Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426

CBD Öl für Tiere
  • CBD Öl für Tiere
CBD Öl für Tiere

CBD Öl für Tiere 10 %

1 Flasche à 10 ml
x
Leider sind nur noch 12 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
61,70 €
Sie sparen 5%
59,75 €
Sie sparen 8%
58,46 €
Sie sparen 10%
 
paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Jetzt profitiert auch Ihr Vierbeiner von der gesundheitsfördernden Wirkung des CBD Öls! 

 

Garantiert reines CBD Öl

  • hochdosiert mit 10% CBD
  • frei von THC
  • laborgeprüfte Premiumqualität aus Österreich

 

 

Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Was ist CBD-Öl für Tiere? 

Situationen wie der Gang zum Tierarzt, Besuche oder Neujahrsabende bringen Tiere oft aus dem Gleichgewicht: Sie sind unruhig, gestresst und ängstlich. CBD Öl kann Ihrem Vierbeiner hier aber wieder zu der nötigen Ruhe verhelfen und noch mehr: Auch bei akuten Schmerzen, Wunden und Entzündungen sind die Tropfen eine natürliche Hilfe. 

Cannabidiol, oder kurz CBD, ist eine chemische Verbindung. Sie kommt in der Cannabispflanze vor und verursacht, anders als die psychoaktive Substanz THC, keinen Rauschzustand. 

Inhalt: 

Die Wirkung von CBD Öl erklärt

CBD-Öl gegen Schmerzen und Entzündungen

Wundheilung verbessern mithilfe von Cannabidiol

CBD Öl gegen Angstzustände

Oxidativer Stress durch CBD lindern 

Abwendung von Krampfanfällen 

CBD-Öl um Allergien bei Tieren zu bekämpfen

Wie kann CBD Tieren am besten verabreicht werden?

Welche Nebenwirkungen können bei einer Verabreichung des CBD-Öls auftreten?CBD Öl für Tiere

Die Wirkung von CBD Öl erklärt

Cannabidiol ist bereits seit einigen Jahren in aller Munde, nicht zuletzt wegen seiner beruhigenden und schmerzstillenden Wirkung. Besonders Forschungen haben gezeigt, wie wertvoll die Substanz für die Gesundheit von Mensch und Tier sein kann. 

  • CBD-Öl gegen Schmerzen und Entzündungen

Eine Forschungsreihe, die 2008 durchgeführt wurde, zeigte, dass CBD-Öl eine schmerzstillende und auch entzündungshemmende Wirkung bei Hunden verursachte. Dadurch konnten die Osteoarthritis Beschwerden von 80 % der behandelten Hunde gelindert und die Mobilität wieder verbessert werden. Die Dosis betrug dabei acht Milligramm CBD pro Körpergewicht. 

Diese und weitere Studien lassen darauf schließen, dass Gelenkschmerzen wie Arthritis aber auch Nervenschmerzen bei Haustieren und Pferden effektiv behandelt werden können. 

Zudem haben Forschungsergebnisse darauf hingedeutet, dass CBD die Aktivität von Opioiden und nichtsteroidalen Antirheumatika verstärkt. Daher kann die Dosis der stark narkotisch wirkenden Medikamente auf ein Minimum reduziert werden, wodurch die Tiere jedoch nicht an Lebensqualität verlieren. Das bedeutet, dass Tierbesitzer keine Angst vor einer langfristigen Gabe der Medikamente haben müssen, denn die Dosis kann stark verringert werden. 

  • Wundheilung verbessern mithilfe von Cannabidiol

Besonders Katzen und Hunde haben häufig Kratzer und Wunden. Mit CBD Öl können Sie jedoch die Wundheilung Ihres Tieres unterstützen. Der Heilungsprozess wird durch das Cannabidiol verbessert und gerade bei Verletzungen oder Operationen verhilft die Substanz zu einer schnelleren und schmerzlindernden Erholung. 

  • CBD Öl gegen Angstzustände

Wie bereits zu Beginn kurz erwähnt, wird CBD häufig gegen Ängste und Stress eingesetzt. Situationsbezogene Angstzustände können mithilfe der CBD-Gabe von vornherein gelindert werden. Das bedeutet, wenn Sie wissen, dass ein Tierarztbesuch ansteht, ein Gewitter vorhergesagt wurde oder auch Gäste zu Besuch kommen, so können Sie Ihrem Haustier oder Pferd bereits präventiv einige Tropfen des CBD Öls ins Futter mischen

Wie funktioniert die Angstlindernde-Wirkung? 

Forschungen haben gezeigt, dass das Endocannabinoid System von Menschen und Tieren sehr ähnlich ist. Cannabidiol knüpft sich an die Endocannabinoid Rezeptoren an und verbessert so deren Kommunikation. Das CBD-Öl kann dadurch die Übertragung chemischer Substanzen verbessern und Spannungen können leichter abgebaut werden

  • Oxidativer Stress durch CBD lindern 

CBD wird generell eine antioxidative Eigenschaft nachgesagt. Das bedeutet, dass die Substanz dabei hilft, freie Radikale im Körper einzufangen und zu bekämpfen. Dadurch wird der Oxidative Stress reduziert. 

Weshalb ist das so wichtig? 

Oxidativer Stress bei Mensch und Tier führt dazu, dass die Körperzellen schneller altern und dadurch verfrühte körperliche Beschwerden, Krankheiten und Schmerzen einsetzten. 

  • Abwendung von Krampfanfällen 

Wenn herkömmliche Medikamente versagen oder das Risiko für Nebenwirkungen zu groß ist, greifen viele Menschen zu CBD-Öl, um Krampfanfälle zu verhindern. Erfahrungsberichte von Hundebesitzern lassen vermuten, dass dies auch für Tiere gilt. 

Studienergebnisse sprechen für eine unterstützende Wirkung von CBD bei Krampfanfällen: 

Eine 2019 durchgeführte Studie an Hunden, die an Epilepsie leiden, zeigte, dass sich die Krampfanfälle nach der Gabe von CBD drastisch verringerten. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass das Cannabidiol Öl deshalb ausgezeichnet ergänzend zu Medikamenten gegen Krampfanfälle eingesetzt werden kann und den Effekt sogar noch verbessert. 

  • CBD-Öl um Allergien bei Tieren zu bekämpfen

Wissenschaftliche Ergebnisse deuten darauf hin, dass CBD-Öl wirksam Allergien bei Mensch und Tier lindern kann. 

Aktuelle Studien zeigen, dass Cannabidiol nicht nur über allgemeine entzündungshemmende Eigenschaften verfügt, sondern auch das Immunsystem daran hindern kann, Histamine freizusetzen. Histamine sind die Substanzen die von Mastzellen freigesetzt werden, wenn der Körper mit fremden Stoffen in Berührung kommt und eine Immunantwort gibt. 

Im Magazin „Pulmonary Pharmacology & Therapeutics“ wurde eine Studie veröffentlicht, bei welcher besonders auf die Auswirkungen von CBD-Öl auf einen gängigen Auslöser für die Freisetzung von Histaminen geachtet wurde: rohes Eiweiß. Für die Studie wurde die Reaktion an Meerschweinchen getestet. CBD konnte eine Blockierung der Atemwege nach der Freisetzung von Histaminen verringern und dadurch die Allergie-Reaktion des Körpers abschwächen.CBD Öl für Tiere richtig dosieren

Wie kann Tieren CBD-Öl am besten verabreicht werden? 

Das CBD-Öl in Tropfen-Form kann einfach über das Futter geträufelt werden. Bei Katzen oder kleinen Hunden kann es sogar direkt mit der Pipette in das Maul verabreicht werden. 

Wenn Sie mit der Verabreichung von CBD bei Ihrem Haustier oder Pferd beginnen, achten Sie darauf mit einer kleineren Dosis zu starten. Diese sollte dann nach und nach gesteigert werden, bis der gewünschte Effekt einsetzt. 

Wenn Sie CBD-Öl kaufen möchten, sollten Sie wie so oft, auf die Qualität des Produktes achten. Es sollte extrem rein und zudem absolut THC-frei sein. 

Welche Nebenwirkungen können bei einer Verabreichung des CBD-Öls auftreten?

Bislang liegen keine wissenschaftlichen Ergebnisse für Nebenwirkungen von CBD bei Hunden, Katzen oder Pferden vor. Nutzen Menschen die Substanz, bestehen jedoch gewisse unerwünschte Wirkungen, welche sich vermutlich auf den Einsatz bei Tieren übertragen lassen:

  • Trockener Mund: Forscher haben herausgefunden, dass Cannabidiol die Speichelproduktion verringern kann. Bei Tieren macht sich dies mit verstärktem Durst bemerkbar.

  • Wirkt blutdrucksenkend: Hohe Dosen CBD können einen kurzzeitigen Abfall des Blutdrucks bewirken. Selbst ein geringer Abfall kann sich in kurzzeitigen Schwindel bemerkbar machen.

  • Schläfrigkeit: Die beruhigende Wirkung kann eine leichte Schläfrigkeit verursachen, insbesondere beim Einsatz höherer Dosen.


Quellen (in englischer Sprache): 

Burstein S. (2015). Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation. Bioorganic & medicinal chemistry, 23(7), 1377–1385. https://doi.org/10.1016/j.bmc.2015.01.059

Gamble, L. J., Boesch, J. M., Frye, C. W., Schwark, W. S., Mann, S., Wolfe, L., Brown, H., Berthelsen, E. S., & Wakshlag, J. J. (2018). Pharmacokinetics, Safety, and Clinical Efficacy of Cannabidiol Treatment in Osteoarthritic Dogs. Frontiers in veterinary science, 5, 165. https://doi.org/10.3389/fvets.2018.00165

Vanegas, H., Vazquez, E., & Tortorici, V. (2010). NSAIDs, Opioids, Cannabinoids and the Control of Pain by the Central Nervous System. Pharmaceuticals (Basel, Switzerland), 3(5),

1335–1347. https://doi.org/10.3390/ph3051335 Devinsky, O., Cilio, M. R., Cross, H., Fernandez-Ruiz, J., French, J., Hill, C. et al. (2014, June). Cannabidiol: pharmacology and potential therapeutic role in epilepsy and other neuropsychiatric disorders. Epilepsia, 55(6):791-802, doi: 10.1111/epi.12631 

Philpott, H. T., OʼBrien, M., & McDougall, J. J. (2017). Attenuation of early phase inflammation by cannabidiol prevents pain and nerve damage in rat osteoarthritis. Pain, 158(12), 2442–2451. https://doi.org/10.1097/j.pain.0000000000001052

 

Zutaten

CBD in Hanföl (10 %)

1 Tropfen enthält 2,5 mg CBD. Das Fläschchen mit 10 ml ergibt ca. 200 Tropfen.

Mengenangaben pro Tropfen:

 

CBD2,5 mg

Fütterungsempfehlung:

 

  • Zur Nahrungsergänzung täglich 1-3 Tropfen über den Tag verteilt oder wie vom Tierheilpraktiker empfohlen verabreichen.
  • Zur Gewöhnung mit nur 1 Tropfen täglich beginnen und die Dosis bei Bedarf langsam steigern.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu CBD Öl für Tiere 10 %
Bewertungen
"Schnelle Lieferung. Gute Qualität und nicht lichtdurchlässig verpackt. Ich find´s super und meine Katzen fressen es und sind danach ruhiger und weniger ängstlich. "
"Dank einer Empfehlung eines Freundes bin ich auf CBD Öl gestoßen. Unser Familienhund leidet an einer starken Allergie, bei der seine Haut rot anschwillt und anscheinend extrem juckt. Seit wir ihm das Öl ins Futter mischen, geht es ihm sichtlich besser und die allergische Reaktion ist zurück gegangen. "
"Wir haben das Produkt gerade aufgebraucht und werden jetzt ein weiteres Fläschchen bestellen - Das CBD-Öl hilft meiner Hündin super. Sie ist sehr ängstlich und besonders über Weihnachten, wenn Besuch kommt, hatte sie die letzten Jahre Stress. Die Tropfen helfen ihr super. Sie ist nach der Gabe viel ruhiger und auch während Besuch da ist, ist sie viel entspannter. "
Neu im Magazin
Natürliche Helfer bei Neurodermitis
Was hilft gegen Entzündungen im Körper? Wie gefährlich sie wirklich sind
Hält Sie die Frühjahrsmüdigkeit im eisernen Griff?