Austria
  • Deutschland
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 05574 801761

05574 801761

Vitamin C hochdosiert
  • Vitamin C hochdosiert
  • Vitamin C Plus hochdosiert
  • Vitamin C Plus hochdosiert Qualitätsmerkmale
  • Vitamin C Plus hochdosiert Qualitätsvergleich
Vitamin C hochdosiert
Vitamin C Plus hochdosiert
Vitamin C Plus hochdosiert Qualitätsmerkmale
Vitamin C Plus hochdosiert Qualitätsvergleich

Vitamin C Kapseln hochdosiert

90 Kapseln à 500 mg
x
Leider sind nur noch 0 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
14,95 €Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
14,20 €
Sie sparen 5%
13,75 €
Sie sparen 8%
13,46 €
Sie sparen 10%
18,95 €
Sie sparen 5%
18,35 €
Sie sparen 8%
17,96 €
Sie sparen 10%

 

14,95 €
inkl. Mehrwertsteuer

* Notwendige Felder

paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Vitamin C verkürzt die Erkältungszeit um vier Tage! 

 

Vitamin C Kapseln - jetzt in 2 Varianten

  • Maximale Dosierung für erwiesene Wirksamkeit
  • Unterstützend bei Erkältungen
  • Schutz vor Zellschädigung
Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Was sind hochdosierte Vitamin C Kapseln? 

Schon wieder eine Erkältung? Dann kann der Griff zu Gemüse und Obst, die reich an Vitamin C sind, nicht schaden. 

Besonders für die Stärkung des Immunsystems wird Vitamin C regelmäßig eingesetzt. Wenn Sie aber denken, das wäre der einzige Vorteil, den Ihnen das wasserlösliche Vitamin bringt, dann liegen Sie falsch.

Vitamin C wird für starke Knochen und Knorpel, die ordnungsgemäße Funktion des Nervensystems, die Gesundheit der Zellen sowie die Bekämpfung von freien Radikalen benötigt.

Wie Sie sehen, ist es wichtig, dass Sie genügend davon zu sich nehmen, denn das Vitamin kann vom Körper selbst nicht gebildet und auch nicht gespeichert werden. Zu den Lebensmitteln mit außerordentlich viel Vitamin C, gehören beispielsweise Spinat, Paprika, Brokkoli, Petersilie, Johannisbeere, Zitronen, Orangen, Sanddorn und Hagebutte. 

Inhalt:

Vitamin C hochdosiert oder Vitamin C Plus Kapseln - Wo liegt jetzt der Unterschied?

Akut sowie Präventiv - Hochdosierte Vitamin C Kapseln für ein einsatzbereites Immunsystem

Juckende Haut und gerötete Augen - Vitamin C gegen Allergien

Hochdosiertes Vitamin C als Super-Antioxidans gegen Zellschädigungen

Hautschutz und Wiederaufbau mit hochdosiertem Vitamin C

Vitamin C für ein schlagkräftiges Herz 

Vitamin C Mangel - Was sind die Symptome und Risiken?

Kann es bei einer Einnahme von Vitamin C zu einer Überdosierung kommen? 

Vitamin C

Vitamin C hochdosiert oder Vitamin C Plus Kapseln - Wo liegt jetzt der Unterschied?

Die zwei Produkte, Vitamin C hochdosiert und Vitamin C Plus von Herbano enthalten jeweils 500 mg Vitamin C. Dieser Wert liegt über der enthaltenen Menge Vitamin C anderer Präparate, die am Markt erhältlich sind und besticht durch die hohe Qualität und Bioverfügbarkeit. Die Produkte können wesentlich besser vom Körper resorbiert werden und stehen dem Organismus schneller zur Verfügung. Wenn Sie also Vitamin C kaufen möchten, sind diese beiden Produkte die beste Alternative

Der Unterschied zwischen den beiden Kapseln liegt nicht an der enthaltenen Menge Vitamin C, sondern den zusätzlichen Inhaltsstoffen. Beide Produkte sind frei von unnötigen Füllstoffen, die Vitamin C Plus Kapseln enthalten aber zusätzlich noch Zink, Hagebutte Extrakt und Selen. Somit bilden sie eine absolute Power-Rezeptur für Ihr Immunsystem. 

Akut sowie Präventiv - Hochdosierte Vitamin C Kapseln für ein einsatzbereites Immunsystem

Es ist wieder so weit: Sie husten, Ihre Nase rinnt und Sie fühlen sich einfach nicht so fit wie sonst. Eine Erkältung breitet sich gerade in Ihrem Organismus aus und Ihr Körper reagiert mit den typischen Krankheitssymptomen. Was ist nun zu tun? Der erste Griff sollte zu Vitamin C sein!

Studien haben es bestätigt: Vitamin C kann Ihnen dabei helfen, die Dauer der Erkältung drastisch zu verkürzen! Entscheidend ist jedoch die Dosierung. 

Bei geringeren Dosen wird die Wirkung von Vitamin C auf die Erkältungsdauer immer wieder infrage gestellt, dennoch zeigten Testergebnisse, dass hoch dosierte Vitamin C Kapseln effektiv helfen können. Ohne eine zusätzliche Einnahme von Vitamin C dauert eine Erkältung im Schnitt 9 Tage. Wird über den Tag verteilt jedoch 5000 mg des Vitamins eingenommen, so reduzierte sich die Erkältungsdauer im Schnitt auf 5 Tage

Achtung: Da Vitamin C zu den wasserlöslichen Vitaminen gehört, ist eine Überdosierung nicht möglich. Bei einer Dosierung von 500 mg können 100 % des Vitamins resorbiert werden. Alles, was darüber liegt, wird mit dem Urin ausgeschieden. Die empfohlene Tagesdosis von Vitamin C sollte deshalb über den Tag verteilt eingenommen werden. 

Nicht nur bei einer akuten Infektion erweist sich die Einnahme von Vitamin C als wirksam: Auch zur Vorbeugung können die hochdosierten Kapseln eingenommen werden. Sie erhöhen die Keim-Resistenz in dem das Vitamin dabei hilft, Viren und Bakterien abzuwehren und schützt die weißen Blutzellenvitamin-c-erkaltungen

Juckende Haut und gerötete Augen - Vitamin C gegen Allergien

Immer mehr Menschen leiden an Allergien und sind von den lästigen Symptomen wie juckende, gerötete Augen, Atemnot oder Hautschwellungen betroffen. 

➤ Wussten Sie, dass schätzungsweise 21 Millionen Menschen in Großbritannien an mindestens einer Allergie leiden? 

Für die eigentliche allergische Reaktion sind sogenannte Histamine verantwortlich. Sie werden vom Immunsystem im Zuge einer übertriebenen Abwehrreaktion freigesetzt. Diese Histamine greifen dann die Rezeptoren in den Blutgefäßen an, welche sich weiten. Das Resultat sind unangenehme Schwellungen, Rötungen und juckende Hautstellen. 

Vitamin C gilt als ein natürliches Antihistamin. Das bedeutet, dass das Vitamin die Störenfriede zerstört und deren Anteil im Blut senkt. Es hindert die Substanzen daran, sich an die Rezeptoren zu binden, wodurch die allergische Reaktion abgeschwächt wird. 

Was haben Studienergebnisse gezeigt? 

  • In einem Artikel in der Augustausgabe 1992 des „Journal of the American Dietetic Association“ heißt es, dass 2 g Ascorbinsäure den Histaminspiegel um 40 Prozent senken kann. Allergien werden dadurch drastisch gelindert.

  • In der Märzausgabe 2011 des „Journal of Evidence-Based Complementara & Alternative Medicine“ berichten die Forscher, dass Vitamin C als ein Antihistamin wirkt, indem es die Molekularstruktur der Histaminmoleküle zerstört und so deren Gesamtanteil im Blut senkt. Wie viel Vitamin C der Körper aufnimmt, ist stark davon abhängig, wie viel ihm zugeführt wird. Um eine Sättigung im Körpergewebe zu erreichen, sind mehr als 500 mg pro Tag nötig.

Hochdosiertes Vitamin C als Super-Antioxidans gegen Zellschädigungen

Freie Radikale sind chemische Verbindungen, die unsere Körperzellen angreifen und schädigen. Sie entstehen durch eine schlechte, unausgewogene Ernährung, Stress und Umweltschadstoffe und sind verantwortlich für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs

➤ Wussten Sie, dass unser Körper sich eigentlich sehr gut gegen oxidativen Stress schützen kann? Es kann dennoch dazu kommen, dass die Bildung freier Radikale stark erhöht ist. Das körpereigene System ist folglich überfordert und muss von außen unterstützt werden. 

Vitamin C ist durch seine antioxidative Eigenschaften ein effektiver Radikalfänger, welcher die Lebensdauer von Zellen erhöht und gleichzeitig infektionsbedingte Zellschädigungen reduziert. Das haben Forschungsergebnisse ebenfalls bestätigt. 

Vitamin C wirkt unterstützend bei der Krebsbehandlung

In-vitro Studien an Tieren untersuchten beispielsweise den Zusammenhang zwischen Krebszellen und der Einnahme von hochdosiertem Vitamin C. 

Wissenschaftler entdeckten, dass Vitamin C-haltige Lebensmittel wie Zitronen und Orangen helfen, das Wachstum und die Ausbreitung von Krebszellen bremsen. Womöglich senken sie sogar das Risiko überhaupt an Krebs zu erkranken.

Doch das ist noch nicht alles, Vitamin C wirkt auch unterstützend bei herkömmlichen Krebstherapien. Gemäß einer groß angelegten Auswertung von 76 Studien bewirkte die intravenöse Gabe von Vitamin C: 

  • eine Verlängerung der Zeit bis zu einem Rückfall
  • eine Verkleinerung der Tumorgröße
  • die Verbesserung der Lebensqualität
  • eine Linderung unerwünschter Nebenwirkungen einer Chemotherapie wie Übelkeit, Depressionen und Müdigkeit.

Forschungsergebnisse deuteten darauf hin, dass hochdosierte Vitamin C Präparate die schädlichen Auswirkungen von Chemo-Medikamenten (wie Herzschädigungen) begrenzen und die Anti-Tumor-Aktivität der Chemotherapie verbessert. 

vitamin-c-haut

Hautschutz und Wiederaufbau mit hochdosiertem Vitamin C

Das starke Antioxidans ist auch wichtig, für den Erhalt unserer Hautgesundheit. Vitamin C gelangt über den Blutkreislauf in die unterschiedlichen Schichten der Haut. Der Vitamin-C-Gehalt ist hierbei in der Lederhaut (Dermis) höher, als in der Oberhaut (Epidermis). Mit zunehmendem Alter, übermäßiger UV-Strahlung oder auch Schadstoffen nimmt das enthaltene Vitamin C in beiden Hautschichten ab. 

Studien zufolge, wirkt sich diese Abnahme negativ auf die Gesundheit unserer Hautzellen aus, denn Vitamin C übernimmt einige wichtige Funktionen: 

  • Vitamin C dämmt Schäden durch ultraviolette Strahlung (UV) ein. Dabei wirkt es nicht als Sonnenschutz, da es Licht im UVA- und UVB-Spektrum nicht absorbiert. Die antioxidativen Eigenschaften von Vitamin C schützen vielmehr vor Schäden durch freie Radikale aufgrund der UV-Strahlung. 

  • Außerdem unterstützt Vitamin C die Regulierung der Kollagen-Synthese. Kollagen wird für die Stabilität, Feuchtigkeit und Elastizität der Oberhaut benötigt und gilt als das wichtigste Protein für den Aufbau von Haut, Sehnen, Bänder und Blutgefäßen. Dadurch, dass Vitamin C den Aufbau von Kollagen unterstützt, trägt es maßgeblich zu der Optik unserer Haut bei. 

  • Vitamin C hilft bei der Wundheilung. Testungen haben gezeigt, dass der Vitamin-C-Gehalt im Bereich einer Wunde rapide abfällt. Bei Entzündungsreaktionen steigt der Anteil an freien Radikalen oftmals an, wodurch Vitamin C als starkes Antioxidans Schäden eindämmen kann. Zudem benötigt der Körper bei der Wundheilung mehr Kollagen. Der erhöhte Bedarf kann jedoch durch eine Einnahme von Vitamin C gestillt werden.

Vitamin C für ein schlagkräftiges Herz 

➤ Schätzungen zufolge sind Herzerkrankungen für fast 32 Prozent aller Todesfälle weltweit verantwortlich und damit eine der häufigsten Todesursachen. 

Am besten beugen Sie Herzerkrankungen vor, indem Sie Ihre Ernährung umstellen und sich einen gesunden Lebensstil aneignen. Einige Studien belegen jedoch, dass allein durch die zusätzliche Einnahme von Vitamin C mehrere Risikofaktoren für Herzerkrankungen gemindert werden.

Was haben Forschungsreihen herausgefunden? 

  • Vitamin C beugt koronarer Herzerkrankungen vor, indem es den natürlichen Glutathionspiegel des Körpers erhöht. Glutathion bekämpft wirkungsvoll freie Radikale und schützt so die Arterien. In einer Studie wiesen die Männer, deren Vitamin-C-Zufuhr im oberen Drittel lag, ein um beeindruckende 66 Prozent geringeres Risiko für koronare Herzerkrankungen auf als die Männer, deren Vitamin-C-Zufuhr im unteren Drittel lag. 

  • Es bewirkt eine sogenannte Vasodilation. Dabei handelt es sich, um die Fähigkeit der Herzarterien sich zu weiten, wenn ein höherer Blutfluss nötig ist. Das ist ein Schlüsselfaktor zur Vorbeugung von Herzerkrankungen. Die Wissenschaftler einer groß angelegten finnischen Studie kamen zu dem Ergebnis, dass Menschen, die täglich mindestens 700 mg Vitamin C einnehmen, ein um 25 Prozent geringeres Risiko für Herzerkrankungen aufweisen als Personen, die keine Vitamin-C-Präparate verwenden.

Das Vitamin verbessert die elektrische Leitfähigkeit innerhalb des Herzmuskels, senkt Gerinnungsfaktoren, die das Risiko für einen Schlaganfall erhöhen, mindert oxidativen Stress und Entzündungsreaktionen und beugt schädlichen Veränderungen der Form und Funktion des Herzens vor. Dadurch wird das Risiko von Komplikationen nach einem Herzinfarkt verringert sowie die Heilungschancen verbessert.

In einer großangelegten Studie erhielten Patienten nach einem akuten Herzinfarkt einen Monat lang täglich hohe Dosen Vitamin C (1200 mg) und E (600 mg). Dabei sank die kombinierte Rate von Todesfällen, erneuten Herzinfarkten und weiteren schweren Komplikationen um ca. 20 Prozent. Die Wissenschaftler vermuten, dass diese wirkungsvollen Antioxidantien durch den Herzinfarkt hervorgerufene oxidative Schäden am Herzmuskel lindern konnten.vitamin-c-zitronen

Vitamin C Mangel - Was sind die Symptome und Risiken?

Leider kann es auch bei Vitamin C zu einem Nährstoffmangel kommen. Sollte dieser über lange Zeit bestehen bleiben, so führt dies zu Skorbut, einer Krankheit an der früher viele Seefahrer litten. Die Krankheit resultiert aus einem Zusammenbruch von Kollagen und verursacht Blutergüsse, Zahnfleischbluten und Erschöpfung.

Zu den häufigsten Symptomen eines Vitamin-C-Mangels gehören:

  • schnelles Auftreten von Blutergüssen
  • geschwollenes Zahnfleisch
  • Zahnfleischbluten
  • langsame Wundheilung
  • Gingivitis (Zahnfleischentzündung)
  • trockenes, brüchiges Haar
  • trockene, gerötete Hautstellen
  • raue, trockene, schuppige Haut
  • Nasenbluten
  • geschwächtes Immunsystem
  • Verdauungsstörungen wie das Leaky-Gut-Syndrom
  • mögliche Gewichtszunahme aufgrund eines verlangsamten Stoffwechsels
  • geschwollene, schmerzende Gelenke

➤ Wussten Sie zudem, dass Vitamin C die Aufnahme anderer Mineralien und Nährstoffe ermöglicht und verbessert? 

Dazu gehört beispielsweise das lebenswichtige Mineral Eisen. Im Rahmen einer Studie wurde ermittelt, dass der zusätzliche Konsum von 100 mg Vitamin C zu einer Mahlzeit die Eisenaufnahme um beeindruckende 67 Prozent verbessert. Somit kann Ihnen Vitamin C dabei helfen, einen Eisenmangel vorzubeugen. 

Lassen Sie es also nicht zu einem Mangel des wichtigen Vitamins kommen!

Kann es bei einer Einnahme von Vitamin C zu einer Überdosierung kommen? 

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Ascorbinsäure um ein wasserlösliches Vitamin. Der Körper nimmt somit so viel des Vitamins auf, wie benötigt. Der Überschuss wird einfach mit dem Urin ausgeschieden. 

 

Quellen: (in englischer Sprache):

Gorton, H. C. & Jarvis, K. (1999, October). The effectiveness of vitamin C in preventing and relieving the symptoms of virus-inducedrespiratory infectionsJournal of Manipulative and Phyiological Therapeutics, 22(8):530-3

Padayatty, S. J., Katz, A., Wang, Y., Eck, P., Kwon, O., Lee, J. H. et al. (2003, February). Vitamin C as an antioxidant: evaluation of its role in disease preventionJournal of the American College of Nutrition, 22(1):18-35

Johnston, C. S., Barkyoumb, G. M. & Schumacher, S. S. (2014, July). Vitamin C supplementation slightly improves physical activity levels and reduces cold incidence in men with marginal vitamin C status: a randomized controlled trialNutrients, 6(7):2572-83, doi: 10.3390/nu6072572 

Van Straten, M. & Josling, P. (2002, May-June). Preventing the common cold with a vitamin C supplement: a double-blind, placebo-controlled surveyAdvances in Therapy, 19(3):151-9 

Gorton, H. C. & Jarvis, K. (1999, October). The effectiveness of vitamin C in preventing and relieving the symptoms of virus-induced respiratory infectionsJournal of Manipulative and Physiological Therapeutics, 22(8):530-3

Kalis, K. (2015, November). [Dual action of vitamin C versus degradation and supplementation]Postepy Higieny I Medycyny Doswiadczalnej (Online), 69:1239-44 

Uetaki, M., Tabata, S., Nakasuka, F., Soga, T. & Tomita, M. (2015, September). Metabolomic alterations in human cancer cells by vitamin C-induced oxidative stressScientific Reports, 5:13896, doi: 10.1038/srep13896 

Carr, A. C. & Vissers, M. C. (2013, October). Synthetic or food-derived vitamin C--are they equally bioavailable?Nutrients, 5(11):4284-304, doi: 10.3390/nu5114284

Chen, Q., Polireddy, K., Chen, P. & Dong, R. (2015, December). The unpaved journey of vitamin C in cancer treatmentCanadian Journal of Physiology and Pharmacology, 93(12):1055-63, doi: 10.1139/cjpp-2014-0509 

Frith, H., Flower, G., Weeks, L., Cooley, K., Callachan, M., McGowan, J. et al. (2014, July). Intravenous Vitamin C and Cancer: A Systematic ReviewIntegrative Cancer Therapies, 13(4):280-300, doi: 10.1177/1534735414534463 

Lykkesfeldt, J., Michels, A. J. & Frei, B. (2014, January). Vitamin CAdvances in Nutrition, 5(1):16-8, doi: 10.3945/an.113.005157 

Braakhuis, A. J. (2012, July-August). Effect of vitamin C supplements on physical performanceCurrent Sports Medicine Report, 11(4):180-4, doi: 10.1249/JSR.0b013e31825e19cd 

Steiling, H., Longet, K., Moodycliffe, A., Mansourian, R., Bertschy, E., Smola, H. et al. (2007, September). Sodium-dependent vitamin C transporter isoforms in skin: Distribution, kinetics, and effect of UVB-induced oxidative stressFree Radical Biology & Medicine, 43(5):752-62, doi: 10.1016/j.freeradbiomed.2007.05.001

Aschauer, S., Gouya, G., Klickovic, U., Storka, A., Weisshaar, S., Vollbracht, C. et al. (2014, April). Effect of systemic high dose vitamin C

Zutaten

Vitamin C hochdosiert:

Ascorbinsäure (Vitamin C-Pulver), Hydroxypropylmethylcellulose (vegane Kapselhülle)

Vitamin C Plus hochdosiert:

Ascorbinsäure (Vitamin C), Zinkgluconat, Hagebutten Extrakt Selenhefe, Hydroxypropylmethylcellulose (vegane Kapselhülle)

Mengenangaben pro Kapsel

Vitamin C hochdosiert:

Vitamin C (Ascorbinsäure 500 mg

 

Vitamin C Plus hochdosiert:

Vitamin C (Ascorbinsäure)500 mg
Zink5 mg
Hagebutten Extrakt20 mg
Selenhefe5 mg
- davon Selen10 µg

Verzehrempfehlung:

 

  • Zur Nahrungsergänzung zwei- bis dreimal täglich 1 Kapsel mit viel Wasser einnehmen, vorzugsweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Vitamin C Kapseln hochdosiert
Bewertungen
"Ich habe früher immer herkömmliche Vitamin Präparate aus der Drogerie genommen - seit ich einen Artikel dazu gelesen habe, bin ich nun aber auf die Produkte von Herbano umgestiegen. Hier hat mich besonders überzeugt, dass keine unnötigen Füllstoffe enthalten sind! Seit ich die Vitamin C Plus Kapseln nehme, fühle ich mich fitter, wacher und so als hätte mein Körper endlich wieder mehr Energie. Hoffe das bleibt so - bis jetzt bin ich aber sehr zufrieden. "
"Da mein Immunsystem leider nicht so beständig ist, wie ich es gerne hätte und ich in der Vergangenheit bei jeder Kleinigkeit krank geworden bin, habe ich mit der Einnahme von Vitamin C begonnen. Jetzt sind wir bereits in der Hälfte des Winters angekommen und ich war bis jetzt noch nicht einmal krank. Ich nehme täglich 3 Tabletten und wenn ich einmal das Gefühl habe ich könnte mich erkältet haben, steigere ich die Einnahme auf 1 Kapsel alle 1 1/2 h. Bis jetzt hat es mir sehr geholfen und mein Immunsystem dankt es mir. "
"Ich nehme bereits seit vielen Jahren Vitamin C und seit einem halben Jahr nun das hochdosierte von Herbano. Ich muss sagen, ich bin begeistert! In dem letzten halben Jahr war ich nicht mehr krank und wenn sich eine Erkältung angebahnt hat, habe ich es mit einer gesteigerten Einnahme des Vitamin Cs immer wieder in den Griff bekommen und einen Krankheitsausbruch verhindern können. Ich fühle mich fit. "
Neu im Magazin
Was ist Biohacking? Schritt-für-Schritt zu mehr Energie und Konzentration
Wie funktioniert Intervallfasten? – Abnehmen in Teilzeit
Leichter Einstig in die Keto-Diät: Der ultimative Ratgeber