Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426

Astaxanthin Kapseln
  • Astaxanthin Kapseln
Astaxanthin Kapseln

Astaxanthin Kapseln - 100% natürlich

60 Kapseln à 135 mg
x
Leider sind nur noch 258 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
28,45 €
Sie sparen 5%
27,55 €
Sie sparen 8%
26,96 €
Sie sparen 10%
 
paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Das Super-Antioxidans sorgt für einen rundum Gesundheitsschutz!

Das wahre Astaxanthin 

  • Astaxanthin verbessert die Gelenkbeweglichkeit und Flexibilität, starke Sehnen und Muskeln
  • Für einen strahlenden und frischen Teint 
  • Mehr Energie, Konzentration, Sehkraft und schärferes Denken

 

Unsere Astaxanthin Kapseln bestehen zu 100% aus natürlichem Astaxanthin aus der Grünalge (Haematococcus Pluvialis) - keine Füllstoffe! 

 

Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Was ist Astaxanthin? 

Wir alle wissen es: Das Alter kann gnadenlos sein!

Doch stellen Sie sich vor, Sie hätten die Chance die Uhr zurückzudrehen und noch einmal jung zu sein!

Jahrzehntelang waren Wissenschaftler auf der Suche nach einer natürlichen Lösung die ein Anti-Aging-Wunder bewirken kann: Mit starken Gelenken, jugendlicher Haut, einem wachen Geist und grenzenloser Energie. Jahrelange Forschung hat nun jenen Nährstoff entdeckt, der genau dies tun kann – völlig natürlich und ohne Bedenken!

Dieser Mikronährstoff ermöglicht es Lachsen über 2.000 Meilen ununterbrochen durchzuschwimmen, Wasserfälle zu überspringen und Feinden zu entkommen. Umso erstaunlicher: Während dieser Reise nehmen sie keinerlei Nahrung auf. Im Gegenteil, sie leben von den unter dem lachsfarbenen Muskelkostüm gespeicherten Fettreserven. Und hier steckt das Geheimnis, das lachsfarbene Kostüm als Ursprung der unendlichen Kraft.

Woher bekommt der Lachs diese Kraft?

Lachse fressen marine Algen, die diesen wesentlichen Nährstoff enthalten: Astaxanthin. Das stärkste Antioxidans das bisher von Forschern entdeckt wurde: 6.000 Mal effektiver als Vitamin C. 1.000 Mal stärker als CoQ10 und Vitamin E.

Ihre Vorteile beim Kauf von Herbano's Astaxanthin Kapseln 

  • Für unsere Astaxanthin Kapseln benutzen wir zu 100% natürliches Astaxanthin aus der Grünalge (Haematococcus Pluvialis).
  • Plus Vitamin C: Durch die Kombination mit Vitamin C verstärkt sich die antioxidative Wirkung der Astaxanthin Kapseln
  • Unser Produkt wird in Deutschland produziert und unterliegt geprüften deutschen Qualitätsstandards
  • Überdurchschnittlich hohe Preise sind nicht gerechtfertigt und dienen nur dem momentan Hype um dieses Produkt. Herbano bietet Ihnen ein faires Preisleistungsverhältnis.
  • Vermeiden Sie herkömmliches und minderwertiges Astaxanthin. Diese sind meistens synthetisch hergestellt und sind um das 20-fache weniger wirksam, als natürliche Präparate. 

Astaxanthin

Wie wirkt Astaxanthin? Wann soll es eingenommen werden? 

1. Astaxanthin bekämpft freie Radikale

Freie Radikale führen zu oxidativem Stress, der unaufhaltsam die Zellen unseres Körpers zerstört und unsere Gesundheit belastet. Sie sind der Grund dafür, dass wir unter Alterserscheinungen leiden und die Vitalität der jungen Jahre verlieren. Antioxidantien dienen dem Körper als Radikalfänger, die oxidativem Stress vorbeugen. Doch während bisher bekannte Antioxidantien jeweils nur EIN freies Radikal bekämpfen können, ist Astaxanthin in der Lage 19 freie Radikale gleichzeitig zu beseitigen! Dies ermöglicht eine unglaublich rasche und effektive Bekämpfung freier Radikale, wodurch zahlreiche Attacken mit einem Schlag eliminiert bzw. neutralisiert werden.

2. Astaxanthin stärkt das Gehirn

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson. Diese Krankheiten zeichnen sich durch einen fortschreitenden Verlust an Neuronen im Gehirn aus und führen zu Symptomen wie Gedächtnisverlust, Verwirrung, Zittern, Unruhe und Ängsten.

Viele neuere Forschungen deuten darauf hin, dass Astaxanthin der Hirngesundheit zugute kommt, indem es kognitive Fähigkeiten bewahrt.

  • In einem 2016 durchgeführtem Tierversuch kamen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass die Gabe von Astaxanthin die Bildung neuer Hirnzellen förderte und die räumliche Gedächtnisleistung von Mäusen verbesserte.
  • Eine aktuelle Studie, die im Fachmagazin HeroScience veröffentlicht wurde, zeigte, dass die schützende Wirkung von Astaxanthin auf das Gehirn wahrscheinlich daher rührt, dass der oxidative Stresspegel gesenkt und Entzündungen gemindert werden.

3. Astaxanthin schützt das Herz

Herzerkrankungen sind die Haupttodesursache und stellen weltweit ein großes Problem dar. Für das Entstehen dieser Krankheiten sind viele verschiedene Ursachen verantwortlich, allerdings stehen oxidativer Stress und Entzündungen ganz oben auf der Liste.

  • Gemäß einer Überprüfung von Studien 2009 durch australische Forscher konnte in mindestens acht klinischen Studien eine Wirkung von Astaxanthinpräparaten auf Entzündungsmarker, aber auch Marker in Bezug auf oxidativen Stress gemessen werden.
  • Ein weiterer Überblick wurde in der Fachzeitschrift Marine Drugs veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass Astaxanthin vor Atherosklerose schützen kann. Dabei handelt es sich um die Ablagerungen von Fett und Cholesterin in den Arterien.

Selbstverständlich ist eine gesunde Ernährung mit ausreichend Astaxanthin nur ein Schlüssel zum Erfolg. Zusätzlich müssen Sie Ihren Stresspegel senken, auf ausreichend Bewegung achten und den Anteil von industriell verarbeiteten Lebensmitteln stark reduzieren. Damit halten Sie Ihr Herz topfit.

4. Astaxanthin lässt die Haut strahlen

Doch nicht nur unser Gehirn oder das Herz profitieren von Astaxanthin. Auch unsere Haut wird gestärkt.

  • Studien zeigen, dass sich nicht nur das allgemeine Erscheinungsbild der Haut verbessert, sondern Astaxanthin womöglich zur Behandlung bestimmter Hauterkrankungen geeignet ist.
  • Aus einer 2009 durchgeführten Studie geht hervor, dass die orale Einnahme von Astaxanthin bei gleichzeitiger äußerer Anwendung Falten und Altersflecken gemindert, das Hautbild verfeinert und der Feuchtigkeitsgehalt der Haut verbessert wurde.
  • In ähnlicher Weise kommt eine Tierstudie, die im Magazin PLoS One veröffentlicht wurde, zu dem Ergebnis, dass Astaxanthin die Symptome bei atopischer Dermatitis bei Mäusen signifikant verbesserte.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Astaxanthin regelmäßig in Verbindung mit anderen natürlichen Hautpflegeprodukten verwenden, die Teebaumöl, Apfelessig und Sheabutter enthalten.

5. Astaxanthin steigert die Energie

Stellen Sie sich Mitochondrien als mikroskopisch kleine Kraftwerke in jeder einzelnen Körperzelle vor. Sie produzieren Energie als ATP. Das ist die Form, die die Zellen benötigen, um alle Prozesse im Körper ausführen zu können. Alles, was den Mitochondrien hilft, fördert das Energieniveau auf der zellulären Ebene. Astaxanthin stärkt die allgemeine Energieproduktion der Mitochondrien und trägt so zu einer Verbesserung sämtlicher Vorgänge im Körper bei.

Außerdem stärkt Astaxanthin nicht nur die Mitochondrien, es schützt sie auch. Astaxanthin stärkt die Zellmembranen und blockiert schädliche freie Radikale. Falls reaktive Sauerstoffspezies in die Membran eindringen, schützt Astaxanthin die Mitochondrien, indem es oxidativen Stress reduziert.

6. Astaxanthin lindert Entzündungen

Entzündungen sind ein wichtiger Bestandteil der Immunantwort des Körpers. Chronische Entzündungen tragen jedoch zur Entstehung von Diabetes, Krebs und Herzerkrankungen bei.

  • In vielen Studien konnte gezeigt werden, dass Astaxanthin Entzündungsmarker im Körper senken kann. Dies könnte große Auswirkungen haben und trägt unter Umständen gar dazu bei, dass Risiko für bestimmte chronische Erkrankungen zu senken.
  • Tatsächlich werteten chinesische Wissenschaftler Studien aus und berichten von einer krebshemmenden Wirkung. Astaxanthin könnte die Wucherung und Ausbreitung von Krebszellen im Körper verhindern. Weitere Forschung ist jedoch nötig, um den Wirkmechanismus von Astaxanthin auf Entzündungen und Krankheiten im menschlichen Körper zu verstehen.

Weitere antioxidantienreiche Lebensmittel können ebenfalls Entzündungen lindern und vor Krankheiten schützen. Dazu gehören Kurkuma, Ingwer, Bitterschokolade und Heidelbeeren.

7. Astaxanthin steigert die Leistungsfähigkeit beim Sport

Egal ob Sie Ihr Workout auf das nächste Level bringen wollen oder einen extra Energieschub benötigen – eine Extradose Astaxanthin könnte Ihnen helfen. Studien lassen vermuten, dass Astaxanthin auf vielerlei Weise die Leistungsfähigkeit steigern und Verletzungen vorbeugen kann.

  • Die Ergebnisse eines Tierversuches wurden in der Fachzeitschrift Biology & Pharmaceutical Bulletin veröffentlicht. Die Forscher fanden heraus, dass Astaxanthinpräparate bei Mäusen die Ausdauer beim Schwimmen steigerte.
  • Eine weitere Studie im International Journal of Sports Medicine berichtet, dass Astaxanthin zu Steigerungen der Leistungsfähigkeit von 21 Wettkampfradfahrern führte.
  • Eine japanische Studie kam zu dem Ergebnis, dass Astaxanthin trainingsbedingten Muskelschäden bei Mäusen vorbeugen konnte.

8. Astaxanthin stärkt die männliche Fruchtbarkeit

Schätzungen zufolge sind ca. 15 Prozent aller Paare von Unfruchtbarkeit betroffen. In 50 Prozent der Fälle liegt es an der Unfruchtbarkeit des Mannes, dass diese Paare keinen Nachwuchs bekommen. Störungen des Hormonhaushaltes, Schwierigkeiten bei der Ejakulation, Hodenbruch oder Schwellungen in den Blutgefäßen des Hodensackes sind häufige Ursachen für Unfruchtbarkeit beim Mann.

Vielversprechende Forschungsansätze deuten darauf hin, dass Astaxanthin die männliche Fruchtbarkeit fördert und die Qualität der Spermien verbessert.

  • In einer kleinen Studie, die Wissenschaftler am Ghent University Hospital durchführten, zeigte sich, dass Astaxanthin die Beweglichkeit der Spermien sowie die Fähigkeit zur Befruchtung einer Eizelle verbesserte. Zusätzlich zeigten sich bei Männern, die Astaxanthin einnahmen, höhere Schwangerschaftsraten ihrer Partnerinnen als in der Placebogruppe.

Weitere natürliche Heilmethoden bei männlicher Unfruchtbarkeit sind: Senkung der Pestizidbelastung, Stressabbau sowie Verzicht auf Tabak.

9. Astaxanthin unterstützt eine gesunde Sehkraft

Augenerkrankungen wie Makuladegeneration und Katarakte (grauer Star) treten häufig mit zunehmendem Alter auf. Diese Störungen gehen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Symptome einher, angefangen mit verschwommenem Sehen bis hin zum völligen Verlust der Sehkraft.

  • In vielen Studien konnte gezeigt werden, dass Astaxanthin die Gesundheit der Augen fördert und zu einem Erhalt der Sehkraft beiträgt. Im Tierversuch zeigte sich 2008, dass Astaxanthin Netzhautzellen vor oxidativem Stress schützen konnte.
  • Wissenschaftler entdeckten im Zuge einer anderen Studie mit 48 Erwachsenen, die unter einer Überanstrengung der Augen litten, dass ein Nahrungsergänzungsmittel mit mehreren Nährstoffen, einschließlich Astaxanthin, die Symptome im Zusammenhang mit der Ermüdung der Augen reduzieren konnte.

Weitere für die Augen wichtige Vitamine außer Astaxanthin sind: Lutein, Zink, Vitamin A und Zeaxanthin.

10. Astaxanthin lindert oxidative Auswirkungen bei Diabetes

Im Allgemeinen gilt: ein hoher Blutzuckerspiegel bedingt ein hohes Maß an oxidativem Stress bei Diabetikern. Astaxanthin kann Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse (die Insulin produzieren) vor oxidativem Stress aufgrund eines hohen Blutzuckerspiegels schützen.

  • Es unterstützt außerdem den Regenerationsprozess von beschädigten Lymphzellen, so die Ergebnisse einer Studie mit diabetischen Ratten. Das Carotenoid zeigte schützende Wirkung auf oxidativen Stress aufgrund eines zu hohen Blutzuckerspiegels, Entzündungen und Apoptose (Zelltod) in proximalen epithelialen Tubuluszellen. Außerdem verbesserte es die Insulinsensibilität bei Ratten und Mäusen, die fett- und zuckerreich ernährt wurden.

Das Resultat: Diabetischen Nervenstörungen wird vorgebeugt, in dem oxidativer Stress sowie Schäden an Nierenzellen vermindert wird.

Wie schnell wirkt Astaxanthin? 

Wie bei allem gibt es keine Wunder! Auch Astaxanthin benötigt eine konsequente und regelmäßige Einnahme. Gemeinsam mit einer Omega-3-reichen Ernährung kann das Resultat beschleunigt werden und die ersten Resultate können ab etwa 3 Wochen erwartet werden. 

Geschichte von Astaxanthin

Ungeachtet dessen, dass Astaxanthin mit einer ganzen Reihe gesundheitlicher Vorteile in Verbindung gebracht wird, steht es erst seit etwa einem Jahrzehnt im Fokus der Wissenschaft.

Astaxanthin ist das Pigment, das Meeresfrüchten wie Hummer, Garnelen und Krabben den charakteristischen rötlichen Farbton verleiht. Das gleiche gilt für frisch gefangenen Lachs. Auch hier sorgt Astaxanthin für die typische Färbung. Wildlachs nimmt dieses Carotenoid natürlich mit seiner Nahrung bestehend aus Garnelen und kleinen Fischen auf. Zuchtlachs fehlt dieses wichtige Carotenoid, da das Futter für die Fische hauptsächlich aus Fischmehl und -öl besteht. Daher die gräuliche Färbung der Tiere. Um die attraktive rötliche Färbung von Wildlachs zu imitieren, mischten Zuchtbetriebe dem Futter synthetisches Astaxanthin bei. Das einzige Problem dabei? Sie deklarierten es nicht. Dank eines Gerichtsverfahren im Jahre 2003 sind Lebensmittelhändler nun verpflichtet, ihre Kunden zu informieren, wenn Lachs künstliche Farbstoffe beigefügt wurde.

Synthetisches Astaxanthin verfügt nicht über dieselben gesundheitliches Vorteile. Daher sollten Sie stets auf Wildlachs zurückgreifen und Zuchtlachs bzw. künstlich eingefärbten Lachs meiden. Nicht nur enthält Wildlachs mehr von diesem wichtigen Carotenoid, er ist auch weniger schadstoffbelastet und deshalb besser zum Verzehr geeignet.

Mehr über Astaxanthin erfahren? Zum Ratgeberartikel 

Dieses Produkt wird ausschließlich, unter Einhaltung strengster Prüfstandards und Vorschriften, in Deutschland produziert.

 

Da es sich um ein Produkt natürlichen Ursprungs handelt, kann es zu leichten Abweichungen in Form und Farbe kommen. Diese haben jedoch keinen Einfluss auf die hervorragende Qualität der Inhaltsstoffe.

 

Quellen (in englischer Sprache):

Tominaga, K., Hongo, N., Fujishita, M., Takahashi, Y., & Adachi, Y. (2017, July) Protective effects of astaxanthin on skin deteriorationJournal of clinical biochemistry and nutrition, 61(1):33-39. doi: 10.3164/jcbn.17-35

Tominaga, K., Hongo, N., Karato, M., & Yamashita, E. (2012) Cosmetic benefits of astaxanthin oh human subjects. Acta biochimica Polonica, 59(1):43-7

Maezawa, T., Tanaka, M., Kanazashi, M., Maeshige, N., Kondo, H., Ishihara, A. et al. (2017, September) Astaxanthin supplementation attenuates immobilization-induced skeletal muscle fibrosis via suppression of oxidative stress. The journal of physiological science67(5):603-611. doi: 10.1007/s12576-016-0492-x

Fassett, R. G. & Coombes, J. S. (2011, March). Astaxanthin: a potential therapeutic agent in cardiovascular disease. Marine Drugs21;9(3):447-65, doi: 10.3390/md9030447

Ren, X., Ding, W. & Yang, X. (2018, May). [Effect of astaxanthin on the apoptosis after spinal cord injury in rats]. Zhongguo Xiu Fu Chong Jian Wai Ke Za Zhi, 32(5):548-553, doi: 10.7507/1002-1892.201712127 

Eren, B., Tuncay Tannverdi, S., Aydin Köse, F. & Özer, Ö. (2018, May). Antioxidant properties evaluation of topical astaxanthin formulations as anti-aging products. Journal of Cosmetic Dermatology, doi: 10.1111/jocd.12665 

Davinelli, S., Nielsen, M. E. & Scapagnini, G. (2018, April). Astaxanthin in Skin Health, Repair, and Disease: A Comprehensive Review. Nutrients, 10(4). pii: E522, doi: 10.3390/nu10040522  

Ambati, R. R., Phang, S. M., Ravi, S. & Aswathanarayana, R. G. (2014, January). Astaxanthin: sources, extraction, stability, biological activities and its commercial applications--a review. Marine Drugs, 12(1):128-52, doi: 10.3390/md12010128 

Yuan, J. P., Peng, J., Ying, K. & Wang, J. H. (2011, January). Potential health-promoting effects of astaxanthin: a high-value carotenoid mostly from microalgae. Molecular Nutrition & Food Research, 55(1):150-65, doi: 10.1002/mnfr.201000414 

Higuera-Ciapara, I., Felix-Valenzuela, L. & Goycoolea, F. M. (2006). Astaxanthin: a review of its chemistry and applications. Critical Reviews in Food Science and Nutrition, 46(2):185-96, doi: 10.1080/10408690590957188 

Grimmig, B., Kim, S. H., Nash, K., Bickford, P. C. & Shytle R. D. (2017, February). Neuroprotective mechanisms of astaxanthin: a potential therapeutic role in preserving cognitive function in age and neurodegeneration. GeroScience, 39(1): 19–32, doi: 10.1007/s11357-017-9958-x

Yook, J. S., Okamoto, M., Rakwal, R., Shibato, J., Lee, M. C., Matsui, T. et al. (2016, March). Astaxanthin supplementation enhances adult hippocampal neurogenesis and spatial memory in mice. Molecular Nutrition & Food Research, 60(3):589-99, doi: 10.1002/mnfr.201500634

Fassett, R. G. & Coombes, J. S. (2009, July). Astaxanthin, oxidative stress, inflammation and cardiovascular disease. Future Cardiology, 5(4):333-42, doi: 10.2217/fca.09.19

Hunter, P. (2012, November). The inflammation theory of disease - The growing realization that chronic inflammation is crucial in many diseases opens new avenues for treatment. EMBO Reprots, 13(11): 968–970, doi: 10.1038/embor.2012.142

Park, J. S., Chyun, J. H., Kim, Y. K., Line, L. & Chew, B. P. (2010, May). Astaxanthin decreased oxidative stress and inflammation and enhanced immune response in humans. Nutrition & Metabolism, 7:18, doi: 10.1186/1743-7075-7-18

Zhang, L. & Wang, H. (2015, July). Multiple Mechanisms of Anti-Cancer Effects Exerted by Astaxanthin. Marine Drugs, 13(7):4310-30, doi: 10.3390/md13074310

Yoshihisa, Y., Andoh, T., Matsunaga, K., Rehman, M. U., Maoka, T. & Shimizu, T. (2016, March). Efficacy of Astaxanthin for the Treatment of Atopic Dermatitis in a Murine Model. PLoS One, 11(3): e0152288, doi: 10.1371/journal.pone.0152288

Tominaga, K., Hongo, N., Karato, M. & Yamashita, E. (2012). Cosmetic benefits of astaxanthin on humans subjects. Acta Biochimica Polonica, 59(1):43-7

Kishimoto, Y., Yoshida, H. & Kondo, K. (2016, February). Potential Anti-Atherosclerotic Properties of Astaxanthin. Marine Drugs, 14(2): 35, doi: 10.3390/md14020035

Foran, J. A., Carpenter, D. O., Hamilton, M. C., Knuth, B. A. & Schwager, S. J. (2005, May). Risk-Based Consumption Advice for Farmed Atlantic and Wild Pacific Salmon Contaminated with Dioxins and Dioxin-like Compounds. Environmental Health Perspectives, 113(5): 552–556, doi:  10.1289/ehp.7626

Foran, J. A., Good, D. H., Carpenter, D. O., Hamilton, M. C., Knuth, B. A. & Schwager, S. J. (2005, November). Quantitative analysis of the benefits and risks of consuming farmed and wild salmon. The Journal of Nutrition, 135(11):2639-43, doi: 10.1093/jn/135.11.2639

Kono, K., Shimizu, Y., Takahashi, S., Matsuoka, S. & Yui, K. (2014, August). Effect of Multiple Dietary Supplement Containing Lutein, Astaxanthin, Cyanidin-3-Glucoside, and DHA on Accommodative Ability. Current Medicinal Chemistry, 14(2): 114–125, doi: 10.2174/187152221402150408111137

Nakajima, Y., Inokuchi, Y., Shimazawa, M., Otsubo, K., Ishibashi, T. Hara, H. (2008, October). Astaxanthin, a dietary carotenoid, protects retinal cells against oxidative stress in-vitro and in mice in-vivo. The Journal of Pharmacy and Pharmacology, 60(10):1365-74, doi: 10.1211/jpp/60.10.0013

Ikeuchi, M., Koyama, T., Takahashi, J. & Yazawa, K. (2006, October). Effects of astaxanthin supplementation on exercise-induced fatigue in mice. Biological & Pharmaceutical Bulletin, 29(10):2106-10

Earnest, C. P., Lupo, M., White, K. M. & Church, T. S. (2011, November). Effect of astaxanthin on cycling time trial performance. International Journal of Sports Medicine, 32(11):882-8, doi: 10.1055/s-0031-1280779

Aoi, W., Naito, Y., Sakuma, K., Kuchide, M., Tokuda, T., Maoka, T. et al. (2003, February). Astaxanthin limits exercise-induced skeletal and cardiac muscle damage in mice. Antioxidants & Redox Signaling, 5(1):139-44, doi: 10.1089/152308603321223630

Comhaire, F. H., El GArem, Y., Mahmoud, A., Eertmans, F. & Schoonjans, F. (2005, September). Combined conventional/antioxidant "Astaxanthin" treatment for male infertility: a double blind, randomized trial. Asian Journal of Andrology7(3):257-62, doi: 10.1111/j.1745-7262.2005.00047.x

Uchiyama, K., Naito, Y., Hasegawa, G., Nakamura, N., Takahashi, J. & Yoshikawa, T. (2002). Astaxanthin protects beta-cells against glucose toxicity in diabetic db/db mice. Redox Report: Communications in Free Radical Research7(5):290-3, doi: 10.1179/135100002125000811

Manabe, E., Handa, O., Naito, Y., Mizushima, K., Akagiri, S., Adachi, S. et al. (2008, April). Astaxanthin protects mesangial cells from hyperglycemia-induced oxidative signaling. Journal of Cellular Biochemistry103(6):1925-37

Agarwal, A., Mulgund, A., Hamada, A. & Chyatte, M. R. (2015, April). A unique view on male infertility around the globe. Reproductive Biology and Endocrinology13: 37, doi: 10.1186/s12958-015-0032-1

Nishigaki, I.Rajendran, P.Venugopal, R.Ekambaram, G.Sakthisekaran, D. & Nishigaki, Y. (2010, January). Cytoprotective role of astaxanthin against glycated protein/iron chelate-induced toxicity in human umbilical vein endothelial cells. Phytotherapy Research24(1):54-9, doi: 10.1002/ptr.2867

Hussein, G.Nakagawa, T.Goto, H.Shimada, Y.Matsumoto, K.Sankawa, U. et al. (2007, January). Astaxanthin ameliorates features of metabolic syndrome in SHR/NDmcr-cp. Life Sciences80(6):522-9, doi: 10.1016/j.lfs.2006.09.041

Yoon, H. S.Cho, H. H.Cho, S.Lee, S. R.Shin, M. H.Chung, J. H. (2014, July). Supplementating with dietary astaxanthin combined with collagen hydrolysate improves facial elasticity and decreases matrix metalloproteinase-1 and -12 expression: a comparative study with placebo. Journal of Medicinal Food17(7):810-6, doi: 10.1089/jmf.2013.3060

Zusammensetzung:

Vitamin C (Ascorbinsäure), Astaxanthin Pulver 3 %, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)

Mengenangaben pro Kapsel:

Vitamin C500 mg
Astaxanthin Pulver 3%135 mg
- davon reines Astaxanthin4 mg

Verzehrempfehlung:

 

  • Zur Nahrungsergänzung zweimal täglich 1 Kapsel mit reichlich Wasser einnehmen. Vorzugsweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Astaxanthin Kapseln - 100% natürlich
Bewertungen
"Da ich bald in die Karibik fahre und meine Haut schon wieder keine Sonne mehr gewöht ist, habe ich mir die Astaxanthin Kapseln bestellt, da diese die Haut zusätzlich von innen vor der Sonne schützen sollen. Ich denke, dass das in Kombination mit Sonnencreme ausreichen wird um meine Haut nachhaltig zu schützen."
"Vor den Astaxanthin Kapseln habe ich immer Krillöl Kapseln eingenommen, bin jetzt aber auf das reine Astaxanthin umgestiegen und nehme zusätzlich Omega 3, da die Dosierung so noch stärker ist. Bin damit sehr zufrieden. "
"Habe von den Astaxanthin auf Instagram erfahren. Finde das Produkt sehr interessant und probiere es jetzt aus - vorwiegend als Zellschutz, da ich denke, dass das ein guter Anfang ist sich rundum zu schützen. Grüße Julia Meyer"
"Produkt wurde schnell geliefert - hat alles gepasst. Tolles Produkt für den Sommer! Habe Astaxanthin und Krillöl bestellt und bin sehr zufrieden."
"Gerade im Sommer ein idealer Begleiter! Ich nehme die Kapseln schon den ganzen Sommer über und meine Haut ist dadurch wunderbar geschützt (natürlich trotzdem mit Sonnenschutz). Nur durch die Kapseln wird meine Haut auch noch von innen geschützt. Ich kann die Kapseln mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Grüße Verena"
"Eine Freundin von mir nimmt Astaxanthin regelmäßig, deshalb habe ich mir die Kapseln auch gekauft. Das natürliche Produkt hat mich nach einiger Recherche überzeugt. Zur Wirkung kann ich noch nichts sagen, hab das Produkt gerade erst bekommen. LG Michaela"
"Bin von den natürlichen Zutaten begeistert! Da hat die Konkurrenz einiges nachzuholen. "
"Astaxanthin wirkt wahre Wunder bei Gelenkschmerzen. Ich habe sie mir bestellt, da ich nach dem Sport oft schmerzende Gelenke hatte, die Schmerzen sind weg! "
"Tolles Produkt! Ich bin vor allem von den Inhaltsstoffen begeistert. Sonst findet man nirgends so gute Inhaltsstoffe."
"Ich habe Astaxanthin vor ein paar Wochen bestellt und nehme die Kapseln seither. Von den Ergebnissen bin ich positiv überrascht, mein Hautbild hat sich verschönert und ich hab nun wieder viel mehr Energie! "
"Die Astaxanthin Kapseln haben bei meinen steifen Gelenken wirklich super geholfen, ich bin wieder viel beweglicher und fitter!"
"Hallo! Auf einer Messe habe ich erfahren, dass Astaxanthin bei der Krebstherapie gute Resultate gemacht hat. Da in meiner Familie und Verwandschaft leider Krebs aufgetreten ist, nehme ich Astaxanthin nun präventiv. Die Astaxanthin Kapseln werden immer zeitgemäß geliefert, sind ordenltich verpackt und entsprechen meiner Vorstellung. Daher gibt es nichts zu beanstanden. "
"Gute Inhaltsstoffe, schnelle Lieferung, problemlose Bezahlung. Alles top!"
"Da ich dieses Jahr 30 werde und bereits kleine Fältchen sichtbar sind, habe ich mich im Internet schlau gemacht was ich dagegen tun kann. Nach langer Recherche bin ich auf Astaxanthin gestossen. Nehme es seit 14 Tagen und hoffe das es wirkt. Bezahlung und Lieferzeiten waren in Ordnung. "
"Hab Astaxanthin für meinen letzten Skiurlaub gekauft und war begeistert von der Wirkung. Keine schmerzenden Knie am Abend, keine schweren Beine am Morgen und zudem kein Sonnenbrand auf Gesicht und Nacken...ein Produkt das was kann!"
"Nehme Astaxanthin schon seit längerer Zeit. Habe bereits viele Konkurrenzprodukte ausprobiert und muss sagen, dass an dieses kein einziges herankommt. Man muss nur die Konzentration der Inhaltsstoffe vergleichen und weiß schnell warum! Ich kaufe wieder."
"Fühlte mich nach den Wintermonaten nicht mehr wohl in meiner Haut. Vor allem störte mich mein fahler Teint. Seit ich Astaxanthin nehme, ca. 5 Wochen, verbesserte sich mein Hautbild zunehmend. Zudem bin ich voller Energie und meine Rückenschmerzen sind auch gemildert."
Neu im Magazin
Können Verdauungsenzyme Nährstoffmängel vorbeugen und einen gesunden Darm fördern?
Welche Ernährung in der Schwangerschaft?
6 natürliche Möglichkeiten um Morgenübelkeit zu bekämpfen

Häufige Fragen:

Woraus wird Astaxanthin gewonnen?

Unsere Astaxanthin Kapseln bestehen zu 100% aus natürlichem Astaxanthin aus der Grünalge (Haematococcus 

Wie wirkt Astaxanthin?

Astaxanthin wirkt unter anderem als starker Zellschutz (als wirksamstes Antioxidans aller Zeiten!), stärkt das Immunsystem, wirkt als natürlicher Sonnenschutz von Innen und bringt mehr Energie und Konzentration.