Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426

Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin)
  • Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin)
  • Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin) Qualitätsmerkmale
  • Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin) Qualitätsvergleich
Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin)
Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin) Qualitätsmerkmale
Gelenk Rezeptur (Glucosamin, MSM, Chondroitin) Qualitätsvergleich

Glucosamin, Chondroitin und MSM für schmerzfreie Gelenke

60 Kapseln
x
Leider sind nur noch 576 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
18,95 €
Sie sparen 5%
18,35 €
Sie sparen 8%
17,96 €
Sie sparen 10%
 
paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Der Rundum-Service für Ihre Gelenke! 

Gelenk Rezeptur:

  • Vermindern Schmerzen und Entzündungen

  • Stimulieren die Regeneration des Knorpels & verlangsamen den Verlust der Knorpelsubstanz

  • Gegen Gelenksteifheit 

Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Was ist die Gelenk Rezeptur mit Glucosamin, Chondroitin und MSM? 

Unsere Gelenkrezeptur ist eine speziell entwickelte Zusammenstellung aus drei Substanzen, welche die Beschaffenheit unserer Knorpel und Gelenke aufrechterhalten und die strapazierten Stellen unseres Körpers schützen. 

Bei diesen drei Wirkstoffen handelt es sich um Glucosamin, Chondroitin und MSM. Alle drei Inhaltsstoffe wurden bestmöglich aufeinander abgestimmt und helfen so Schmerzen, Entzündungen und Gelenksteifheit zu behandeln.

Tagtäglich beanspruchen wir unseren Gelenkapparat auf unterschiedlichste Weise und verlieren gleichzeitig mit zunehmendem Alter an Knorpelsubstanz.  Diese Beanspruchung macht sich irgendwann bemerkbar: Die Gelenkbeweglichkeit lässt nach und Gelenkerkrankungen, wie Arthritis und Arthrose entstehen. Mit der Gelenk Rezeptur können Sie aber genau da ansetzten.

Inhalt: 

Belastungsresistente Gelenke mit Glucosamin, Chondroitin und MSM

Stoppen Sie die Knorpelabnutzung und behandeln Sie Osteoarthrose

Symptome bei Kiefergelenksproblemen (TMJ ) behandeln 

Lindert Schmerzen in den Knochen

Gelenk-Rezeptur für Sportler  - Bessere Regeneration nach Trainings

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme der Gelenk-Rezeptur auftreten?

Gelenk Rezeptur bei Arthritis und Arthrose

Belastungsresistente Gelenke dank Glucosamin, Chondroitin und MSM

Wussten Sie, dass 2/3 der deutschen Bevölkerung in unterschiedlichem Maße unter Arthrose leiden?

Somit zählt Arthrose zu der häufigsten Gelenkerkrankung. Es handelt sich dabei um einen chronischen Verschleiß des Gelenkes, welches mit zunehmendem Alter vermehrt auftritt. 

Zu den Ursachen zählen Überlastung, Fehlstellungen der Gelenke, sowie die Folge einer Gelenkentzündung (Arthritis). Auch Unfälle und falsche Ernährung können als Ursache gelten. 

Entgegen dem ursprünglichen Glauben konnten Studien nun bestätigen, dass sich der Gelenkknorpel regeneriert und von entstandenen Knorpelschäden erholen kann. 

Der Knorpel dient dazu, Druck und Stöße abzufedern und die Gelenke zu schützen. Er ist ein lebendiges System und ist laufend damit beschäftigt, beschädigte Knorpelzellen zu reparieren. Um diesen Reparaturprozess zu vollziehen, muss er jedoch mit den richtigen Nährstoffen versorgt werden. 

Hier kommen Glucosamin und Chondroitinsulfat ins Spiel. 

Wichtige Bestandteile des Gelenkknorpels, Bindegewebes und der Bänder sind Glucosamin und Chondroitinsulfat. Sie liefern den Knorpelzellen wichtiges Material, welches dem Knorpel als Grundlage dient. So können Menschen mit Knorpelschäden ihre Mobilität und Flexibilität verbessern, Schmerzen reduzieren, Gelenkentzündungen vermeiden und Gelenkbeweglichkeit fördern. 

Ohne Glucosamin würden alltägliche Bewegungen und Aufgaben schwierig und schmerzhaft sein. Unser Körper benötigt Glucosamin zur Synthese bestimmter Proteine und Fette, die wichtige Gewebearten wie beispielsweise Knorpelgewebe bilden. Das ist ganz besonders wichtig für den Aufbau von Gelenken, Sehnen und Bändern. Zusätzlich unterstützt Glucosamin die Bildung von Flüssigkeiten, die unsere Gelenke umgeben und für Schmierung sorgen, die sogenannte Synovialflüssigkeit.

Glucosamin bewirkt bei langfristiger Einnahme eine Verlangsamung des Gelenkverschleißes und hat gegenüber verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln weitere Vorteile. So sinkt zum Beispiel die Rate chronischer Entzündungsreaktionen.

Bei Chondroitin handelt es sich um einen Aminozucker, der zu den Hauptbestandteilen der Knorpel zählt. Die Verbindung zwischen Arthritis und Arthrose sind die entzündlichen Prozesse, welche den Gelenkknorpel abbauen und zu Schmerzen und Entzündungen führen. Als Ursache gelten hier Enzyme. Chondroitin hilft gegen den Knorpelabbau, da es Enzyme hemmt, welche dem Körper die benötigte Flüssigkeit entziehen.

MSM (Methylsulfonylmethan) ist eine in der Natur vorkommende, leicht resorbierbare Schwefelquelle. Schwefel ist ein wichtiger Bestandteil des Proteins Kollagen. Knorpel, Bindegewebe und Knochen sind allesamt kollagenreiche Gewebe. Zusammen mit Glucosamin sorgt MSM für die Regeneration von beschädigten und abgenutzten Knorpelgewebe und kann dadurch Gelenkschmerzen verringern.

1. Stoppen Sie die Knorpelabnutzung und behandeln Sie Osteoarthrose

Forschungen zeigen, dass Osteoarthrose eine degenerative Erkrankung ist. Es handelt sich dabei um die häufigste Arthritiserkrankung weltweit, welche mit einem Zusammenbruch des Knorpelgewebes einhergeht. Im zunehmenden Verlauf der Krankheit wird es immer schwieriger sich zu bewegen, da mehr und mehr Reibungsstellen an den Gelenken entstehen.

Schätzungen zufolge sind über 27 Millionen Erwachsene in den USA von Osteoarthrose betroffen. 

Der Alterungsprozess hat ganz normale Auswirkungen auf die Stärke und Langlebigkeit unserer Gelenke und geht im Laufe der Zeit mit einem Verlust an Knorpelgewebe sowie Gelenkschmerzen einher. Glucosamin und Chondroitin sind die besten Ergänzungspräparate im Rahmen der Behandlung von Arthritis, zu der auch eine Ernährungsumstellung sowie Änderungen der Lebensweise gehören.

Was haben Studien gezeigt?

Zahlreiche Studien, einschließlich randomisierte, placebokontrollierte Osteoarthrosestudien, zeigen, dass die Einnahme von etwa 800 bis 1.500 Milligramm Glucosamin täglich dabei helfen kann, die Beschwerden bei degenerativen Gelenkerkrankungen zu minimieren. Es hat sich gezeigt, dass sich die schmerzlindernde Wirkung meist innerhalb von vier bis acht Wochen einstellt. 

  • Gemäß Aussagen der Arthritis Foundation erleben Studienteilnehmer nach der Einnahme von Chondroitin im Durchschnitt Verbesserung ihrer Schmerzen um 10 %.

  • Die Ergebnisse einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten klinischen Studie wurden in der Fachzeitschrift „Arthritis and Rheumatism“ veröffentlicht. Die Wissenschaftler testeten die Wirkung von Chondroitin an 162 Patienten, die unter Osteoarthrose in den Händen litten. Die Ergebnisse zeigten, dass Patienten, die täglich 800 Milligramm Chondroitinsulfat (CS) einnahmen, im Durchschnitt innerhalb von drei bis sechs Monaten von einer mäßigen Schmerzlinderung, weniger Morgensteifigkeit und Verbesserungen der Gesamtfunktion profitierten.

  • In einer weiteren Studie wurde die Wirkung von Glucosamin und Chondroitinsulfat (einzeln und in Kombination) mit einem Placebo sowie mit verschreibungspflichtigen Medikamenten verglichen. Die Patienten erhielten über einen Zeitraum von sechs Monaten eine von fünf Behandlungen, beispielsweise Glucosamin und Chondroitin, ein beliebtes verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von Schmerzen bei Osteoarthrose oder ein Placebo. Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass Glucosamin in Kombination mit Chondroitinsulfat bei etwa 79 Prozent der Behandlungsgruppe durchschnittlich eine Besserung von 20 Prozent erzielte.  

Nicht doppelt, sondern dreifach! 

Neben Glucosamin und Chondroitin, ist auch MSM ein sehr beliebtes Mittel, um Gelenkbeschwerden zu lindern. 

MSM bietet Betroffenen gut erforschte gesundheitliche Vorteile: 

  • die Substanz stellt beispielsweise die Kollagenproduktion wieder her und unterstützen den Körper bei der Bildung neuen Gewebes für Gelenke und Muskeln und senken die Entzündungsreaktion, die zu Schwellungen, Steifheit und Schmerzen führen. 

  • Schwefel beeinflusst zudem das Immunsystem und unterstützt eine normale Zellaktivität. Der Stoff wird benötigt, damit Zellen Nebenprodukte und überschüssige Flüssigkeiten abbauen können. Wenn diese sich anhäufen, kann das zu Schwellungen und Schmerzen führen.

➤ Eine klinische Studie, die die Auswirkungen von MSM auf Gelenkschmerzen bei 118 Patienten mit Osteoarthrose untersuchte, zeigte, dass eine zwölfwöchige Einnahme von MSM-Präparaten verglichen mit einem Placebo zu Verbesserungen der Schmerzen, Schwellungen und Gelenkbeweglichkeit führten. Die Probanden erhielten dreimal täglich 500 mg zusammen mit Glucosamin (ebenfalls dreimal täglich 500 mg). 

Gelenk Rezeptur

2. Symptome bei Kiefergelenksproblemen (TMJ ) behandeln 

Von Kiefergelenksproblemen (TMJ = „temporomandibular joint“ = temporomandibuläres Gelenk) sind vor allem Erwachsene jungen und mittleren Alters betroffen. Die Beschwerden betreffen das Gelenk, dass den Kiefer mit dem Schädel verbindet und uns ermöglicht – normalerweise ohne Schmerzen – den Kopf auf und ab sowie seitwärts zu bewegen. 

Betroffene leiden unter ständigen Kiefer- und Nackenschmerzen, Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Normalerweise werden zur Behandlung Bissschienen, Medikamente und Physiotherapie eingesetzt.

Je stärker das Gelenk von Entzündungen und Verschleiß betroffen ist, desto stärker werden die Schmerzen. Dadurch erleiden die Betroffenen weitreichende Einschränkungen und können nicht mehr normal sprechen oder essen. 

➤ Studienergebnisse lassen vermuten, dass Glucosamin TMJ-Symptome und Schmerzen lindern kann, die bei Patienten, die unter Arthritis im Kiefergelenk leiden, auftreten. So zeigte eine brasilianische Studie, dass Glucosamin genauso wirksam wie bekannte Schmerztabletten die Beschwerden linderte, wenn es über einen Zeitraum von 12 Wochen eingenommen wurde.  

3. Lindert Schmerzen in den Knochen

Viele Menschen, die unter schmerzenden Knochen, einer geringen Knochendichte sowie häufigen Knochenbrüchen leiden, können von der Einnahme der Gelenk-Rezeptur profitieren. Das gilt vor allem für chronische Gelenkschmerzen oder bei Arthritis. 

Belege deuten darauf hin, dass Glucosamin hilft, die Gelenkknorpel, die die Knochen umgeben, zu erhalten. Zudem, wie bereits genannt, kann die Substanz zu einer Schmerzlinderung verhelfen, die physische Funktion verbessern sowie den Aktivitätsgrad von Menschen erhöhen, die unter Knochenkrankheiten.

Chondroitin hilft ebenfalls dabei, Schmerzen in den Gelenken zu minimieren. Es stärkt die Widerstandskraft des Knorpels, verleiht ihm Struktur und reguliert das Wachstum und die Entwicklung des Nervensystems. So schmiert es die Gelenke und kann Schmerzen und Entzündungen reduzieren. 

4. Gelenk-Rezeptur für Sportler  - Bessere Regeneration nach Trainings

Selbst Menschen, die nicht von Osteoarthrose betroffen sind, profitieren von einer Einnahme. Hinweise deuten darauf hin, dass Chondroitin in Kombination mit Glucosamin dazu beiträgt, wertvolles Knorpelgewebe zu erhalten, Schmerzen zu lindern, die körperliche Funktion zu verbessern und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken. 

Dies kommt besonders Sportler zugute, denn die Gelenk-Rezeptur kann die Stressreaktionen in den Gelenken nach körperlicher Anstrengung oder Verletzungen lindern. Dies geschieht, indem es dem Körper bei der Bildung von neuem Knorpelgewebe unterstützt, hilft die Gelenke flexibel zu halten und die natürlichen Entzündungsreaktionen besser zu kontrollieren.

Und nicht nur das! Gerade auch bei Muskelschmerzen und Krämpfen kann die Gelenk-Rezeptur helfen. 

Forschungsergebnisse legen die Vermutung nahe, dass MSM als natürliches Analgetikum wirkt und Muskelschmerzen vorbeugen kann. 

Wissenschaftler konnten zeigen, dass MSM die Regeneration von Muskeln nach dem Training, Verletzungen und sogar Operationen unterstützt. Besonders effektiv scheint das Präparat dabei in Kombination mit anderen Entzündungshemmern zu sein.

Wie kann MSM Muskelschmerzen und Muskelschäden stoppen? 

Alles beruht auf der Rolle, die Schwefel im menschlichen Körper spielt. Schwefel wird in großem Maße im Gewebe gespeichert, aus denen Muskeln und Gelenke geformt werden. MSM unterstützt die Regenerierung starrer Muskelzellen, die während körperlicher Aktivität abgebaut werden. So wird verhindert, dass sie über längere Zeit anschwellen.

MSM stellt außerdem die Flexibilität und Durchlässigkeit der Zellwände in den Muskeln wieder her. Das bedeutet, dass Nährstoffe leichter das Gewebe passieren können. Reparaturarbeiten werden schneller ausgeführt und Milchsäure, die das „brennende Gefühl“ nach dem Sport verursacht, rascher abgebaut. Im Ergebnis benötigt der Körper eine kürzere Zeitspanne zur Regeneration. Zusätzlich wird Druck abgebaut und Muskelkater und Krämpfen vorgebeugt.Gelenk Rezeptur bei Gelenkeschmerzen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme der Gelenk-Rezeptur auftreten? 

Wie bei fast allen Nahrungsergänzungsmitteln auch kann es bei der Gelenk-Rezeptur zu ein paar wenigen Nebenwirkungen kommen.

  • Glucosamin

Bei einer bestehenden Allergie auf Schalentiere sollten Sie zunächst mit Ihrem Arzt besprechen, ob die Einnahme von Glucosamin bei Ihnen eine allergische Reaktion sowie unerwünschte Nebenwirkungen auslösen könnte. Falls es zu Nebenwirkungen kommt, sind diese im Allgemeinen nur schwach. Es kann zu Verdauungsstörungen, Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall, Verstopfung, Hautirritationen und Kopfschmerzen kommen.

Normalerweise gilt Glucosamin als sicher, vor allem bei gesunden Erwachsenen. Es kann jedoch zu Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen, die im Rahmen einer Chemotherapie eingesetzt werden.

  • Chondroitin

Chondroitin ist ebenfalls gut unverdaubar. In seltenen Fällen kann es zu Verdauungsstörungen wie Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit kommen. 

  • MSM 

MSM wird vom Körper gut aufgenommen. Es ist vollkommen natürlich und kommt bereits im menschlichen Körper vor. Bislang wurden nur sehr wenige Nebenwirkungen berichtet. 

Selten treten leichte Nebenwirkungen auf wie Verdauungsstörungen, Magenschmerzen oder Durchfall. Personen, die Blutverdünner einnehmen, dürfen kein MSM verwenden. Falls Sie schwanger sind, sollte Sie die regelmäßige Einnahme von MSM mit Ihrem Arzt besprechen.

 

Dieses Produkt wird ausschließlich, unter Einhaltung strengster Prüfstandards und Vorschriften, in Deutschland produziert.

Da es sich um ein Produkt natürlichen Ursprungs handelt, kann es zu leichten Abweichungen in Form und Farbe kommen. Diese haben jedoch keinen Einfluss auf die hervorragende Qualität der Inhaltsstoffe.

 

Quellen (in englischer Sprache):

Reginster, J. Y., Neuprez, A., Lecart, M. P., Sarlet, N. & Bruyere, O. (2012, October). Role of glucosamine in the treatment for osteoarthritis. Rheumatology International32(10):2959-67, doi: 10.1007/s00296-012-2416-2

Pecchi, E.Priam, S.Mladenovic, Z.Gosset, M.Saurel, A. S.Aguilar, L. et al. (2012, February). A potential role of chondroitin sulfate on bone in osteoarthritis: inhibition of prostaglandin E₂ and matrix metalloproteinases synthesis in interleukin-1β-stimulated osteoblasts. Osteoarthritis and Cartilage20(2):127-35, doi: 10.1016/j.joca.2011.12.002

Singh, J. A., Noorbaloochi, S., MacDonald, R. & Maswell, L. J. (2015, January). Chondroitin for osteoarthritis. The Cochrane database of systematic reviews, 1: CD005614, doi: 10.1002/14651858.CD005614.pub2 

Chien, M. W., Lin, M. H., Huang, S. H., Fu, S. H., Hsu, C. Y., Yen, B. L., Chen, J. T. et al. (2015, December). Glucosamine Modulates T Cell Differentiation through Down-regulating N-Linked Glycosylation of CD25. Journal of Biological Chemistry, 290(49): 29329–29344, doi: 10.1074/jbc.M115.674671 

Henrotin, Y., Mobasheri, A. & Marty, M. (2012, January). Is there any scientific evidence for the use of glucosamine in the management of human osteoarthritis?. Arthritis Research & Therapy, 14(1): 201, doi: 10.1186/ar3657 

Song, K. H., Kang, J. H., Woo, J. K., Nam, J. S., Min, H. Y., Lee, H. Y. et al. (2014, January). The novel IGF-IR/Akt–dependent anticancer activities of glucosamine. BMC Cancer, 14: 31, doi: 10.1186/1471-2407-14-31 

Kang, Y. H., Park, S., Ahn, C., Song, J., Kim, D. & Jin, E. J. (2015, October). Beneficial reward-to-risk action of glucosamine during pathogenesis of osteoarthritis. European Journal of Medical Research, 20: 89, doi: 10.1186/s40001-015-0176-7 

Kantor, E. D., Zhang, X., Wu, K., Signorello, L. B., Chan, A. T., Fuchs, C. S. et al. (2016, November). Use of glucosamine and chondroitin supplements in relation to risk of colorectal cancer: Results from the Nurses’ Health Study and Health Professionals Follow-up Study. International Journal of Cancer, 139(9): 1949–1957, doi: 10.1002/ijc.30250 

Kantor, E. D., Lampe, J. W., Peters, U., Shen, D. D., Vaughan, T. L. & White, E. (2013, June). Use of glucosamine and chondroitin supplements and risk of colorectal cancer. Cancer Causes Control, 24(6): 1137–1146, doi: 10.1007/s10552-013-0192-2 

Bell, G. A., Kantor, E. D., Lampe, J. W., Shen, D. D. & White, E. (2012, August). Use of Glucosamine and Chondroitin in Relation to Mortality. European Journal of Epidemiology, 27(8): 593–603., doi:  10.1007/s10654-012-9714-6

Navarro, S. L., White, E., Kantor, E. D., Zhang, Y., Rho, J., Song, X., Milne, G. L. et al. (2015, February). Randomized trial of glucosamine and chondroitin supplementation on inflammation and oxidative stress biomarkers and plasma proteomics profiles in healthy humans. PLoS One10(2):e0117534, doi: 10.1371/journal.pone.0117534

Reginster, J. Y., Neuprez, A., Lecart, M. P., Sarlet, N. & Bruyere, O. (2012, October). Role of glucosamine in the treatment for osteoarthritis. Rheumatology International32(10):2959-67, doi: 10.1007/s00296-012-2416-2

Gallagher, B., Tjoumakaris, F. P., Harwood, M. I., Good, R. P., Ciccotti, M. G. & Freedman, K. B. (2015, March). Chondroprotection and the prevention of osteoarthritis progression of the knee: a systematic review of treatment agents.The American Journal of Sports Medicine43(3):734-44, doi: 10.1177/0363546514533777

Kim, L. S.Axelrod, L. J.Howard, P.Buratovich, N. & Waters, R. F. (2006, March). Efficacy of methylsulfonylmethane (MSM) in osteoarthritis pain of the knee: a pilot clinical trialOsteoarthritis and Cartilage, 14(3):286-94, doi: 10.1016/j.joca.2005.10.003

Amirshahrokhi, K. & Khalili, A. R. (2017, September). Methylsulfonylmehtane is effective against gastric mucosal injury. European Journal of Pharmacology, 811:240-248, doi: 10.1016/j.ejphar.2017.06.034

Brien, S., Prescott, P. & Lewith, G. (2011). Meta-analysis of the related nutritional supplements dimethyl sulfoxide and methylsulfonylmethane in the treatment of osteoarthritis of the kneeEvidence-based Complementary and Alternative Medicine, 2011:528403, doi: 10.1093/ecam/nep045

Parcell, S. (2002, February): Sulfur in human nutrition and applications in medicineAlternative Medicine Review: A Journal of Clinical Therapeutic7(1):22-44

Debbi, E. M., Agar, G., Fichmanj, G., Ziv, Y. B., Kardosh, R., Halperin, N. et al. (2011, June). Efficacy of methylsulfonylmethane supplementation on osteoarthritis of the knee: a randomized controlled studyBMC Complementary and Alternative Medicine, 11:50, doi: 10.1186/1472-6882-11-50

Wang, T. W., Sun, J. S., Wu, H. C., Tsuang, Y. H., Wang, W. H. & Lin, F. H. (2006, November). The effect of gelatin-chondroitin sulfate-hyaluronic acid skin substitute on wound healing in SCID mice. Biomaterials, 27(33):5689-97, doi: 10.1016/j.biomaterials.2006.07.024

Sawitzke, A. D., Shi, H., Finco, M. F., Dunlop, D. D., Harris, C. L., Singer, N.G. et al. (2010, August). Clinical efficacy and safety of glucosamine, chondroitin sulphate, their combination, [von Google zensierter Begriff] or placebo taken to treat Osteoarthrose of the knee: 2-year results from GAIT. Annals of the Rheumatic Diseases, 69(8):1459-64, doi: 10.1136/ard.2009.120469

Kim, Y. H., Kim, D. H., Lim, H., Baek, D. Y., Shin, H. K. & Kim, J. K. (2009, April). The anti-inflammatory effects of methylsulfonylmethane on lipopolysaccharide-induced inflammatory responses in murine macrophages. Biological & Pharmaceutical Bulletin, 32(4):651-6

Barmaki, S., Bohlooli, S., Khoshkhahesh, F. & Nakhostin-Roohi, B. (2012, April). Effect of methylsulfonylmethane supplementation on exercise - Induced muscle damage and total antioxidant capacity. The Journal of Sports Medicine and Physical Fitness, 52(2):170-4

Nakhostin-Roohi, B., Niknam, Z., Vaezi, N., Mohammadi, S. & Bohlooli, S. (2013). Effect of single dose administration of methylsulfonylmethane on oxidative stress following acute exhaustive exercise. Iranian Journal of Pharmaceutical Research, 12(4):845-53

Lee, H. R., Cho, S. D., Lee, W. K., Kim, G. H. & Shim, S. M. (2014). Digestive recovery of sulfur-methyl-L-methionine and its bioaccessibility in Kimchi cabbages using a simulated in vitro digestion model system. Journal of the Science of Food and Agriculture, 94(1):109-12, doi: 10.1002/jsfa.6205

Usha, P. R. 6 Naidu, M. U. (2004). Randomised, Double-Blind, Parallel, Placebo-Controlled Study of Oral Glucosamine, Methylsulfonylmethane and their Combination in Osteoarthrose. Clinical Drug Investigation, 24(6):353-63

Kalman, D. S., Feldman, S., Scheinberg, A. R., Krieger, D. R. & Bloomer, R. J. (2012, September). Influence of methylsulfonylmethane on markers of exercise recovery and performance in healthy men: a pilot study. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 9(1):46, doi: 10.1186/1550-2783-9-46.

Jerosch, J. (2011). Effects of Glucosamine and Chondroitin Sulfate on Cartilage Metabolism in OA: Outlook on Other Nutrient Partners Especially Omega-3 Fatty Acids. International Journal or Rheumatology, 2011: 969012, doi: 10.1155/2011/969012

Ronca, F., Palmieri, L., Panicucci, P. & Ronca, G. (1998, May). Anti-inflammatory activity of chondroitin sulfate. Osteoarthrose and Cartilage, 6 Suppl A:14-21

Zusammensetzung:

 

Glucosamin HCL, Chondroitin sulphate, MSM, Gelantine (Kapselhülle)

Mengenangaben pro Kapsel:

Glucosaminhydrochlorid350 mg 
Chondroitinsulfat50 mg 
MSM200 mg 

Allergiehinweis: Enthält Bestandteile von Fisch und Krustentieren.

Verzehrempfehlung:

 

  • 2 Kapseln täglich zur Langzeitanwendung, bis eine Besserung der Beschwerden eintritt.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
 

 

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Glucosamin, Chondroitin und MSM für schmerzfreie Gelenke
Bewertungen
"Ich habe vor allem morgens immer mit Gelenksteifheit zu kämpfen. Seit ich die Gelenk Rezeptur nehme hat es sich schon etwas gebessert. Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung und werde sie auf jeden Fall weiterhin einnehmen."
"Die Gelenkrezeptur hat bei mir gut angeschlagen. Meine Gelenke schmerzen auf jeden Fall schon weniger als zuvor. "
"Ich finde es toll, dass Herbano so viele verschiedene Rezepturen hat, nicht nur reine Stoffe. Damit werden gleich mehrere Fliegen mit einer Klatsche geschlagen. "
"Ein Freund von mir hat mir diese Gelenkrezeptur empfohlen. Wir sind damit beide sehr zufrieden und sind wieder viel öfter in den Bergen, da wir nicht mehr von plagenden Gelenken aufgehalten werden. Bin somit vollkommen zufrieden mit diesen Kapseln! Beste Grüße Titus"
"Produkt wurde sehr schnell geliefert. ich finde die Kombination sehr gelungen. "
"Bin mit der Kombination aus Glucosamin, Chondroitin und MSM sehr zufrieden. Ich habe vorher ein Gelnk-Produkt mit anderen Wirkstoffen verwendet, das aber nur zum Teil so gut geholfen hat wie diese Gelenkrezeptur. Ich kann sie mit guten Gewissens weiterempfehlen, für alle, die mit Gelenkschmerzen und Beschwerden zu tun haben. Schöne Grüße, Hedwig"
"Ich habe schon lange nach einem Produkt gesucht, das Glucosamin, Chondroitin und MSM enthält. Das ist für mich einen perfekte Kombination und hilft mir sehr gegen die Gelenkschmerzen."
"Preis-Leistungs-Verhältnis voll ok. Bin zufrieden. Meine Gelenkschmerzen sind weniger geworden, dafür darf auch der Preis entsprechend sein. Grüße, Vera"
"Hilft toll gegen Gelenkschmerzen! LG Werner"
"Hatte echt mit Gelenkschmerzen zu kämpfen, meine Schwägerin hat mir dann die Gelenkrezeptur empfohlen. Bin begeistert! "
"Wow, hätte nicht gedacht, dass die Gelenk Rezeptur so gut hilft! Das gibt mir echt Lebensqualität zurück! Hab ich schon meiner Freundin weiterempfohlen! Herzliche Grüße, Anna"
"Da ich oft an Gelenkbeschwerden leide, habe ich mir die Kapseln gekauft. Bin schon gespannt auf die Wirkung! LG Susanne"
"Preis ist ok für die gute Qualität, die man erhält. Lieferzeit war auch schnell. Bin sehr zufrieden mit der Wirkung der Kapseln. Kann ich weiterempfehlen."
"Ich nehme die Kapseln nun schon seit 5 Wochen ein und ich merke positive Ergebnisse, meine Gelenke fühlen sich stärker an und meine Beschwerden sind schon fast ganz weg. Ich werde sie weiterhin nehmen für noch bessere Ergebnisse."
"Endlich mal ein Produkt, das bei meinen Gelenkschmerzen hilft! Ich habe echt schon viele verschiedene Mittel und Medikamente ausprobiert, aber mit der Gelenkrezeptur habe ich endlich eine natürliche Formel gefunden, die auch noch hilft!"
"Meine Gelenkbeschwerden sind wie weggeblasen! Super Qualität!"
"Ich mag die Kapseln sehr gerne, sie helfen super"
"Tolles Produkt - hat mir sehr bei meinen schmerzenden Gelenken geholfen! Ich nehme sie weiterhin"
"Nicht so günstig aber dafür top Qualiät! Bis jetzt immer komplett zufrieden gewesen un merkliche Verbesserungen. Schnelle Lieferzeit. Nett verpackt. "
Neu im Magazin
Natürliche Helfer bei Neurodermitis
Was hilft gegen Entzündungen im Körper? Wie gefährlich sie wirklich sind
Hält Sie die Frühjahrsmüdigkeit im eisernen Griff?

Häufige Fragen:

Wie hilft diese Gelenkrezeptur?

Die Gelenkrezeptur hilft dabei Knorpel zu regenerieren. Dies führt dazu, dass die Schmerzen gelindert werden.