Austria
  • Deutschland
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 05574 801761

05574 801761


Schöne, gesunde Haut in 3 Schritten: Wie gelingt die nachhaltige Pflege?

Schöne, gesunde Haut in 3 Schritten: Wie gelingt die nachhaltige Pflege?

Schöne, gesunde Haut in 3 Schritten: Wie gelingt die nachhaltige Pflege?

Kommt wahre Schönheit von innen?

Ein klares Ja!

Denn sind wir mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt, strahlt unsere Haut das auch aus. Doch leider haben heutzutage viele Menschen einen Nährstoffmangel, der dem Hautbild, den Haaren und der Gesundheit auch anzusehen ist. 

Die Haut als unser größtes Organ benötigt regelmäßige Pflege und Unterstützung. Besonders wenn wir älter werden, braucht unsere Haut eine intensivere Pflege um Falten und trockener Haut vorzubeugen.

Wussten Sie, dass bei fast einem Drittel der Menschen mit Hautproblemen auch psychische Probleme wie Depressionen auftauchen? 

Doch was tut unserer Haut gut? Wir haben die wichtigsten Punkte hier zusammengefasst.

➤ Fast jeder Dritte mit Hautproblemen hat auch psychische Probleme!

Schritt 1: die richtige Ernährung

Ja, auch Ihre Haut profitiert von einer guten und ausgewogenen Ernährung, besonders dann, wenn Sie bereits mit Hautproblemen kämpfen. Die richtige Pflege beginnt stets von innen. Die teuersten Cremes nützen nichts, wenn nicht auch die Ernährung entsprechend angepasst wird. Denn eine ungesunde Ernährung ist nicht nur für die allgemeine Gesundheit schädlich, auch die Haut reagiert auf zu viel Zucker, Fett, Milch und Alkohol mit Entzündungen.

Das Gute ist, wenn Sie bisher viele Milchprodukte, raffinierten Zucker und Fette konsumiert haben, stellen sich bei einem Verzicht bereits nach wenigen Wochen erste positive Verbesserungen ein. Bauen Sie viel grünes Gemüse und Obst in Ihren Speiseplan ein, trinken Sie viel Wasser und kochen Sie frisch. Probieren Sie es aus!

➤ Nicht mal 1 % der Bevölkerung ernährt sich wirklich ausgewogen!

Schritt 2: die richtigen Nährstoffe als Stütze von innen

Kollagen – das Innengerüst

Kollagen kommt von Natur aus am häufigsten im ganzen Körper und in der Haut vor. Ab Anfang zwanzig lässt die körpereigene Produktion aber langsam nach. Danach beginnt der Teint damit, an Volumen zu verlieren. Was können Sie dagegen machen? Sie können Kollagen als Ergänzung einnehmen und so die Kennzeichen der Hautalterung verlangsamen bzw. verbessern.

In einer Schweizer Studie nahmen Probanden 8 Wochen lang regelmäßig Kollagenhydrolysat ein. Die Studie zeigte, dass sich die Hautelastizität insgesamt statistisch signifikant verbesserte. Nach 4-wöchiger Nachbehandlung wurde eine signifikant höhere Hautelastizität festgestellt. Allgemein konnte beobachtet werden, dass sich die Hautfeuchtigkeit und Hautverdunstung verbesserten.

Hyaluron – der Feuchtigkeitsspender

Hyaluron weist feuchtigkeitsspendende Eigenschaften auf und zeigt ein hohes Wasserrückhaltevermögen für unsere Haut auf. Die Säure gewinnt besonders dann an Wichtigkeit, wenn es zur Hautalterung kommt. Was können Sie dagegen machen? Hyaluronsäure als Ergänzung sorgt für eine optimal mit Feuchtigkeit versorgte Haut, denn sie agiert wie ein Schwamm, der eine große Menge an Wasser in der Haut speichert und die Speicher auffüllt. So werden Falten gemildert und das äußere Erscheinungsbild verbessert. Hyaluronsäure sorgt also dafür, dass Sie Ihr jugendliches Aussehen behalten und kleine Fältchen gemindert werden.

In einer japanischen Studie erhielten Probanden 12 Wochen lang Hyaluron. Nach dieser Zeit wiesen die Teilnehmer signifikant geminderte Falten auf. Der Hautglanz und die Geschmeidigkeit der Haut verbesserten sich maßgeblich im Vergleich zur Ausgangssituation.  Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Hyaluron die Hautfalten mindert und den allgemeinen Hautzustand verbessert.

Probiotika – die Lösung ursächlicher Probleme

Auch Probiotika können den Teint unterstützen, da sie ursächliche Hautprobleme lösen. So helfen Sie im Darm, statt nur oberflächlich. Wie funktioniert das? Probiotika sorgen für eine bessere Verdauung, reduzieren Entzündungen und wirken anti-allergisch. Zudem stärken Sie das Immunsystem, denn ganze 80 % davon befinden sich im Darm. Experten zufolge haben die nützlichen Bakterienstämme Potenzial zur Vorbeugung und Behandlung von gängigen Hauterkrankungen wie Ekzemen, atopischer Dermatitis, Akne und allergischen Entzündungen oder Hautüberempfindlichkeit und mehr.

In einer Studie nahmen Probanden zwei Monate lang Lactobazillen ein. Als Ergebnis verbesserten sich nachweislich vorangegangene Hauterkrankungen wie Akne, Rosacea und empfindliche Haut.

➤ Mit den richtigen Nährstoffen beugen Sie Falten von innen vor!

Schritt 3: die richtige Pflege von außen

Wenn Sie Ihre Haut von innen pflegen, brauchen Sie auch eine optimale Pflege von außen. Dafür eigenen sich hochwertige und vor allem natürliche Produkte, wie beispielsweise die von MSG.

Das ABC der Gesichtspflege:

  • a) Reinigung: Verwenden sie zur Reinigung ein mildes gesichtsreinigendes Wasser wie die MSG Tonifying Lotion. Besonders bei Problemhaut eignet sich die Lotion optimal, da sie schonend reinigt, Feuchtigkeit spendet, die Haut beruhigt und erfrischt.
  • b) Serum: Ein gutes Serum wie der MSG Day & Night Beauty Revitalizer versorgt die Haut mit allen notwendigen Antioxidantien und schützt Ihre Haut so gegen vorzeitige Alterung.
  • c) Creme: Hochwertige Cremes schützen die Haut vor allem vor dem Austrocken und schädlichen Umwelteinflüssen. Die Anti Aging Gesichtspflege von MSG für alle Hauttypen enthält 100 % natürliche und optimal kombinierte Mikrowirkstoffe – natürlich ohne Tierversuche.

Fazit:

Für eine schöne und strahlende Haut ist es wichtig, diese von innen und außen zu pflegen. Dabei beginnt die richtige Pflege mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung. Daneben sorgen die richtigen Nährstoffe für eine optimale Versorgung der Haut von innen. Wenn Sie dann auch noch eine gute, hochwertige und natürliche Hautroutine für das äußere Hautbild verwenden, steht einer strahlenden, frischen und gesunden Haut nichts mehr im Weg.

 

Quellen (in englischer Sprache): 

Oe, M., Sakai, S., Yoshida, H., Okado, N., Kaneda, H, Masuda, Y. et al. (2017, July). Oral hyaluronan relieves wrinkels: a double-blinded, placebo-controlled study over a 12-week period. Clinical, cosmetic and investigational dermatology10:267-273, doi: 10.2147/CCID.S141845

Proksch, E., Segger, D., Degwert, J., Schunck, M., Zague, V. & Oesser, S. (2014). Oral supplementation of specific collagen peptides has beneficial effects on human skin physiology: a double-blind, placebo-controlled study. Skin Pharmacology and Physiology27(1):47-55, doi: 10.1159/000351376

Roudsari, M. R., Karimi, R., Sohrabvandi, S. & Mortazavian, A. M. (2015). Health effects of probiotics on the skin. Critical Reviews in Food Science and Nutrition55(9):1219-40, doi: 10.1080/10408398.2012.680078

Jeong, J. H., Lee, C. Y. & Chung, D. K. (2016, October). Probiotic Lactic Acid Bacteria and Skin Health. Critical Reviews in Food Science and Nutrition56(14):2331-7, doi: 10.1080/10408398.2013.834874

Diese beiträge könnten sie auch interessieren:
Wie gut ist Sonnencreme wirklich?
Es ist kein Geheimnis, dass die Sonne (in der richtigen Menge) alle möglichen Vorteile für ...
Was verbirgt sich hinter dem Namen Hyaluronsäure?
Viele Menschen verschwenden endlose Stunden mit dem Auftragen schädlicher Schönheitsprodukte, ...
Für was ist Schwarzkümmelöl gut? – Wirkung & Anwendung
Wenn Sie sich eingehender mit den zahlreichen wissenschaftlichen Artikeln über Schwarzkümmelöl ...
Was ist DHA? Die 11 größten Vorzüge
Wenn man bedenkt, wie wichtig die gesunde Fettsäure Docosahexaensäure (DHA) ist, ist es kein ...
Leserkommentare
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Leserkommentare. Schreiben Sie den ersten!