Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426

Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume
  • Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume
Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume

Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume

90 Kapseln
x
Leider sind nur noch 325 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x

Ab 2 Stück 5% Rabatt

Ab 4 Stück 8% Rabatt

Ab 6 Stück 10% Rabatt

Sie sparen 0%
Inkl. Mwst und gratis Versand
-+
28,45 €
Sie sparen 5%
27,55 €
Sie sparen 8%
26,96 €
Sie sparen 10%
 
paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Die harmonische Kombination aus Johanniskraut und Passionsblume gegen Nervosität und Schlafstörungen

 

Die Wirkung von Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume

  • Durch die Passionsblume wird die gesundheitsfördernde Wirkung von Johanniskraut verstärkt
  • Verringert Angstzustände und sorgt für einen erholsamen Schlaf
  • Bei nervlicher und emotionaler Belastung
Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume

Heilpflanzen sind wesentliche Bestandteile in der Behandlung von Angstzuständen und Depressionen. Zu den Klassikern der natürlichen Beruhigungsmittel zählen Johanniskraut und Passionsblume. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Pflanzen in Kombination positiv beeinflussen.

Was ist Johanniskraut (Hypericum)?

Johanniskraut ist auch unter dem wissenschaftlichen Namen Hypericum perforatum bekannt. Es handelt sich dabei um eine Pflanze aus der Pflanzengattung Hypericum, die seit über 2000 Jahren als medizinisches Heilkraut zur Behandlung eingesetzt wird. Johanniskraut wird häufig zur natürlichen Behandlung von Depressionen eingesetzt. Es lindert Symptome wie Ängste, Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen. Außerdem wird es zur Behandlung von Herzrasen, Stimmungsschwankungen, ADHS-Symptomen, Zwangsneurosen, jahreszeitlich bedingten Depressionen und zur Linderung von Symptomen während der Wechseljahre eingenommen.

Bereits im ersten Jahrhundert empfahlen griechische Ärzte Johanniskraut zur Behandlung verschiedener Beschwerden. Außerdem schätzte man in der Antike die Pflanze für ihre mystischen und schützenden Eigenschaften. Die alten Griechen verwendeten Johanniskraut zur Behandlung verschiedener Nervenerkrankungen und Gemütsstörungen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Pflanze sowohl in Europa als auch in Teilen Asiens und Afrikas sowie im Westen der USA heimisch ist. Benannt wurde das Heilkraut nach Johannes dem Täufer; sie blüht rund um den 24. Juni, seinem Geburtstag.

Wie wirken Johanniskraut Kapseln? 

Johanniskraut Kapseln besitzen zahlreiche Wirkungen und können bei den vielfältigsten Beschwerden eingesetzt werden. 

1. Johanniskraut Kapseln als natürliche Antidepressiva 

Vielen Studien belegen, dass Johanniskraut milde bis moderate Formen von Depressionen und Angstzuständen bekämpfen kann. Dabei treten weniger Nebenwirkungen als bei den meisten anderen Antidepressiva auf, wie zum Beispiel verminderte sexuelle Lust. Andererseits interagiert die Pflanze mit einer ganzen Reihe verschiedener Medikamente. Nehmen Sie sie daher nur unter ärztlicher Aufsicht ein, vor allem wenn Sie andere Medikamente zur Behandlung einer Depression einnehmen.

In vielen Studien scheint Johanniskraut ebenso gut zu wirken wie selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs), eine beliebte Art von Antidepressiva (z.B. Prozac, Celexa und Zoloft) die Ärzte oftmals als Einstiegsmedikament zur Behandlung einer Depressionen verschreiben.

Laut Forschern des University of Maryland Medical Center ist sich die Wissenschaft nicht ganz sicher, wie Johanniskraut wirkt. Einige vertreten die Ansicht, dass das Kraut ähnlich wie ein SSRI wirkt, weil es mehr Serotonin, Dopamin und Noradrenalin im Gehirn zur Verfügung stellt. Diese Neurotransmitter bewirken eine Verbesserung der Stimmung und können Depressionssymptome lindern.

In Studien, in denen der Rattenzwangstest, ein Tiermodell zur Erforschung von Depressionen, eingesetzt wurde, bewirkten Johanniskraut-Extrakte eine signifikante Reduktion der Immobilität. In anderen experimentellen Depressionsmodellen, einschließlich solcher zur Untersuchung akuter und chronischer Formen von durch Stressfaktoren ausgelöstem Fluchtdefizit, konnte gezeigt werden, dass Johanniskrautextrakte Ratten vor den Folgen von unvermeidbarem Stress schützen kann.

Johanniskraut verbessert darüber hinaus die Stimmung bei jahreszeitlicher Depression, die aufgrund eines Mangels an Sonnenlicht in den Wintermonaten auftritt. Normalerweise wird diese Form mit einer Lichttherapie behandelt. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Kombination aus Licht und Johanniskraut Gemütsstörungen im Winter noch wirksamer lindern können.

2. Johanniskraut Kapseln zur Linderung von PMS-Symptomen

Aufgrund seiner positiven Wirkung auf die Stimmung wurde Johanniskraut zur Linderung und natürlichen Heilung von PMS-Symptomen benutzt. Dazu zählen beispielsweise Depressionen, chronische Müdigkeit und hormonelles Ungleichgewicht.

Die Studienlage zu Johanniskraut Kapseln:

Eine Studie am britischen Institute of Psychological Sciences umfasste 36 Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren. Die Frauen wiesen normale Menstruationszyklen auf. Außerdem wurde bei allen eine milde Form PMS diagnostiziert. Die Frauen erhielten nach dem Zufallsprinzip entweder einer Tablette mit 900 mg Johanniskraut pro Tag oder ein Placebo. Nach zwei Menstruationszyklen wechselten sie die Gruppe für zwei weitere Zyklen. Täglich protokollierten die Frauen ihre Symptome mittels eines standardisierten Berichtsblattes. Dabei wurden depressive Gefühle, Aggressionen, hormonelles Gleichgewicht und hormonelle Stimulation erfasst. Die Testreihen zeigten, dass Johanniskraut besser als ein Placebo Verbesserungen von körperlichen Symptomen und Verhaltensweisen von PMS herbeiführen kann. Allerdings gab es keine signifikanten Wirkungen im Vergleich zu einem Placebo bei der Behandlung von affektiven und schmerzbezogenen PMS-Symptomen. Die Forscher berichteten, dass die tägliche Behandlung mit Johanniskraut bei den häufigsten körperlichen und Verhaltenssymptomen, die mit PMS verbunden sind, wirksamer als die Placebobehandlung sein kann. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um festzustellen, ob Schmerzen und Stimmungssymptome von einer längeren Behandlungsdauer profitieren.

Johanniskraut

3. Johanniskraut Kapseln verbessern die Stimmung während der Wechseljahre 

Studien haben ergeben, dass sich Johanniskraut als natürliches Heilmittel für psychologische und vegetative Symptome während der Wechseljahre eignet.

Die Forschungslage zu Johanniskraut Kapseln:

Eine in Advanced Therapy veröffentlichte und in Berlin durchgeführte Studie untersuchte die Behandlung mit Johanniskraut über einen Zeitraum von zwölf Wochen; 111 Frauen im Alter von 43 bis 65 Jahren nahmen dreimal täglich eine 900-Milligramm-Tablette ein. Alle Teilnehmerinnen berichteten zuvor von charakteristischen Symptomen, die vor und während der Wechseljahre auftreten.

Das Behandlungsergebnis wurde anhand der Menopausen-Bewertungsskala, einem selbst entworfenen Fragebogen zur Bewertung der Sexualität sowie einer Bewertungsskala zum klinischen Gesamteindruck (Clinical Global Impression Scale) bewertet. Um die Ergebnisse zu testen, wurden das Auftreten und die Schwere typischer psychologischer, psychosomatischer und vasomotorischer Symptome nach fünf, acht und zwölf Behandlungswochen aufgezeichnet. Die Wissenschaftler beobachteten eine wesentliche Verbesserung der psychologischen und psychosomatischen Symptome; wechseljahrentypische Beschwerden verringerten sich oder verschwanden bei 76 Prozent der Frauen vollständig. Darüber hinaus verbesserte sich nach der Behandlung das sexuelle Wohlbefinden, was darauf hindeutet, dass Johanniskraut natürlich Beschwerden in der Menopause lindern kann.

4. Johanniskraut Kapseln bekämpfen Entzündungen und Hautreizungen 

Johanniskraut wirkt antibakteriell und kann daher den Kampf gegen Entzündungen, die die Ursache der meisten Erkrankungen sind, unterstützen. Äußerlich angewendet lindert es Symptome, die im Zusammenhang mit kleinen Wunden und Hautreizungen auftreten. Johanniskraut ist ein natürliches Mittel gegen Ekzeme, ein bewährtes Hausmittel bei Verbrennungen und eine Möglichkeit zur natürlichen Behandlung von Hämorrhoiden.

Johanniskraut zeigt entzündungshemmende Eigenschaften: es wirkt auf Gene wie Cyclooxygenase-2, Interleukin-6 und induzierbare Stickstoffmonoxidsynthase, die Entzündungen fördern und somit eine entscheidende Rolle bei chronisch entzündlichen Erkrankungen spielen.

Johanniskrautextrakte werden bereits seit Jahrtausenden zur Behandlung von Schnittwunden und Abschürfungen verwendet. Seine nützlichen Eigenschaften zur Verringerung von Entzündungen sind bekannt und hängen offenbar mit seinen antibakteriellen Fähigkeiten zusammen.

In einer 2003 durchgeführten Studie an der Universitätsklinik für Dermatologie in Freiburg wurden 18 Patienten mit Ekzemen zweimal täglich über einen Zeitraum von vier Wochen mit Johanniskraut behandelt. Nach der Studie verbesserte sich die Schwere der Hautläsionen an den behandelten Stellen. Die Hautverträglichkeit und kosmetische Verträglichkeit der Johanniskrautcreme war gut oder sehr gut.

5. Johanniskraut Kapseln verbessern die Symptome von Zwangsneurosen 

Eine Zwangsneurose ist eine psychische Störung, bei der Menschen bestimmte Routinen wiederholt ausführen und ihre Gedanken oder Aktivitäten nicht kontrollieren können. Dies kann für die Betroffenen sehr lähmend sein. Forschungsergebnisse zeigen vielversprechende positive Effekte, die sich durch eine Einnahme von Johanniskraut ergeben.

Eine Studie der Dean Foundation for Health Research and Education (Stiftung für Gesundheitsforschung und Bildung) analysierte zwölf Patienten mit einer Zwangsstörung (Zwangsneurose). Die Teilnehmer erhielten zwölf Wochen lang zweimal täglich eine feste Dosis von 450 Milligramm 0,3 prozentiges Johanniskraut. Die Studie beinhaltete eine wöchentliche Auswertung. Dazu wurden verschiedene Bewertungsskalen verwendet: die Yale-Brown Obsessive Compulsive Scale (Yale-Brown-Skala zu Einschätzung der Zwangsstörung), die Patient Global Impressions of Improvement Scale (Skala zur allgemeinen Einschätzung von Verbesserungen durch den Patienten) sowie die Clinical Global Impressions of Improvement Scale (klinische Bewertungsskala zur allgemeinen Einschätzung von Verbesserungen). Einmal im Monat erfolgte eine Beurteilung anhand der Hamilton Rating Scale for Depression (Hamilton-Skala zur Einschätzung der Depression).

Signifikante Änderungen traten innerhalb einer Woche auf. Dieser Prozess setzte sich im Laufe der Studie fort. Am Ende wurden fünf der zwölf Patienten anhand der klinischen Bewertungsskala CGI mit „starken“ oder sogar „sehr starken Verbesserungen“ eingestuft. Sechs Patienten verließen die Studie mit „geringfügigen Verbesserungen“, ein Patient „ohne Änderungen". Als Nebenwirkungen wurden am häufigsten Durchfall und unruhiger Schlaf genannt. Die Veränderungen setzten bereits nach einer Woche ein und verstärkten sich im Laufe der Behandlung. Wissenschaftler vermuten daher, dass Johanniskraut wirksam zur Behandlung von Zwangsstörungen angewandt werden kann. Weitere placebokontrollierte Studien sind jedoch nötig.

6. Johanniskraut Kapseln verfügen über antikanzerogene Eigenschaften

Forscher fanden heraus, dass Johanniskraut das Wachstum von Tumorzellen stoppen und sowohl zur Behandlung von hellem als auch schwarzen Hautkrebs verwendet werden kann. In Testreihen zeigte Johanniskraut eine signifikante Antitumoraktivität. Wissenschaftler vermuten daher, dass die Pflanze ein wirksames Mittel im Kampf gegen den Krebs sein kann, die dazu noch im Überfluss verfügbar ist.

Die Auswertung einer 2003 in Spanien durchgeführten Studie zeigt, dass durch Hyperforin, ein in Johanniskraut gefundenes Derivat, wichtige Prozesse der Angiogenese gestört werden - mit anderen Worten die Bildung und das Wachstum von Zellen. Dies bestätigt die jüngsten Forschungshinweise, die immer stärker auf eine mögliche Rolle dieser Verbindung bei der Krebs- und Metastasenhemmung hindeuten. Damit wird Johanniskraut zu einem vielversprechenden Arzneimittel zur Behandlung entsprechender Krebstumore.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Johanniskraut Kapseln auftreten? 

Wir wissen, dass Johanniskraut bestimmte Prozesse im Körper beeinflusst, die im Zusammenhang mit der Wirkungsweise verschiedener Medikamente stehen. Daraus ergeben sich einige schwerwiegende Nebenwirkungen.

  • Serotonin ist ein Botenstoff im Gehirn, auf den Antidepressiva einwirken. Die Kombination von Johanniskraut mit bestimmten Antidepressiva kann zu einem lebensbedrohlichen Anstieg des Serotoninspiegels (Serotoninsyndrom) im Hirn führen. Anzeichen dafür reichen von Zittern und Durchfall bis hin zu gefährlichen Verwirrungszuständen, Muskelsteifheit, herabgesetzter Körpertemperatur und sogar zum Tod.
  • Psychosen treten in Zusammenhang mit der Einnahme von Johanniskraut sehr selten auf, stellen aber dennoch eine mögliche Nebenwirkung dar. Dies gilt vor allem für Menschen, die ein erhöhtes Risiko für psychische Störungen, einschließlich bipolarer Erkrankungen, haben.
  • Die Einnahme von Johanniskraut setzt den medizinischen Wirkungsgrad von vielen Medikamenten herab. Dazu zählen:
    • Antidepressiva
    • Antibabypille
    • Cyclosporin, was Abstoßungsreaktionen des Körpers nach Transplantationen vermeiden soll
    • Digoxin, ein Herzmedikament
    • einige HIV-Medikamente, einschließlich Indinavir
    • einige Krebsmedikamenten, einschließlich Irinotecan
    • Warfarin und ähnliche Blutverdünner
  • Weitere Nebenwirkung treten nur selten und nur sehr schwach auf. Dazu gehören Magenschmerzen und erhöhte Sonnenlichtempfindlichkeit. In hohen Dosen kann es zu schweren Reaktionen im Sonnenlicht kommen. Tragen Sie daher stets ein Sonnenschutzmittel auf, vor allem wenn Sie eher hellere Haut haben. Schwangere oder Stillende sollten von einer Einnahme von Johanniskraut absehen. 
  • Johanniskraut gilt als Stimulans und führt bei einigen Patienten zu einer Verschlimmerung ihrer Angstzustände. Weitere Nebenwirkunen sind Schlafstörungen, lebhafte Träume, Ruhelosigkeit, Ängste, Reizbarkeit, Magenbeschwerden, Müdigkeit, trockener Mund, Schwindel, Kopfschmerzen, Hautausschlag, Durchfall und Kribbeln. 

Intensive Forschung lässt Wissenschaftler zu dem Schluss kommen, dass eine orale Einnahme von Johanniskraut Kapseln über einen Zeitraum von drei Monaten als sicher gilt. Darüber hinaus deuten die Ergebnisse einiger Testreihen darauf hin, dass Johanniskraut Kapseln sogar bis über ein Jahr problemlos eingenommen werden kann. 

Wie wirken Johanniskraut Kapseln in Kombination mit Passionsblume? 

Die Passionsblume (Passiflora incarnata) wurde traditionell auf dem amerikanischen Kontinent angewandt und fand später auch in Europa Einzug. Die Pflanze wurde zur Linderung von Angstzuständen, Schlaflosigkeit, Krampfanfälle und Hysterien eingesetzt und wird auch heute noch zur Behandlung von Angstzuständen und Schlaflosigkeit verwendet. Wissenschaftler vermuten, dass die Wirkung der Passionsblume auf deren Fähigkeit beruht, den Spiegel an Gammaaminobuttersäure (GABA) im Hirn zu erhöhen. GABA reduziert die Aktivität einiger Hirnzellen und sorgt so für Entspannung.

Die Passionsblume verfügt über ähnliche Eigenschaften wie Benzodiazepine (zum Beispiel Diazepam [Valium]) und Monoaminooxidasehemmer oder MAOIs( zum Beispiel Selegilin). Die Passionsblume verfügt über beruhigende, schlafeinleitende und muskelentspannende Eigenschaften.

1. Passionsblume Kapseln können die Auswirkungen der Wechseljahre, einschließlich Hitzewallungen und Depression, lindern.

Während der Wechseljahre treten häufig Angstzustände und Depressionen auf. Diese werden durch zu wenig Gammaaminobuttersäure (GABA) im Hirn ausgelöst. Eine Hormontherapie, die sich ausschließlich auf Produkte der Pharmaindustrie stützt, löst oftmals eine Reihe unerwünschter Nebenwirkungen aus. Studien belegen, dass die Passionsblume Symptome der Wechseljahre lindern kann. Dazu zählen vasomotorische Anzeichen (Hitzewallungen, Nachtschweiß), Schlaflosigkeit, Depression, Wutausbrüche und Kopfschmerzen. Die Passionsblume stellt eine großartige Alternative zur herkömmlichen Hormontherapie dar.

Frauen suchen mehr und mehr nach natürlichen Heilmitteln. Die Passionsblume kann Linderung verschaffen, da sie den Spiegel an GABA erhöht. Ein höherer GABA-Spiegel sorgt für eine Abnahme der Aktivität von einigen Hirnzellen, die Depressionen auslösen. In der Passionsblume enthaltene Alkaloide können die Produktion von Monoaminooxidase verhindern. Genau das sollen auch Antidepressiva bewirken. Studien zeigen, dass eine erfolgreiche Unterdrückung der Produktion von Monoaminooxidase in hohem Ausmaß Depressionen reduzieren kann, unter denen Frauen wechseljahrbedingt leiden.

Eine weitere Studie belegt, dass die Passionsblume lästige Hitzewallungen verringern kann! In der Studie wurden verschiedenen Heilpflanzen auf ihre Wirksamkeit hin untersucht. Anis, Süßholz, Traubensilberkerze, Rotklee, Nachtkerze, Leinsamen, Johanniskraut, Baldrian und Passionsblume können Hitzewallungen vor und während der Menopause verringern. 

Passionsblume

2. Passionsblume Kapseln senken den Blutdruck

Das Journal of Nutritional Biochemistry führte eine Studie durch, bei der Probanden 50 mg Passionsblumenextrakt je kg Körpergewicht einnahmen. Als Ergebnis konnten die Wissenschaftler festhalten, dass der Blutdruck signifikant gesenkt werden konnte. Wissenschaftler vermuten, dass die in der Passionsblume enthaltene Edulilsäure die Blutdrucksenkung herbeiführt.

Weitere Studien deuten darauf hin, dass das Fruchtfleisch der Passionsblume den systolischen Blutdruck senken kann. Dafür wurden über einen Zeitraum von fünf Tagen acht Milligramm Passionsblume eingenommen. Die Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass der Passionsblumenextrakt den Spiegel antioxidativer Enzyme anhebt und gleichzeitig den Spiegel oxidierter Lipide senkt, die aufgrund sich ansammelnder Toxine und Abfallprodukte im Körper Schäden anrichten können.

3. Passionsblume Kapseln verringern Angstzustände

Passionsblume kann wirksam bei der Behandlung von Angstzuständen sein. Sie ist bereits seit langem als Volksheilmittel bekannt. Man vermutet, dass bestimmte Inhaltstoffe mit einigen Rezeptoren im Hirn interagieren und so eine Entspannung fördern. Die Passionsblume fördert den GABA-Spiegel, sodass die Aktivität bestimmter Hirnzellen gesenkt wird, die Angstzustände auslösen. Das verschafft Ihnen wohltuende Entspannung. Einige Studien lassen sogar vermuten, dass Passionsblumenextrakt schwach entzündungshemmend wirkt und Krampfanfälle vorbeugen kann.

Eine Studie wurde vier Wochen lang an 36 ambulanten Patienten durchgeführt, bei denen eine generalisierte Angststörung diagnostiziert worden war. Die Ergebnisse zeigen, dass Passionsblumenextrakt effektiv zur Bewältigung von Angstzuständen eingesetzt werden kann. Die Arbeitsleistung wurde im Gegensatz zur synthetischen Therapie nicht negativ beeinflusst. Eine andere Studie mit Kindern kam zu dem Ergebnis, dass die Nervosität nach der Verwendung eines kombinierten Pflanzenextraktes aus Passionsblume, Johanniskraut und Baldrianwurzel sank.

4. Passionsblume Kapseln lindern ADHS-Symptome

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) ist für viele Eltern ein anhaltendes Problem. Herkömmliche Medikamente (zum Beispiel Adderall) verursachen leider viele unerwünschte Nebenwirkungen. ADHS ist eine Störung im Gehirn, die ein Muster von „Unachtsamkeit und / oder Hyperaktivität/ Impulsivität erzeugt, die die Funktionsweise oder Entwicklung stört.“

Die gute Nachricht ist jedoch, dass sich immer mehr Eltern nach alternativen Behandlungsmethoden umsehen. Laut einer Umfrage stehen dabei Ernährungstherapien ganz weit oben. Kräuter wie römische Kamille, Baldrian, Zitronenmelisse und Passionsblume kommen als Therapie in Betracht. Besprechen Sie Ihr Vorgehen jedoch immer mit Ihrem Arzt, da manche dieser Heilpflanzen Allergien auslösen können. Es wurden Testreihen durchgeführt, um zu ermitteln, ob auch ätherische Öle helfen können. Die Auswertung erfolgte mithilfe der Conner-Bewertungsskala für Eltern. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich ADHS-Symptome tatsächlich nach der Verwendung ätherischer Öle verbessern.

5. Passionsblume Kapseln wirken unterstützend bei der Senkung des Insulinspiegels

In einer Studie wurde untersucht, wie gelbe gemahlene Passionsfruchtschale den Blutzuckerspiegel beeinflusst. 

Die Insulinsensibilität wurde beurteilt, um Insulinresistenz bei Diabetikern besser verstehen zu können. Für die Studie wurden 43 Freiwillige gewonnen, die alle an Diabetes Typ II litten (28 Frauen und 15 Männer). Sie wurden gebeten über einen Zeitraum von zwei Monaten gelbe gemahlene Passionsfruchtschale einzunehmen. Im Ergebnis zeigte sich eine verringerte Insulinresistenz bei Patienten mit Diabetes Typ II. Dies legt den Schluss nahe, dass gemahlene Passionsfruchtschale zur Behandlung von Diabetikern geeignet ist.

6. Passionsblume Kapseln verbessern den Schlaf

Schlaf ist für einen gesunden Körper und einen gesunden Geist unerlässlich; jeder liebt guten, erholsamen Schlaf. In der Vergangenheit wurden zahlreiche Studien zur Förderung eines gesunden Schlafes durchgeführt. Als Probanden dienten Menschen mit Schlafproblemen. Eine Studie widmete sich Patienten mit bipolarer Störung. Verschiedene natürliche Heilkräuter, u.a. Passionsblume, wurden getestet. Im Ergebnis zeigte sich eine Verbesserung des Schlafes, was Angstzustände lindern kann.

In einer weiteren Studie wurden Probanden gebeten, über einen gewissen Zeitraum einen Passionsblumentee zu trinken. Auch in dieser Testreihe zeigten sich signifikante Verbesserungen des Schlafes. Passionsblume kombiniert mit Baldrianwurzel ist offensichtlich eine der besten Kombinationen zur Behandlung von Schlaflosigkeit. Falls Sie also nachts nicht schlafen können, weil Ihr Kopf einfach nicht abschalten kann, probieren Sie es mit dieser Kombination und beruhigen Sie  Ihre Hirnzellen. Die Passionsblume eignet sich auch für Kinder, die Schwierigkeiten beim Schlafen haben.

7. Passionsblume Kapseln lindern Entzündungen

Die Passionsblume kann krankheitsauslösende Entzündungen reduzieren. Verschiedene Analysen widmeten sich den Pflanzennährstoffen und Antioxidantien in wilden Passionsblumen. Besonders P. tenuifila und P. setacea standen im Fokus der Wissenschaft. Die Forscher betrachten dabei die Samen, die Keimlinge sowie die ausgewachsene Pflanze. Der hohe Gehalt an phenolischen Inhaltsstoffen sorgt für die beeindruckende antioxidative Aktivität des Passionsblumenextraktes.

Eine weitere Studie wurde an Pfotenödemen durchgeführt. Dabei handelt es sich um Wasseransammlungen in den Pfoten von Tieren. Nach der Gabe getrockneter Passionsblume bewirkte die antioxidative Aktivität einen Rückgang der Wasseransammlung und leitete so einen Rückgang der Entzündung ein.

Die Geschichte der Passionsblume

Die Passionsblume ist die offizielle Wildblume des US-Bundesstaates Tennessee und wurde als solche bereits 1919 erwähnt. Doch erst 1973 wurde ein Gesetz verabschiedet, indem die Passionsblume als offizielle Staatsblume anerkannt wird.

Ursprünglich stand die Passionsblume als Sinnbild für die Kreuzigung Jesu Christi. Selbst ihr Name war vom hingebungsvollen Leidensweg Jesu für sein Volk inspiriert. So entstand der Name „Passionsblume“ (Passion = Leidensgeschichte Jesu).

Dabei stehen die zehn Blüten- und Kelchblätter für die zehn Jünger, die bei der Kreuzigung anwesend waren. Die drei Stigmen stellen die drei Nägel am Kreuz dar; die fünf Staubbeutel die fünf Wunden, die Jesus Christus erlitt. Die Fransen sollen eine Darstellung seiner Dornenkrone sein. 1569 fanden spanische Entdeckern die Blume. Sie betrachteten sie als Symbol für die Leidensgeschichte Christi und als Zeichen der Zustimmung für ihre Entdeckungsreise.

Die Früchte der Passionsblume sind gelbe oder lilafarbene eierförmige Beeren. Die Frucht wurde bereits von den Azteken, den Inka und anderen Naturvölkern Südamerikas seit Jahrtausenden angebaut. Im 18. Jahrhundert erreichte ihre Beliebtheit einen Höhepunkt.

Die Passionsblume wurde 1745 von Linnaeus als Passiflora klassifiziert. Zu der Zeit waren 22 verschiedene Arten bekannt; heute sind es über 600, von denen einige in ihrem natürlichem Lebensraum, dem Regenwald, bedroht sind.

Auch die Mode griff die Blume auf und verarbeitete Darstellungen von ihr in Mode oder Kunstobjekten. Und selbstverständlich schmückt sie unzählige Gärten auf der ganzen Welt.  

 

Da es sich um ein Produkt natürlichen Ursprungs handelt, kann es zu leichten Abweichungen in Form und Farbe kommen. Diese haben jedoch keinen Einfluss auf die hervorragende Qualität der Inhaltsstoffe. 

 

Quellen (in englischer Sprache):

Fiebich, B. L.Knörle, R.Appel, K.Kammler, T. & Weiss, G. (2011, April). Pharmacological studies in an herbal drug combination of St. John's Wort (Hypericum perforatum) and passion flower (Passiflora incarnata): in vitro and in vivo evidence of synergy between Hypericum and Passiflora in antidepressant pharmacological models. Fitotherapia82(3):474-80, doi: 10.1016/j.fitote.2010.12.006

Madabushi, R.Frank, B.Drewelow, B.Derendorf, H. & Butterweck, V. (2006, March). Hyperforin in St. John's wort drug interactions. European Journal of Clinical Pharmacology62(3):225-33, doi: 10.1007/s00228-006-0096-0

Nojoumi, M.Ghaeli, P.Salimi, S.Sharifi, A.Raisi, F. (2016, July). Effects of Passion Flower Extract, as an Add-On Treatment to Sertraline, on Reaction Time in Patients ‎with Generalized Anxiety Disorder: A Double-Blind Placebo-Controlled Study.  Iranian Journal of Psychiatry11(3):191-197

Liu, Y. R., Jiang, Y. L., Huang, R. Q., Yang, J. Y., Xiao, B. K. & Dong, J. X. (2014, August). Hypericum perforatum L. preparations for menopause: a meta-analysis of efficacy and safety. Climacteric: The Journal of the International Menopause Society, 17(4):325-35, doi: 10.3109/13697137.2013.861814 

Linde, K., Berner, M. M. & Kriston, L. (2008, October). St John's wort for major depression. The Cochrane Database of Systematic Reviews, (4):CD000448, doi: 10.1002/14651858.CD000448.pub3 

Khan, M., Subhan, F., Khan, A. U., Abbas, M., Ali, G., Rauf, K. & Gilani, A. H. (2014, May). Nature cures nature: Hypericum perforatum attenuates physical withdrawal signs in opium dependent rats. Pharmaceutical Biology, 52(5):586-90, doi: 10.3109/13880209.2013.854811 

Krenn, L. (2002). [Passion Flower (Passiflora incarnata L.)--a reliable herbal sedative]. Wiener Medizinische Wochenschrift (1946), 152(15-16):404-6 

Ngan, A. & Conduit, R. (2011, August). A double-blind, placebo-controlled investigation of the effects of Passiflora incarnata (passionflower) herbal tea on subjective sleep quality. Phytotherapy Research: PTR, 25(8):1153-9, doi: 10.1002/ptr.3400 

Aslanargun, P., Cuvas, O., Dikmen, B., Aslan, E. & Yuksel, M. U. (2012, February). Passiflora incarnata Linneaus as an anxiolytic before spinal anesthesia. Journal of Anesthesia, 26(1):39-44, doi: 10.1007/s00540-011-1265-6 

Singh, B., Singh, D. & Goel, R. K. (2012, January). Dual protective effect of Passiflora incarnata in epilepsy and associated post-ictal depression. Journal of Ethnopharmacology, 139(1):273-9, doi: 10.1016/j.jep.2011.11.011 

Gupta, R. K., Kumar, D., Chaudhary, A. K., Maithani, M. & Singh, R. (2012, February). Antidiabetic activity of Passiflora incarnata Linn. in streptozotocin-induced diabetes in mice. Journal of Ethnopharmacology, 139(3):801-6, doi: 10.1016/j.jep.2011.12.021 

NG, Q. X., Venkatanarayanan, N. & Ho, C. Y. (2017, March). Clinical use of Hypericum perforatum (St John's wort) in depression: A meta-analysis. Journal of Affective Disorders210:211-221, doi: 10.1016/j.jad.2016.12.048

Butterweck, V. (2003). Mechanism of action of St John's wort in depression : what is known? CNS Drugs17(8):539-62

Zusammensetzung:

 

Johanniskraut Extrakt, Passionsblumen Extrakt, Cellulosepulver, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)

Mengenangaben pro Kapsel:

Johanniskraut Extrakt25 mg
- davon Hypericin75 µg
Passionsblumen Extrakt25 mg
- davon Flavonoide1 mg
Cellulosepulver150 mg

 

 

 

Verzehrempfehlung:

 

  • Zur Nahrungsergänzung zwei bis dreimal täglich 1 bis 2 Kapseln mit reichlich Wasser einnehmen.

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume
Bewertungen
"Die Johanniskraut Kapseln mit Passionsblume verwende ich nun seit gut 3 Wochen und merke, dass ich mich bereits jetzt ausgeglichener fühle. Mir geht es so gut wie lange nicht mehr. "
"Die Johanniskraut Passionsblume Kapseln wirken auf natürliche Weise. Ich vertrage sie sehr gut und bin damit sehr zufrieden. "
"Hallo, habe mir die Kapseln wegen der beruhigenden Wirkung gekauft. Ich fühle mich tatsächlich erholter, da ich wieder besser schlafe. Kann ich weiterempfehlen. Liebe Grüße Sandra"
"Johanniskraut gehört schon länger zu meinem Portfolio dazu. Habe jetzt gelesen, dass Passionsblume die Wirkung noch verstärkt. Das musste ich gleich ausprobieren. Bin bisher total zufrieden und glaube wirklich, dass sich die Wirkung verstärkt hat. LG Verena"
"Hatte zu Beginn meiner Wechseljahre echte Probleme mit den Hitzewallungen und Schweißausbrüchen, hab sie mit den Kapseln jetzt aber gut im Griff. Kann sie nur jeder Frau empfehlen, die mit den Wechseljahren im Ungleichgewicht ist!"
"Ich habe mir die Kapseln gekauft, weil ich gelesen habe, dass sie gegen Wechselbeschwerden helfen. Und ich muss sagen, sie helfen tatsächlich. Die ständig auftretenden Hitzewallungen sind besser und weniger geworden. Das hilft natürlich auch dem allgemeinen Wohlbefinden, wenn man sich nicht mehr wegen ständigen Schweißausbrüchen sorgen muss. Eine Wiederbestellung ist schon getätigt! "
"Ich nehme die Kapseln, da ich lange an Schlafstörungen gelitten habe. Bin von der Wirkung positiv überrascht. Ich schlafe schneller ein und habe auch einen viel erholsameren und ruhigeren Schlaf. Am Morgen fühle ich mich wieder fit. "
"Die Kapseln nehme ich nun seit ein paar Wochen, meine Wechselbeschwerden sind weniger geworden. "
"Die Johanniskraut Passionsblumen Kapseln helfen mir bei Angstzuständen. Ich nehme die Kapseln sehr gerne, da sie natürlich sind. "
"Hallo zusammen! Meine Freundin hat mir die Johanniskraut Passionsblume Kapseln gegen Wechselbeschwerden empfohlen. Seit ich sie nehme habe ich deutlich weniger Schweißausbrüche und fühle mich allgemein auch wohler. "
Neu im Magazin
Wenn uns die Müdigkeit am Mittag packt
Stoffwechsel-Booster: Wie Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln
Algen: Das Kraftpaket aus dem Meer

Häufige Fragen:

Wieso sollte ich Johanniskraut mit Passionsblume kombinieren?

Beide Pflanzen wirken bei Nervosität und Schlafstörungen sehr harmonisch miteinander. Durch die Passionsblume wird die Wirkung von Johanniskraut zudem verstärkt.