten Mineralstoffe für einen guten Schlaf. Zum einen ist Magnesium an der Umwandlung von Proteinen im Körper beteiligt. Zum anderen ist es für die Reizweiterleitung zwischen Nerven- und Muskeln zuständig. Dies hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem und spielt eine Rolle bei der Muskelentspannung und der Nervenfunktion. Aus diesem Grund wird Magnesium beispielsweise auch oft zur Behandlung von Symptomen des Restless Leg Syndroms verwendet.

Magnesium hilft dem Körper auch den Spiegel von GABA (Gamma-Aminobuttersäure) aufrechtzuerhalten. Gaba ist ein Neurotransmitter, der dafür verantwortlich ist, dass unser Nervensystem „herunterfährt“ und wir nachts zur Ruhe kommen.

Sicherheit und Dosierung von Melatonin

Können Sie zu viel Melatonin einnehmen?

Wie bei den meisten Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln ist es möglich, zu viel einzunehmen. Die meisten Ärzte und Wissenschaftler empfehlen eine tägliche Dosis von nicht mehr als fünf Milligramm. Die individuelle Dosis ist abhängig von der Person und ihren Beschwerden.

Beginnen Sie also mit einer sehr geringen Dosis Melatonin und beobachten Sie, was passiert. Orientieren Sie sich an den Angaben auf der Verpackung und wenden Sie sich bei Unsicherheiten an einen Heilpraktiker oder Arzt.

Welche Nebenwirkungen kann Melatonin hervorrufen?

Die orale Einnahme für einen kurzen Zeitraum ist im Allgemeinen sicher. Einige Menschen vertragen Melatonin auch über einen längeren Zeitraum hinweg ohne Nebenwirkungen. Melatonin wurde in Studien über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren sicher eingenommen.

Eine zu hohe Dosis kann dazu führen, dass das Melatonin eine gegenteilige Wirkung erzielt und den Schlaf-Wach-Rhythmus stört. Manche Menschen berichten von lebhaften Träumen oder Alpträumen. 

Andere mögliche Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Schwindel, Schläfrigkeit am Tage, kurzzeitige depressive Gefühle, Bauchkrämpfe, Reizbarkeit und eine verminderte Libido. Falls Sie sich am Morgen nach der Einnahme benommen fühlen, versuchen Sie es mit einer geringeren Dosis.

Wer sollte bei der Einnahme von Melatonin besonders aufpassen?

Schwangere oder stillende Frauen: sollten kein Melatonin einnehmen. Da es sich bei Melatonin um ein Hormon handelt, sollten Sie es nur unter Aufsicht eines Arztes einnehmen. Vor allem auch dann, wenn Sie bereits in der Vergangenheit unter hormonbedingten Beschwerden litten.

Sensible Menschen: vertragen geringe Dosen besser.

Personen, die bestimmte Medikamente einnehmen: Melatonin kann die Wirksamkeit mancher Medikamente beeinträchtigen und zugleich Nebenwirkungen anderer senken. Im Allgemeinen sollten Sie Wechselwirkungen mit folgenden Medikamenten beachten und die Kombination derer ausschließen: 

  • Antidepressiva
  • Neuroleptika
  • Benzodiazepin
  • Antibabypille
  • Blutdruckmedikamente
  • Betablocker
  • Blutverdünnungsmittel  (Gerinnungshemmer)
  • Interleukin-2
  • Nichtsteroidale Antirheumatika
  • Steroide und Immunsuppressiva
  • Tamoxifen

Achtung: Steuern Sie in den fünf Stunden nach der Einnahme kein Auto und arbeiten Sie an keinen Maschinen. Falls Sie beabsichtigt oder aus Versehen eine zu hohe Dosis Melatonin eingenommen haben, suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

Dosierung von Melatonin Kapseln bei Kindern

In bestimmten Fällen profitieren auch Kinder von Melatonin. Falls Ihr Kind an Entwicklungsstörungen des Nervensystems leidet, die zu Schlafproblemen führen, verschreibt der Arzt Ihrem Kind unter Umständen Melatonin. Außerdem wird es zur Behandlung von Symptomen bei ADHS, Autismus, Zerebralparese (Gehirnlähmung) und kindlichen Entwicklungsstörungen verwendet.

Achtung: Höhere Dosen Melatonin lösen bei Kindern allerdings Krampfanfälle aus. Außerdem könnte Melatonin die Entwicklung von Jugendlichen aufgrund von Wechselwirkungen mit anderen Hormonen beeinträchtigen. Fragen Sie auf jeden Fall einen Arzt, bevor Sie Ihrem Kind Melatonin geben.

Dosierung von Melatonin Kapseln bei Erwachsenen

Nehmen Sie die Melatonin Kapseln erst kurz vor dem Schlafengehen ein. Achten Sie auf die beschriebene Dosierung bzw. auf die Empfehlung Ihres Heilpraktikers oder Arztes um Nebenwirkungen zu vermeiden. 

  • Gegen Jetlag: Leiden Sie unter Jetlag oder wollen ihm vorbeugen? In etlichen Studien wurden zur Überwindung des Jetlags 0,5 bis fünf Milligramm Melatonin oral verabreicht. Eingenommen wurde es eine Stunde vor dem Schlafengehen am Reiseziel. 
    Oder Sie nehmen zwei Tage vor Abflug jeden Abend eine Stunde vor dem Zubettgehen ein bis fünf Milligramm Melatonin. Das wiederholen Sie noch zwei bis drei Tage lang am Zielort.
  • Bei Biorhythmusstörungen (Schlafstörungen): bei Patienten mit und ohne Fehlsichtigkeit reicht eine Einzeldosis von 0,5 bis fünf Milligramm oral vor dem Schlafengehen bzw. als tägliche Dosis über einen Zeitraum von ein bis drei Monaten.
  • Beim Schlafphasensyndrom: Nehmen Sie für die Dauer von zwei Wochen bis drei Monaten täglich 0,3 bis fünf Milligramm oral vor dem Schlafen ein. Üblicherweise werden fünf Milligramm verabreicht.

Basierend auf wissenschaftlichen Studien, Überlieferungen und Expertenmeinungen existieren viele weitere Dosierungsempfehlungen je nach Art der Beschwerden. Je mehr Melatonin Sie einnehmen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie unerwünschte Nebenwirkungen erleiden. Um sicherzugehen, dass Sie Melatonin richtig dosieren, sollten Sie sich vorab mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker absprechen.

Quellen (in englischer Sprache):

Mathes, A. M. (2010, December). Hepatoprotective actions of melatonin: Possible mediation by melatonin receptors, World Journal of Gastroenterology16(48): 6087–6097, doi: 10.3748/wjg.v16.i48.608

Srinivasan, V.Spence, D.W.Pandi-Perumal, S.R.Trakht, I. 6 Cardinali, D.P. (2008). Jet lag: therapeutic use of melatonin and possible application of melatonin analogs. Travel Medicine and Infectious Disease6(1-2):17-28, doi: 10.1016/j.tmaid.2007.12.002

Reiter, R. J., Rosales-Corral, S. A., Tan, D. X., Acuna-Castroviejo, D.,Qin, L., Yang, S. F. et al. (2017, April). Melatonin, a Full Service Anti-Cancer Agent: Inhibition of Initiation, Progression and Metastasis. International Journal of Molecular Sciences, 18(4): 843, doi: 10.3390/ijms18040843 

Slominski, R. M., Reiter, R. J., Schlabritz-Loutsevitch, N., Ostrom, R. S. & Slominski, A. T. (2012, January). Melatonin membrane receptors in peripheral tissues: Distribution and functions. Molecular and Cellular Endocrinology, 351(2): 152–166, doi: 10.1016/j.mce.2012.01.004 

Meng, X., Li, Y., Li, S., Zhou, Y., Gan, R. Y., Xu, D. P. (2017, April). Dietary Sources and Bioactivities of Melatonin. Nutrients, 9(4): 367, doi: 10.3390/nu9040367 

Shukla, M., Govitrapong, P., Bontem, P., Rieter, R. J., Satayavivad, J. (2017, October). Mechanisms of Melatonin in Alleviating Alzheimer’s Disease. Current Neuropharmacology, 15(7): 1010–1031, doi: 10.2174/1570159X15666170313123454 

Carrillo-Vico, A., Lardone, P. J., Alvarez-Sanchez, N., Rodriguez-Rodriguez, A., & Guerrero, J. M. (2013, April) Melatonin: Buffering the Immune System. International Journal of Molecular Sciences, 14(4): 8638–8683, doi: 10.3390/ijms14048638 

Zhang, J. J., Meng, X., Li, Y., Zhou, Y., Xu, D. P., Li, S. & Li, H. B. (2017, April). Effects of Melatonin on Liver Injuries and Diseases. International Journal of Molecular Sciences, 18(4): 673, doi: 10.3390/ijms18040673 

Tordjman, S., Chokron, S., Delorme, R., Charrier, A., Bellissant, E., Jaafari, N. et al. (2017, April). Melatonin: Pharmacology, Functions and Therapeutic Benefits. Current Neuropharmacology, 15(3): 434–443, doi: 10.2174/1570159X14666161228122115 

Hu, W., Deng, C., Ma, Z., Wang, D., Fan, C., Li, T. et al. (2017, May). Utilizing melatonin to combat bacterial infections and septic injury. British Journal of Pharmacology, 174(9): 754–768, doi: 10.1111/bph.13751 

Ma, Z., Yang, Y., Fan, C., Han, J., Wang, D., Die, S. et al. (2016, July). Melatonin as a potential anticarcinogen for non-small-cell lung cancer. Oncotarget, 7(29): 46768–46784, doi: 10.18632/oncotarget.8776 

Claustrat, B. & Leston, J. (2015, August). Melatonin: Physiological effects in humans. Neurochirurgie, 61(2-3):77-84, doi: 10.1016/j.neuchi.2015.03.002 

Sletten, T. L., Magee, M., Murray, J. M., Gordon, C. J., Lovato, N., Kennaway, D. J. et al. (2018, June). Efficacy of melatonin with behavioural sleep-wake scheduling for delayed sleep-wake phase disorder: A double-blind, randomised clinical trial. PLoS Medicine, 15(6):e1002587, doi: 10.1371/journal.pmed.1002587 

Vural, E. M., Van Munster, B. C. & De Rooij, S. E. (2014, June). Optimal dosages for melatonin supplementation therapy in older adults: a systematic review of current literatureDrugs & Aging31(6):441-51, doi: 10.1007/s40266-014-0178-0

Geoffriau, M., Brun, J., Chazot, G. & Claustrat, B. (1998). The physiology and pharmacology of melatonin in humansHormone Research49(3-4):136-41, doi: 10.1159/000023160

Bellipanni, G.Bianchi, P.Pierpaoli, W.Bulian, D. & Ilyia, E. (2001, February). Effects of melatonin in perimenopausal and menopausal women: a randomized and placebo controlled studyExperimental Gerontology36(2):297-310

Zusammensetzung

Melatonin Pulver, Magnesiumcarbonat, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle) 

Mengenangaben pro empfohlener Tagesverzehrsmenge (= 1 Kapseln)

Magnesium51,5 mg
Melatonin1,5 mg
  • Zur Nahrungsergänzung 1 Kapsel täglich kurz vor dem Schlafengehen mit viel Wasser einnehmen.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.

 

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Melatonin Kapseln 1.5 mg
Bewertungen
"Ich leide schon länger unter Schlafstörungen und bin dann durch einen Zeitungsartikel zufällig auf Melatonin gestoßen. Ich nehme es jetzt seit ca. 2 Wochen und bin damit sehr zufrieden. Ich schlafe deutlich besser und länger und fühle mich am nächsten Morgen ausgeruhter. Ich habe, wie im Produkttext beschrieben, mit einer geringen Dosis angefangen. "
"Mir wurden die Melatonin Kapseln von meinem Heilpraktiker empfohlen, da ich nun schon seit längerem Schwierigkeiten beim Einschlafen habe. Ich habe die Kapseln nun ausprobiert und bin mit der Wirkung sehr zufrieden."
"Mir haben die Melatonin Kapseln sehr gut getan auf meiner letzten Reise. Ich hatte fast kein Jetlag, wodurch ich meinen Urlaub noch mehr genießen konnte! Kann ich also weiterempfehlen!"
"Grade gestern kam ein Bericht in Galileo zum Thema Einschlafen. Da wurden verschiedene Gadgets getestet, leider aber kein Melatonin. Und doch ist Melatonin doch am wirksamsten. Ich persönlich finde die Melatonin kapseln von Herbano genial. Meine Schlafqualität hat sich auf natürliche Weise, ohne teures Gadget erheblich verbessert. LG Ute W."
"Ich bin von den Melatonin Kapseln begeistert. Meine Freundin hat sie mir vor einiger Zeit empfohlen, woraufhin ich mir das Melatonin gekauft habe. Ich schlafe wirklich schneller ein und schlafe vor allem durch. "
"Bei meiner letzten Reise nach Amerika hatte ich große Probleme mit meinem Jetlag. Eine Freundin hat mir dann von den Melatonin Kapseln empfohlen. Daraufhin habe ich mir die Melatonin Kapseln gekauft. Ich reise nächste Woche wieder nach Amerika und bin gespannt, ob das Melatonin wirklich so gut hilft was es verspricht! "
"Tolles Produkt. Hat bei mir super gegen Jetlag geholfen!"
"Habe mit dem Melatonin keine Einschlafschwierigkeiten mehr und kann morgens entspannt aufwachen. Super!"
"Da ist das Problem mit dem Jetlag überhaupt kein Thema mehr. Ich bin begeistert von den Melatonin Kapseln! So kann man die ersten Urlaubstage gleich genießen und muss nicht tagsüber schlafen gehen, weil einem der Jetlag zu schaffen macht."
"Die Melatonin Kapseln haben mir sehr geholfen.Es fühlt sich so gut an, morgens ausgeschlafen aufzuwachen. Gruß, Roland"
"Bin mit diesem Produkt bisher sehr zufrieden. Mein Schlaf wurde besser und ruhiger. Ich schaff es wieder eine Nacht durchzuschlafen. Ich nehme die Kapseln aber auch sehr regelmäßig und denke, dass das wichtig ist um gute Wirkungen zu erreichen. LG"
"Diese Kapseln haben mir super bei meiner Weltreise geholfen. Da hatte ich mehrere Langstreckenflüge, die dadurch echt viel angenehmer wurden. Ich konnte während dem Flug besser schlafen und erholte mich schneller wieder nach einem so langen Flug. "
"Angenehmes Produkt, mein Schlaf wurde besser."
"Ich bin geschäftlich viel unterwegs und habe daher auch öfter mit Jetlags zu kämpfen. Eine Kollegin hat mir Melatonin empfohlen und ich habe es gleich ausprobiert und bin davon sehr begeistert. Ich hatte bisher keine Schlafprobleme mehr trotz der Zeitverschiebungen. Einfach toll! Herzliche Grüße, Simone"
"Mein Arzt meinte, ich hätte einen niedrigen Melatoninspiegel, weshalb ich solche Einschlafprobleme hätte. Hab dann recherchiert und bin auf Herbano gestoßen. Bin bisher sehr zufrieden mit den Kapseln. Liebe Grüße Ulrike R."
"Bin sehr zufrieden mit diesen Melatonin kapseln. Habe gesehen, dass es jetzt auch noch stärkere gibt, werde diese das nächste Mal testen. Aber auch die "normal" dosierten sind höher dosiert und wirken gut. LG Doris"
"Ich sitze viel am Computer, wodurch mein Melatoninspiegel total aus dem Gleichgewicht gebracht ist was zu Schlafproblemen geführt hat. Die Melatonin Kapseln helfen mir super dabei wieder besser zu schlafen und meinen Bedarf an Melatonin zu decken!"
"Bin begeistert von diesen Kapseln! Bin viel auf Reisen und mein Biorhythmus ist jedes mal ganz durcheinander. Die Kapseln helfen mir dabei, ihn wieder in Balance zu bringen. "
"Tolles Produkt - ich kann viel besser einschlafen. "
"Habe die Melatonin Kapseln beim letzten Flug ausprobiert, hat super funktioniert! Viel weniger Jetlag als sonst. Zudem habe ich viel besser geschlafen! Die Kapseln nehme ich jetzt auf jeden Flug mit."
"Ich habe die Kapseln zum ersten Mal ausprobiert, als ich weit geflogen bin und ein Jetlag erwartet habe, die Kapseln haben sehr gut geholfen! Jetzt nehme ich sie auch wenn ich Einschlafschwierigkeiten habe - Top!"
"Grundsätzlich nichts zu beanstanden an der Lieferung, dem Kauf oder der Verpackung. Allerdings ist mir das Melatonin viel zu schwach. Ich bräuchte ein deutlich höher dosiertes mit 5mg Melatonin. Da ich es schon geöffnet habe, leider raus geschmissenes Geld. "
"Hallo, ob es was gegen das Älterwerden hilft kann ich noch nicht sagen, aber ich wache auf jedenfall erfrischter und erholter auf. Vielleicht hilft das schon was...."
"alles ordentlich, schnell geliefert. Nehme das lieber als Schlafmittel, ist nicht so stark. Bei Bedarf nehme ich 2. Brauch ich aber fast nie. HGF Beate Lutz"
"Top Produkt. Bin viel unterwegs, hilft mir meinen Schlaf besser zu planen. Mfg"
Neu im Magazin
Nehmen Sie Ihre Gesundheit rechtzeitig in die Hand - der ganzheitliche Ansatz
Vergesslichkeit? - Was Sie dagegen tun können
Darm-Hirn-Achse: Wieso wir Schmetterlinge im Bauch haben

Häufige Fragen: 

Was ist Melatonin?

Melatonin ist unser körpereigenes Schlafhormon, das wir für einen guten und erholenden Schlaf brauchen. Melatonin wird in der Zirbeldrüse aus Serotonin (Glücks- und Wohlfühlhormon) gebildet.

Wann benötige ich Melatonin 1,5 mg?

Ein niedriger Melatoninspiegel wirkt sich auf unsere Schlafqualität aus.

Melatonin 1,5 mg ist ideal für jene, die mit der Einnahme von Melatonin beginnen wollen. Es wird grundsätzlich dazu geraten, die Einnahme niedrig dosiert zu beginnen. 

Melatonin Kapseln oder Melatonin Tabletten können Sie einnehmen, wenn Sie an Schlafproblemen leiden. Dadurch können Sie Ihren Tag-Nacht-Zyklus wieder in Einklang bringen.

Wie viel Melatonin zum Schlafen?

Starten Sie mit einer niedrigen Dosis Melatonin. Dafür eignet sich unser Melatonin 1,5 mg. Nehmen Sie dafür 1 Kapsel mit reichlich Wasser ein. Am besten ist es, wenn es vor dem Schlafengehen eingenommen wird.

Wie lange können Sie Melatonin einnehmen?

Die Einnahme von Melatonin Kapseln für einen kurzen Zeitraum gilt im Allgemeinen als sicher. Einige Menschen vertragen Melatonin auch über einen längeren Zeitraum hinweg ohne Nebenwirkungen. Melatonin wurde in Studien beispielsweise über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren sicher eingenommen. Jedoch sollten Sie eine längere Einnahme stets mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker besprechen. 

Hat Melatonin Nebenwirkungen?

Auch Melatonin kann, wenn eine zu hohe Dosis eingenommen wird, Nebenwirkungen mit sich bringen. Eine zu hohe Dosis kann zum gegenteiligen Effekt führen. Dabei kann der Biorhythmus gestört werden. Achten Sie deshalb immer darauf, nicht mehr, als beschrieben einzunehmen.

Bei Nebenwirkungen sollten Sie mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker sprechen.

Was ist drin?

In unserem Melatonin 1,5 mg sind nur Melatonin und Magnesium enthalten. Diese werden in eine vegane Kapselhülle gepackt. Somit ist unser Produkt frei von Füllstoffen, Trennmittel oder anderen künstlichen Zusatzstoffen.

Wie funktioniert die Produktion von Melatonin?

Melatonin wird von der Zirbeldrüse aus dem Wohlfühlhormon Serotonin gebildet.

Wie viel mg pro Tag benötige ich?

Am besten starten Sie mit einer niedrigen Dosis von 1,5 mg.