Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426


Was verbirgt sich hinter dem Namen Hyaluronsäure?

Was verbirgt sich hinter dem Namen Hyaluronsäure?

Was verbirgt sich hinter dem Namen Hyaluronsäure?

Viele Menschen verschwenden endlose Stunden mit dem Auftragen schädlicher Schönheitsprodukte, damit ihre Haut jung und lebendig aussieht. Dabei gibt es eine viel bessere Methode:

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure (HA) bringt Ihre Haut zum Strahlen und kommt ganz nebenbei auch noch Ihren Gelenken zugute – ohne die schädlichen Nebenwirkungen toxischer Hautpflegeprodukte.

Dermatologen und andere Ärzte empfehlen häufig Hyaluronsäure. Die Verbindung verbessert Textur und Aussehen der Haut und lindert Gelenkschmerzen sowie andere mit dem Altern verbundene Symptome. Viele kennen Hyaluronsäure als Inhaltsstoff teurer Anti-Aging-Produkte. Sie ist aber auch in Präparaten zum Erhalt der Gelenke, zur Linderung von Erkältungsbeschwerden, in Augentropfen und Lippenbalsamen zu finden.

Inhalt:

Was genau ist Hyaluronsäure und wie wirkt sie?

Hyaluronsäure ist eine ölige, klare Substanz, die im Körper selbst gebildet wird. Der höchste Gehalt an Hyaluronsäure im menschlichen Körper ist in der Haut, in den Gelenken, in den Augenhöhlen und in anderen Geweben. Die Säure hilft bei der Speicherung von Kollagen, erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und sorgt für Elastizität und Flexibilität.

Heute ist Hyaluronsäure in verschiedenen Beautypräparaten und anderen Gesundheitsprodukten enthalten, beispielsweise in hyaluronsäurehaltigen Lotionen, Cremes, Seren und Nahrungsergänzungsmitteln.

Hyaluronsäure kommt ebenfalls natürlich in Knochenbrühe vor. Daher kann eine gesteigerte Zufuhr von Knochenbrühe bzw. Proteinpulver aus Knochenbrühe die Konzentration an Hyaluronsäure im Körper erhöhen.

Bei topischer (äußerer) Anwendung kann unser Körper Hyaluronsäure nicht aufnehmen. Das Salz der Hyaluronsäure wird Natriumhyaluronat genannt. Es verfügt über eine wesentlich geringere Molekülgröße und kann auch bei topischer Anwendung in die Haut eindringen. Deshalb ist es häufig in Cremes und anderen Elixieren enthalten.

Passende Produkte:

6 Vorteile von Hyaluronsäure

1. Versorgt trockene, älter werdende Haut mit Feuchtigkeit

Ja, Hyaluronsäure ist ein Feuchtigkeitsspender. Viele Menschen berichten nach dem Auftragen eines hyaluronsäurehaltigen Serums von einem frischeren Hautgefühl. Der Bereich unter den Augen wird straffer, das Hautbild feiner. Hyaluronsäure verbessert das Erscheinungsbild von durch Sonneneinstrahlung vorzeitig gealterter Haut vorrangig, indem die Substanz den Wasserverlust ausgleicht. Dies ist ein Grund, warum Hormonersatzbehandlungen manchmal zu einem verjüngten Hautbild führen. Die HA-Konzentration in der Haut erhöht sich durch die Anwendung, Sonnenschäden werden gemindert.

Trockenheit, Schuppen, hängende Augen oder Lippen sowie insgesamt eine schlaffe Haut – das alles erwartet uns mit zunehmendem Alter. Die Moleküle in der Haut verlieren nämlich zum Teil ihre Fähigkeit, Wasser zu binden und zu speichern. Dies führt nicht nur zu Trockenheit, sondern verringert auch das Hautvolumen. Hautalterungsprozesse werden sowohl durch die intrinsische als auch durch die extrinsische Alterung ausgelöst, d.h. durch die tägliche Belastung mit Umweltschadstoffen und UV-Licht sowie durch den „normalen Alterungsprozess“. Studien zeigen, dass mehrere Bereiche der Haut an der Kontrolle der Hyaluronsäure -Synthese, der Deposition, der Zell- und Proteinassoziation und des Abbaus beteiligt sind.

Forscher fanden heraus, dass die Trockenheit des Stratum corneum, die durch längere Sonneneinstrahlung verursacht wird, eine wichtige Rolle bei der Faltenbildung spielt. Inzwischen hat sich gezeigt, dass Falten und feine Linien bei niedriger Luftfeuchtigkeit im Vergleich zu Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit meist stärker sichtbar sind. Eine niedrige Luftfeuchtigkeit belastet nämlich die Wasserspeicherkapazität und Elastizität der Haut zusätzlich. Hyaluronsäure kann auf natürliche Weise helfen, sichtbare Zeichen der Hautalterung zu reduzieren, indem sie den „Feuchtigkeitsverlust der Oberhaut“ verringert. Dieser steht mit Sonneneinstrahlung sowie trockener und schuppiger Haut in Verbindung.

2. Lindert Fältchen

Innerhalb von einigen Wochen nach der äußerlichen Anwendung eines hyaluronsäurehaltigen Produktes kann sich der Feuchtigkeitsgehalt der Hautoberfläche sichtbar erhöhen. In den meisten Studien verbesserte sich das Hautbild nach einer Anwendungszeit von sechs Wochen und mehr. Manchmal zeigten sich erste Ergebnisse bereits nach nur zwei bis vier Wochen. Getestet wurden hyaluronsäurehaltige Anti-Falten-Serums und Augencremes. Für nachhaltige Anti-Aging-Ergebnisse verwenden Dermatologen verschreibungspflichtige Injektionen oder Rezepturen, die Hyaluronsäure über mehrere Monate hinweg liefern und so herabhängende Lippen und Augen straffen.

Die Ergebnisse einer randomisierten klinischen Doppelblindstudie aus dem Jahr 2014 wurden im „Journal of Cosmetic Dermatology“ veröffentlicht. Die Wissenschaftler schreiben, dass hyaluronsäurehaltige Produkte das Auftreten von Falten wirksam vermindern und durchhängende Haut innerhalb von 30 Tagen nach konsequenter Anwendung reduzieren konnten. Einige Studienteilnehmerinnen berichteten zum Ende des Testmonats außerdem von volleren Lippen und einem erhöhten Wangenvolumen (zwei Merkmale, die mit einem jugendlichen Aussehen verbunden sind).

Die Studie wurde an 40 erwachsenen Frauen durchgeführt, die vor der Studie leichte bis mittelschwere klinische Anzeichen einer Hautalterung zeigten, darunter ein vermindertes Hautvolumen und Veränderungen der Hautoberfläche. Nach der Anwendung eines Produkts (das sechs verschiedene Formen von Hyaluronsäure enthielt) bzw. eines Placebos wurden die Ergebnisse nach drei Stunden sowie nach sieben, 14 und 30 Tagen gemessen.

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass die Probandinnen nach 30 Tagen (einige bereits nach 14 Tagen) signifikante „Verbesserungen hinsichtlich der Gesichtskonturen und des Gesichtsvolumens“ im Vergleich zur Placebogruppe und zu Basismessungen zeigten. Die Probandinnen der aktiven Behandlungsgruppe profitierten von einer weniger durchhängenden Haut im Gesicht und um die Wangenknochen, einem höheren Lippenvolumen und einer Verringerung der Faltentiefe und des Faltenvolumens. In der Placebogruppe zeigten sich keine derartigen Verbesserungen.

In einer separaten Studie, die im „Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology“ erschien, evaluierten Wissenschaftler ein neues topisches niedermolekulares Nano-Hyaluronsäurepräparat für Falten, Hautfeuchtigkeit und Hautelastizität beim Menschen. 33 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 45 Jahren wurden über einen Zeitraum von acht Wochen untersucht, um die Wirksamkeit einer neuen Nano-Hyaluronsäure gegen Falten zu testen.

Die Studienergebnisse zeigen einen statistisch signifikanten feuchtigkeitsspendenden Effekt, eine feinere Hautstruktur und eine verbesserte Hautelastizität. Zusammenfassend lässt sich sagen: „Die neue Nano-Hyaluronsäure zeigte nach acht Wochen einen signifikanten Vorteil bei der Verringerung der Faltentiefe (bis zu 40 Prozent). Die Hautfeuchtigkeit (bis zu 96 Prozent) und die Festigkeit und Elastizität der Haut wurden ebenfalls deutlich verbessert (bis zu 55 Prozent).“

Hyluron

3. Lindert wunde Stellen, Sonnenbrand und Wundheilung

Hyaluronsäure lindert nicht nur Fältchen und trockene Haut, sondern ist auch förderlich in der Behandlung von Fieberbläschen und Wunden im Mundbereich, Geschwüren, Bissen und Verbrennungen. Beschädigtes Gewebe versorgt Hyaluronsäure nämlich mit Feuchtigkeit. Auch Sonnenbrand kann Hyaluronsäure lindern. Viele Gele zur Behandlung wunder Stellen im Mundbereich und Bläschenausschlag enthalten Hyaluronsäure. Dadurch soll der Heilungsprozess beschleunigt und Risse oder Blutungen verhindert werden.

Hyaluronsäure ist eine von mehreren Strukturkomponenten von Mund und Lippen, die aus Bindegewebe bestehen. Zum Aufbau von Bindegewebe werden Kollagen und Wasser benötigt. Kollagen und Hyaluronsäure verleihen Lippen ihre Struktur und Form. Da Hyaluronsäure sich an Wasser bindet, kann sie Haut und Gewebe im Mundbereich/ rund um die Lippen Feuchtigkeit spenden und die Verbindungen festigen. Sie hilft, Nährstoffe in beschädigtes Gewebe zu bringen, kontrolliert Entzündungen und sorgt dafür, dass Abfallprodukte ausgespült werden.  

4. Schmiert schmerzende Gelenke

Hyaluronsäure ist in sämtlichen Knochen, im Bindegewebe, in den Gelenken, den Sehnen und in Knorpeln überall im Körper vorhanden, insbesondere eine Form namens Hyalinknorpel, die die Knochenenden ummantelt und polstert. Die Säure bildet eine Art Puffer und leistet einen wertvollen Beitrag gegen Gelenkverschleiß< und kann ebenfalls Schmerzen und sowie empfindliche Gelenke im Zusammenhang mit degenerativen Gelenkerkrankungen lindern.

Sie befindet sich auch in einem anderen wichtigen Teil unserer Gelenke, der Synovialmembran. Diese ummantelt zwei Gelenkknochen und produziert die sogenannte Synovialflüssigkeit. Dabei handelt es sich um eine „viskose Flüssigkeit“, die den Gelenken hilft, Stöße abzufedern, elastisch zu bleiben und Nährstoffe zum Knorpel zu transportieren.

Hyaluronsäure wird heutzutage gern Nahrungsergänzungsmitteln zur Behandlung von Schmerzen und Verletzungen bei Arthrose beigefügt. Sie wurde von der FDA zur Behandlung von Arthrose zugelassen, auch in relativ hohen Dosen, wenn diese mittels Injektionen von einem Arzt verabreicht werden. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass selbst niedrigere Dosen bei der Reduzierung von Gelenksteifheit und chronischen Schmerzen wirksam sein können. Allerdings liefern verschiedene Studien nicht durchgehend diese Ergebnisse. Zu den am häufigsten mit Hyaluronsäure behandelten Gelenkschmerzen gehören Schmerzen im Ellenbogen und den Knie.

5. Lindert trockene und schmerzende Augen

Die Flüssigkeit in der Augenhöhle (Glaskörper) besteht fast vollständig aus Hyaluronsäure. Hyaluronsäurehaltige Augentropfen können daher helfen, chronisch trockene Augen zu lindern. Sie spenden der Augenhöhle Feuchtigkeit, fördern die Tränenproduktion und tragen zur Wiederherstellung des Flüssigkeitshaushalts bei.  Einige Studien haben zudem gezeigt, dass Hyaluronsäure hilft, oxidative Schäden durch UVB-Licht in der Hornhaut zu unterdrücken.

Ärzte verwenden häufig schmierende Hyaluronsäure -Produkte, um Augenverletzungen und -störungen, einschließlich Katarakte, zu behandeln. Dies gilt insbesondere für die Zeit vor oder nach einer Operation. Dann sind unsere Augen am empfindlichsten und trockensten. Hyaluronsäurehaltige Tropfen können während einer Augenoperation oder der Genesungszeit sehr hilfreich sein. Dies gilt bei Behandlungen von Grauen Staren, Hornhauttransplantationen oder der Wiederherstellung einer abgetrennten Netzhaut.

6. Schützt vor entzündlichen Darmerkrankungen

Natürliche Hyaluronsäure, die der Körper produziert bzw. die in Hühnerkollagen vorkommt, liegt in großen Partikeln vor. Diese sind im Darm wirksam und schützen vor entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bzw. tragen zur Linderung bei.

Bei der übermäßigen Verwendung von isolierter Hyaluronsäure – deren Partikel kleiner sind als die natürlicher Hyaluronsäure – können manchmal vermehrt Entzündungen im Darm auftreten. Durch den Verzehr von hyaluronsäurereichen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln, beispielsweise Knochenbrühe oder Proteinpulver aus Knochenbrühe, können Sie Ihre natürlichen Heilungsprozesse im Magen-Darm-System fördern und sich vor einem sogenannten Leaky-Gut-Syndrom schützen.

Hyaluronsäure im Vergleich zu Glucosamin

  • Wie Hyaluronsäure sorgt auch Glucosamin für mehr Elastizität und Struktur in Gelenken und Gewebe und kann zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.
  • Der Hauptunterschied zwischen beiden Verbindungen liegt darin, dass Hyaluronsäure mehr Schmierung bietet, da sie Wasser speichern kann. Glucosamin bietet dafür mehr Struktur und Festigkeit.
  • Hyaluronsäure ist ein integraler Bestandteil der Gelenkflüssigkeit und des Gelenkknorpels. Glucosamin (insbesondere bei Verwendung mit Chondroitinsulfat) unterstützt den Knorpelaufbau. Grundsätzlich ist Hyaluronsäure nützlicher für eine gesunde Gelenkflüssigkeit und insbesondere für die Stoßdämpfung wichtig. Glucosamin verhindert Knorpel- und Kollagenverlust.
  • Die meisten Menschen sehen die besten Ergebnisse, wenn sie beide Produkte zusammen verwenden. Wissenschaftler konnten sogar zeigen, dass Glucosamin die Hyaluronsäureproduktion erhöht.
  • Einige Anti-Aging-Formeln enthalten neben Hyaluronsäure und Glucosamin weitere Substanzen zum Schutz der Gelenke, beispielsweise Mangansulfat. Zusammengenommen können diese Verbindungen wirksam Arthrose-Schmerzen lindern, die Funktionen der Knorpelmatrix verbessern und die Synovialflüssigkeit auffüllen.

Nebenwirkungen von Hyaluronsäure

Nach Aussage der FDA ist Hyaluronsäure oral oder topisch angewendet normalerweise als sicher einzustufen. 

  • Schwangere: Schwangere und stillende Frauen sollten hyaluronsäurehaltige Ergänzungspräparate und Injektionen meiden.
  • Verwendung von Injektionen: Bei Injektionen müssen die Anweisungen des Arztes sehr genau beachtet werden um Gefäßveränderungen oder Schäden an den Augen zu vermeiden
  • Allergie: Menschen, die auf Eier oder Federn allergisch reagieren, sollten die Produkte nicht verwenden. Bei bestehenden Allergien sollten Sie stets die Inhaltsstoffe und Dosierungshinweise genau befolgen, um mögliche Gefährdungen auszuschließen.
  • Medikamente: Menschen, die Medikamente einnehmen, die die Blutgerinnung beeinflussen, sollten keine hyaluronsäurehaltigen Präparate verwenden, da diese das Risiko von Blutungen erhöhen können.

Schlussbemerkungen zu Hyaluronsäure

  • Bei Hyaluronsäure handelt es sich um eine Schmierflüssigkeit, die sich natürlich in unserer Haut, den Augen, Gelenken, Körperflüssigkeiten und im Bindegewebe befindet.
  • Hyaluronsäure kann sehr viel Wasser aufnehmen. Daher wird die Verbindung gerne Lotionen, Augentropfen oder Seren zugefügt, um beschädigtem Gewebe Struktur und Feuchtigkeit zu verleihen.
  • Bestimmte Formen der Hyaluronsäure verfügen zudem über entzündungshemmende Eigenschaften und können Kollagen- und Knorpelschäden umkehren.
  • Hyaluronsäure kann die Haut straffen, Schmerzen in den Gelenken lindern und Wunden sowie trockene Augen mit Feuchtigkeit versorgen.

 

Quellen (in englischer Sprache):

Papakonstantinou, E., Roth, M. & Karakiulakis, G. (2012, July). Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging. Dermato Endocrinology, 4(3): 253–258, doi: 10.4161/derm.21923

Wang, C. T., Lin, J., Chang, C. J., Lin, Y. T. & Hou, S. M. (2004, March). Therapeutic effects of hyaluronic acid on osteoarthritis of the knee. A meta-analysis of randomized controlled trials. The Journal of Bone and Joint Surgery. American Volume, 86(3):538-45, doi: 10.2106/00004623-200403000-00012

Pavicic, T., Gauglitz, G. G., Lersch, P., Schwach-Abdellaoui, K., Malle, B., Korting, H. C. et al. (2011, September). Efficacy of cream-based novel formulations of hyaluronic acid of different molecular weights in anti-wrinkle treatment. Journal of Drugs in Dermatology, 10(9):990-1000

Abduljabbar, M. H. & Basendwh, M. A. (2016, July). Complications of hyaluronic acid fillers and their managements. Journal of Dermatology & Dermatologic Surgery, Volume 20, Issue 2, doi: 10.1016/j.jdds.2016.01.001

Larson, B. J., Longaker, M. T. & Lorenz, H. P. (2010, October). Scarless Fetal Wound Healing: A Basic Science Review, Plastic and Reconstructive Surgery, 126(4): 1172–1180, doi: 10.1097/PRS.0b013e3181eae781

Uitterlinden, E. J., Koevoet, J. L., Verkoelen, C. F., Bierma-Zeinstra, S. M., Jahr, H., Verhaar, J. A. et al. (2008, September). Glucosamine increases hyaluronic acid production in human osteoarthritic synovium explants. BMC Musculoskeletal Disorders, 9:120, doi: 10.1186/1471-2474-9-120

Nobile, V., Buonocore, D., Michelotti, A. & Marzatico, F. (2014, December). Anti-aging and filling efficacy of six types hyaluronic acid based dermo-cosmetic treatment: double blind, randomized clinical trial of efficacy and safety. Journal of Cosmetic Dermatology, 13(4): 277–287, doi: 10.1111/jocd.12120

Jegasothy, S. M., Zabolotniaia, V. & Bielfeldt, S. (2014, March). Efficacy of a New Topical Nano-hyluronic Acid in Humans, The Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology, 7(3): 27–29

Troiano, P. & Monaco, G. (2008, December). Effect of hypotonic 0.4% hyaluronic acid drops in dry eye patients: a cross-over study. Cornea, 27(10):1126-30, doi: 10.1097/ICO.0b013e318180e55c

Cejka, C., Luyckx, J., Ardan, T., Platenik, J., Sirc, J., Michalek, J. et al. (2010, November-December). The effect of actinoquinol with hyaluronic acid in eye drops on the optical properties and oxidative damage of the rabbit cornea irradiated with UVB rays. Photochemistry and Photobiology, 86(6):1294-306, doi: 10.1111/j.1751-1097.2010.00796.x

Gerdin, B. & Hällgren, R. (1997, July). Dynamic role of hyaluronan (HYA) in connective tissue activation and inflammation. Journal of Internal Medicine, 242(1):49-55, doi: 10.1046/j.1365-2796.1997.00173.x

Litwiniuk, M., Krejner, A., Speyrer, M. S., Gauto, A. R. & Grzela, T. (2016, March). Hyaluronic Acid in Inflammation and Tissue Regeneration, Wounds, 28(3):78-88

De la Motte, C. (2011, August). Hyaluronan in intestinal homeostasis and inflammation: implications for fibrosis. American Journal of Physiology Gastrointestinal and Liver Physiology, 301(6): G945–G949, doi: 10.1152/ajpgi.00063.2011

Moskowitz, R. W. (2000, December). Hyaluronic acid supplementation. Current Rheumatology Reports, 2(6):466-71

Passende Produkte:
Hyaluronsäure Kapseln
Hyaluronsäure Kapseln
Hyaluronsäure beugt einem Verlust von Kollagen sowie von Feuchtigkeit bzw. Wasser vor.   
Kollagen Kapseln
Kollagen Kapseln
Das beste natürliche Mittel zur Hautpflege und für ihre Gelenke. 
Glucosamin, Chondroitin und MSM für schmerzfreie Gelenke
Glucosamin, Chondroitin und MSM für schmerzfreie Gelenke
Die HERBANO Gelenkrezeptur – für einen gesunden Knorpel.
MSM Kapseln hochdosiert Methylsulfonylmethan
MSM Kapseln hochdosiert Methylsulfonylmethan
MSM Kapseln: Von zahlreichen Schulmedizinern empfohlen!  
Grünlippmuschelextrakt Kapseln Plus
Grünlippmuschelextrakt Kapseln Plus
Grünlippmuschel Kapseln dienen als natürlicher Entzündungshemmer der Reduzierung von Gelenksschwellungen.
Diese beiträge könnten sie auch interessieren:
Die Opioid-Krise: Wieso sind Schmerzmittel so gefährlich?
Die Opioid-Krise handelt von dem am schnellsten wachsenden Drogenproblem und betrifft vor allem die ...
Was tun bei chronischen Schmerzen?
Warum reagieren wir immer erst dann, wenn die Schmerzen schon da sind? Erfahren Sie, was Sie bei chronischen ...
Welche Vorteile bringt die Einnahme von Vitamin K2?
Käse mit hohem Fettgehalt, Eier und Rinderleber zählen wahrscheinlich nicht zu den Lebensmitteln, ...
Was ist Spondylose? – 3 Natürliche Behandlungsmöglichkeiten
Spondylose ist eine altersbedingte Erkrankung, die verheerende Schäden an Ihrer Wirbelsäule ...
Leserkommentare
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Leserkommentare. Schreiben Sie den ersten!