Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426


Decken Sie Ihren täglichen Omega 3 Gehalt!

Decken Sie Ihren täglichen Omega 3 Gehalt!

Decken Sie Ihren täglichen Omega 3 Gehalt!

Omega 3 ist enorm wichtig für unsere allgemeine Gesundheit. Es hilft dabei Entzündungen in unserem Körper zu bekämpfen und ist wesentlich für ein gesundes Herz, Augen und Gedächtnis verantwortlich. Daneben ist es besonders in der Schwangerschaft für eine gute Entwicklung des Kindes von Bedeutung.

Was können Sie also tun, um Ihren Omega 3 Bedarf zu decken?

algenoel

Omega 3 aus Fisch, Fischöl oder Algenöl? - Das kommt darauf an!

Fette Kaltwasserfische enthalten sehr viele der wichtigen Omega 3 Fettsäuren. Das heißt, Sie könnten Ihren Omega 3 Bedarf theoretisch über die Nahrung alleine decken. In der Realität sieht das aber aufgrund verschiedener Faktoren meist anders aus:

  • 1) Unsere Ernährung enthält kaum mehr Fisch: Auf unserem heutigen Speiseplan kommt Fisch kaum mehr vor. Um wirklich genügend Omega 3 aus Fisch aufzunehmen, müsste man fast täglich Fisch essen. 
  • 2) Fisch ist oft mit Schwermetallen und Toxinen belastet: Fische speichern Giftstoffe wie beispielsweise Quecksilber direkt ein, was später vom Menschen mitverzehrt wird. 

Das macht es so schwierig, seinen Omega 3 Bedarf über den Fischkonsum zu decken, ohne gleichzeitig Schwermetalle und Toxine aufzunehmen.

Wie sieht es aber mit der Nachhaltigkeit von Fischöl und Algenöl aus?

  • Unsachgemäßer Fischfang führt zu Überfischung und der Zerstörung des marinen Lebensraumes

Experten gehen davon aus, dass, wenn weiterhin so gefischt wird wie bisher, es bis zum Jahre 2048 einen Kollaps der gesamten Fischpopulation geben wird. Die Fischerei hat einen großen Einfluss auf das Meer und sein Ökosystem. 

Deshalb ist es wichtig, wenn dann nur nachhaltiges, rückverfolgbares und qualitativ hochwertiges Fischöl einzunehmen, wie beispielsweise unser Omega 3 Max Forte Fischöl. Dieses enthält zertifiziertes Omega 3, welches das Thema Nachhaltigkeit und Qualität großschreibt.

Algenöl im Vergleich zu unsachgemäßem Fischfang, kann nachhaltig und umweltschonend in Algentanks hergestellt werden. Denn Algen benötigen zum Wachsen nur Sonnenlicht, Kohlendioxid, Stickstoff und Phosphor. Dadurch werden die Weltmeere nicht zusätzlich belastet.

Und was ist mit jenen Personen, die keinen Fisch und somit auch kein Fischöl mögen?

Fisch? Nein, danke.

Vegetarier, Veganer und Menschen, die keinen Fisch mögen, können Ihren Omega 3 Bedarf nicht über Fisch decken. Zwar gibt es pflanzliche Omega 3 Quellen wie Leinöl oder Hanföl, jedoch ist die Deckung damit nicht einfach, da diese vorwiegend die Fettsäure ALA enthalten. ALA muss vom Körper erst in DHA und EPA umgewandelt werden.

Um auch diese Personengruppen mit Omega 3 zu versorgen, begannen Forscher damit den Fisch einfach wegzulassen und eine Stufe weiter unten – direkt beim Fischfutter Alge – anzusetzen. Denn selbst Fische müssen Algen fressen, um genügend Omega 3 zu bilden. Algen sind zudem von Natur aus reiner als Fisch, da diese in der Nahrungskette niedriger gestellt sind.

So wird aus der Meeresmikroalge Schizochytrium sp. hochwertiges Öl gewonnen, welches große Mengen an DHA und EPA enthält. Das Algenöl steht als Kapseln oder in flüssiger Form zur Verfügung.

Sind Fischöl und Algenöl somit gleich gut?

In Studien wurde untersucht, ob Omega 3 aus Fischöl oder Algenöl gleich hochwertig sind. Laut den Ergebnissen scheinen die zwei Öle Bio-äquivalent zu sein. 

Fischöl und Algenöl sind somit beide eine gute Möglichkeit dafür, seinen Omega 3 Bedarf zu decken. Bei Fischöl sollten Sie aber besonders genau auf die Qualität achten und genau hinschauen, ob das Produkt nachhaltig ist. Algenöl kann von sich aus bereits nachhaltiger produziert werden und weist eine gleich gute Qualität wie Fischöl auf. 

Somit steht der Deckung Ihres eigenen Omega 3 Bedarfs nichts mehr im Wege! Zum Beispiel mit unserem neuen 100 % natürlichen und veganen Algenöl!

omega3-algenoel

Nicht nur unser veganes Algenöl weist auf eine positive Wirkung hin, sondern auch unsere Algenöl Kapseln.

Was macht die veganen Omega 3 Kapseln aus Algenöl so besonders?

  • Ein PLUS für Ihre Gesundheit: Algenöl enthält sehr viel DHA, eine der beiden Omega 3 Fettsäuren, die wir für eine langfristige körperliche und geistige Gesundheit benötigen. Algenöl unterstützt unser Herz, unsere Sehkraft und unsere Gehirnentwicklung. 
  • Ausgezeichnetes Fettsäureprofil: mit EPA, DHA und ALA Fettsäuren
  • 100 % natürlich & 100 % vegan: Die hochwertigen Fettsäuren sind zu 100 % natürlichen und pflanzlichen Ursprungs
  • Natürlicher Schutzmantel: EPA- und DHA-Fettsäuren reagieren besonders empfindlich auf Licht und Wärme, deshalb enthalten unsere Algenöl Kapseln natürlichen Rosmarin Extrakt sowie Vitamin E als zuverlässigen Schutz vor Oxidation.
  • Die Natur bleibt Natur: Die Meeres-Mikroalge Schizochytrium sp., welche für unsere Algenöl Kapseln verwendet wird, benötigt nur Sonnenlicht, Kohlendioxid, Stickstoff und Phosphor (sie ernähren sich beispielsweise von organischen Substanzen wie abgestorbene Blätter). Dadurch ist die Produktion nachhaltig und umweltschonend.
  • Höchste Reinheit: Da Algen in der Nahrungskette niedriger gestellt sind als Fische, sind Omega 3 Fettsäuren aus Algenölen von Natur aus reiner als die meisten Öle aus Fisch (Unsere Fischöl Kapseln werden gereinigt und weisen deshalb einen ebenso hohen Qualitätsstandard auf).
  • Beste Bioverfügbarkeit für Ihren Körper: Die Fettsäuren EPA und DHA liegen beim Algenöl in Triglyceridform vor und können daher vom Körper besonders gut verwertet werden. 
  • Fischgeruch Adé: Gerade schwangere Frauen reagieren viel empfindlicher auf Fischgeruch, weshalb die Algenöl Kapseln eine gute Alternative zu den Fischöl Kapseln darstellen.

algenoel-kapseln

Sie kennen Ihren Omega 3 Spiegel nicht? Lassen Sie ihn doch einfach bei Ihrem Heilpraktiker testen oder machen Sie den praktischen Selbsttest für Zuhause.

 

Quellen (in englischer Sprache)

Menni, C., Zierer, J., Pallister, T., Jackson, M. A., Long, T., Mohney, R. P., Steves, C. J., Spector, T. D., & Valdes, A. M. (2017). Omega-3 fatty acids correlate with gut microbiome diversity and production of N-carbamylglutamate in middle aged and elderly women. Scientific reports7(1), 11079. https://doi.org/10.1038/s41598-017-10382-2

Adarme-Vega, T. C., Lim, D. K., Timmins, M., Vernen, F., Li, Y., & Schenk, P. M. (2012). Microalgal biofactories: a promising approach towards sustainable omega-3 fatty acid production. Microbial cell factories11, 96. https://doi.org/10.1186/1475-2859-11-96

Calder P. C. (2010). Omega-3 fatty acids and inflammatory processes. Nutrients2(3), 355–374. https://doi.org/10.3390/nu2030355

Diese beiträge könnten sie auch interessieren:
Was ist Biohacking? Schritt-für-Schritt zu mehr Energie und Konzentration
Neues Jahr – neue Vorsätze? Wenn es nicht immer so schwierig und mühsam wäre, diese ...
Wie funktioniert Intervallfasten? – Abnehmen in Teilzeit
Es ist der Traum eines jeden, der auf Diät ist: Die meiste Zeit der Woche essen, essen was man ...
Ein tödliches Quartett - Das metabolische Syndrom und Diabetes Typ 2
Wussten Sie, dass man eigentlich erst dann von Diabetes Typ 2 spricht, wenn die Blutwerte dauerhaft ...
Durchbrechen Sie den Teufelskreis von Stress und Schmerzen!
Chronischer Stress und chronische Schmerzen sind viel enger miteinander verbunden, als Sie vielleicht ...
Leserkommentare
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Leserkommentare. Schreiben Sie den ersten!