Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426


Was ist für Ihr Immunsystem wirklich sinnvoll?

Was ist für Ihr Immunsystem wirklich sinnvoll?

Was ist für Ihr Immunsystem wirklich sinnvoll?

Aufgrund der aktuellen Situation sollten wir die Woche so gut es geht daheim bleiben, um jene zu schützen, die es am dringendsten brauchen.

Ergreifen Sie diese Möglichkeit und überdenken Sie Ihre Gesundheit. Was wollten Sie schon immer ändern? Wofür hatten Sie "nie Zeit"?

Sie erhalten nun die einmalige Chance, aus Ihrer Routine auszubrechen und Ihr Leben und Ihre Gesundheit neu anzuordnen.

Welche Routinen können Sie von zu Hause aus durchbrechen? Wir haben die wichtigsten Fragen für Sie zusammengestellt, die wir in den nächsten Tagen für Sie beantworten.

HEUTIGE FRAGE: „Unter welcher Routine leidet Ihr Immunsystem?“

Es ist höchste Zeit um Ihre Abwehrkräfte zu mobilisieren! Nur leider haben wir manche Routinen entwickelt, die unserem Immunsystem nicht wirklich guttun. 

Was können sie daheim tun, um Ihr Immunsystem zu stärken und sich so gegen Viren zu schützen? 

1. Ändern Sie Ihre Gewohnheiten

Überdenken Sie Ihre Routinen und fangen Sie an Ihr Immunsystem zu stärken! Gewohnheiten sind grundsätzlich nichts Schlechtes. Sie sollten nur an und ab mal in die richtige Richtung gelenkt werden. Kümmern Sie sich mehr um Ihre Gesundheit und Ihr seelisches Wohlbefinden. Und nehmen Sie sich wieder mehr Zeit für sich. Jetzt haben Sie die Gelegenheit, Ich-Zeit-Routinen zu entwickeln und sich selbst Gutes tun.

➤ Tipp: Beginnen Sie den Tag beispielsweise mit einer neuen Morgenroutine. Wir haben für Sie ein wahres Immun Booster-Getränk! Schälen Sie dafür je eine Bio-Zitrone und Bio-Ingwer, geben Sie die Zutaten mit Wasser in einen Mixer und danach durch ein Sieb. Das ist super für Ihr Immunsystem und bedeutet keinen großen Mehraufwand.

2. Stress abbauen und loslassen

Stress gehört zu den Feinden eines starken Immunsystems. Denn Stress verringert die Immunfunktion und macht uns anfälliger für Krankheiten. Nutzen Sie die Zeit und fangen Sie neue Gewohnheiten zum Stress-Abbau an.

➤ Tipp: Wie wäre es beispielsweise mit 10 Minuten täglicher Meditation vor dem Schlafengehen? Damit können Sie Stress gezielt lösen und schlafen besser. Stellen Sie sich die Flamme einer Kerze vor und konzentrieren Sie sich darauf. Achten Sie dabei auf Ihre Atmung und begeben Sie sich in eine bequeme Position. 

➤ Tipp: Ignorieren Sie morgens Ihr Handy und versuchen Sie nicht sofort Ihre Nachrichten zu lesen. Frühstücken Sie erst mal in Ruhe. Denn das Handy bedeutet oft ungewollter Stress.

3. Die richtigen Nährstoffe als Schutzschild

Kennen Sie die wichtigsten Nährstoffe, um Ihre Abwehrkräfte zu unterstützen? Das Erste, was Ihnen einfällt, ist wahrscheinlich Vitamin C. Aber es gibt noch viel mehr Nährstoffe, die Sie speziell in der Stärkung Ihres Abwehrsystems unterstützen.

  • Vitamin D: Experten sind sich einig, Vitamin D ist für ein gut funktionierendes Immunsystem unerlässlich. Ein Mangel führt zu einer höheren Infektanfälligkeit, was gerade im Winter zu Grippe- und jetzt zu Corona-Zeiten besonders fatal ist.
  • Zink: der Nährstoff wirkt antiviral, das heißt, Zink unterstützt Sie im Kampf gegen jegliche Viren. Gemeinsam mit Vitamin C stärken Sie Ihr Immunsystem nachhaltig und erhöhen die Anzahl Ihrer Abwehrzellen – Viren haben keine Chance.
  • Probiotika: Wussten Sie, dass 80 % Ihres Immunsystems in Ihrem Darm sitzen? Studien belegen, dass die Einnahme von Probiotika Ihre Abwehrkräfte unterstützen und zu einer Reduktion von Krankheitssymptomen wie Fieber, Husten und laufender Nase führen.
  • Vitamin Booster Plus: Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig. Aber nur die wenigsten von uns schaffen das regelmäßig. Gut, dass es die wichtigsten Nährstoffe und Vitamine in einem Vitalstoffkonzentrat vereint gibt. Versorgen Sie Ihren Körper jetzt mit den wichtigsten Frucht-, Gemüse- und Beerenkonzentraten sowie Kräuter- und Pflanzenextrakten.

➤ Tipp: Gewöhnen Sie sich an, gleich nach dem Aufstehen erst  ein Glas Wasser mit Probiotika zu trinken. Denn vor dem Frühstück ist die beste Zeit dafür.

4. Eine gute Hygiene leben

Eine allgemeine Hygiene sollte eigentlich selbstverständlich sein. Aber wir alle kennen es, Händewaschen geht meistens sehr schnell und der Husten ist wahrscheinlich nicht ansteckend. Aber gerade in Zeiten einer Pandemie ist es extrem wichtig, die Hygieneschritte besonders sorgfältig auszuführen. 

➤ Tipp: Gewöhnen Sie sich an Ihre Hände 30 Sekunden mit Seife zu waschen. Zählen Sie auf 30 oder summen Sie ein Lied.

➤ Tipp: Wenn Sie Husten haben, husten Sie in die Armbeuge und nehmen Sie sich Taschentücher mit, dann haben Sie diese immer parat. Statten Sie beispielsweise jede Ihrer Taschen mit einer Packung Taschentücher aus.

Fazit:

Wenn Sie jetzt damit beginnen, Ihre Gewohnheiten zu ändern, können Sie es schaffen, diese auch in Zukunft umzusetzen.

Wenn jeder so handelt wie Sie, dann haben Viren, Bakterien und Co. Keine Chance!

➤ Tipp zum Schluss: Sollten Sie nicht zur Risikogruppe gehören, bieten Sie jenen Menschen, die Hilfe benötigen, Hilfe an. Ansonsten bleiben Sie so gut es geht zu Hause und helfen Sie dabei, die Pandemie einzudämmen.

 

Quellen (in englischer Sprache):

Van Straten, M. & Josling, P. (2002, May-June). Preventing the common cold with a vitamin C supplement: a double-blind, placebo-controlled surveyAdvances in Therapy, 19(3):151-9 

Gorton, H. C. & Jarvis, K. (1999, October). The effectiveness of vitamin C in preventing and relieving the symptoms of virus-induced respiratory infectionsJournal of Manipulative and Physiological Therapeutics, 22(8):530-3

Hintzpeter, B., Mensink, G. B., Theirfelder, W., Müller, M. J. & Scheidt-Nave, C. (2008, September). Vitamin D status and health correlates among German adultsEuropean Journal of Clinical Nutrition62(9):1079-89, doi: 10.1038/sj.ejcn.1602825

Prasad, A. S. (2008, May-June). Zinc in human health: effect of zinc on immune cellsMolecular Medicine14(5-6):353-7, doi: 10.2119/2008-00033.Prasad 

Wintergerst, E. S., Maggini, S. & Hornig, D. H. (2006). Immune-enhancing role of vitamin c and zinc and effect on clinical conditionsAnnals of Nutrition & Metabolism50(2):85-94, doi: 10.1159/000090495

Diese beiträge könnten sie auch interessieren:
Wie essen Sie sich stark? Die beste Ernährung gegen Viren
Wie gestalten Sie Ihre Ernährung am besten so, dass sie Sie stärkt? Gerade in Zeiten, in denen ...
Wie ausgewogen ernähren Sie sich? Wieso viele von uns einen Nährstoffmangel haben
wissen Sie eigentlich, wie viele Vitamine und Nährstoffe Sie täglich benötigen? Oft liest ...
Was wir über das Coronavirus wissen und wie Sie sich vor COVID-19 schützen können
Dies ist eine außergewöhnliche Zeit, eine einmalige Pandemie in 100 Jahren. Eine Zeit, in ...
Kennen Sie die Nährstoffräuber? - Wieso viele von uns einen Vitaminmangel haben
Wissen Sie eigentlich, wie viele Vitamine und Nährstoffe Sie täglich benötigen? Oft liest ...
Leserkommentare
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Leserkommentare. Schreiben Sie den ersten!