Deutschland
  • Austria
  • Sweiz
  • France

Haben Sie Fragen? 0800 3638426

0800 3638426

Diabetiker Set R-Alpha Liponsäure und L-Arginin
  • Diabetiker Set R-Alpha Liponsäure und L-Arginin
Diabetiker Set R-Alpha Liponsäure und L-Arginin

Diabetiker Set R-Alpha-Liponsäure und L-Arginin

2 Dosen
x
Leider sind nur noch 33 Stück auf Lager. Bitte ändern Sie die Anzahl.
x
49,95 €Inkl. Mwst und gratis Versand
-+

 

paypal
klarna-rechnung
Kreditkarte

Profitieren Sie von den durchblutungsfördernden Effekten.

 

R-Alpha Liponsäure und L-Arginin

  • Durchblutungsfördernd
  • Gefäßerweiternd
  • Doppelt wirksam
Beschreibung
InhaltProduktbestandteile
Dosierung

Diabetiker Set R-Alpha-Liponsäure und L-Arginin 

R-Alpha-Liponsäure und Arginin sind hervorragende Substanzen und besitzen vielfältige Funktionen, die sich besonders gut kombinieren lassen.

Mit der R-Alpha Liponsäure und L-Arginin stehen Substanzen zur Verfügung, die insbesondere bei Diabetes therapiebegleitend empfehlenswert sind. 

Funktionen der R-Alpha Liponsäure 

R-Alpha Liponsäure als Antioxidans

Aufgrund der schlechten Ernährung heutzutage ist der Körper oft erschöpft. Es bilden sich freie Radikale, welche die Körperzellen angreifen. Freie Radikale entstehen durch den hohen Zuckergehalt und den oxidativen Stress dies kann durch die Einnahme von R-Alpha-Liponsäure gemindert werden. Daher ist es wichtig dem Körper gezielt Antioxidantien zuzuführen. Als starker Radikalfänger schützt die Alpha Liponsäure die Zellen vor vor freien Radikalen. So können Krankheitsverläufe gemildert und der Alterungsprozess verlangsamt werden. Neben der Eigenschaft als Antioxidans wirkt es auch als Regenerator für andere Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E und Glutathion. Außerdem unterstützt Alpha- Liponsäure NAD und  das Coenzym Q10 aufzubauen. Diese sind lebenswichtig für den Sauerstofftransport im Körper. Bei der Erkrankung Hepatitis C kann Alpha- Liponsäure auch als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. Eine Studie des amerikanischen Mediziners Dr. Berkson testete Antioxidantien bei Hepatitis C und konnte damit Heilerfolge erzielen. Nach einer ein-monatigen Therapie fand wieder eine Normalisierung des Zustandes der Patienten statt. 

R-Alpha Liponsäure bei Polyneuropathie

Mit der R-Alpha Liponsäure steht eine Substanz zur Verfügung, die insbesondere bei Diabetes therapiebegleitend empfehlenswert ist. Als kraftvolles Antioxidans kann es bei der diabetischen Polyneuropathie unterstützend wirken. Polyneuropathie ist eine häufige Diabetikerfolgekrankheit. Es betrifft ungefähr 60% der Diabetiker. Die Symptome dieser Krankheit sind sehr weitreichend aber häufig leiden die Betroffenen unter Muskelbeschwerden und Gefühlsstörungen. Durch die Einnahme von Alpha-Liponsäure kann die Durchblutung verbessert werden und die Symptome der Polyneuropathie gemindert werden. Eine Studie mit 181 Teilnehmern die an Polyneuropathie litten wurde durchgeführt. Die Teilnehmer mussten 600-1800 mg Alpha- Liponsäure zu sich nehmen. Schon nach einer  5- wöchigen Behandlung wurde eine Minderung der Beschwerden beobachtet. Jedoch traten bei Überdosierungen Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Schwindelgefühle auf.

Alpha LiponsäureDie Alpha Liponsäure sorgt dafür, dass die Blutversorgung bestehen bleibt, indem es die Entstehung von freien Radikalen behindert. Diese Eigenschaft ist sehr wichtig bei einer Polyneuropathie- Erkrankung.  Diese freien Radikale entstehen durch den zu hohen Zuckergehalt im Blut. Zusätzlich fängt es diese nervenschädigenden Radikale ab. So kann die Alpha Liponsäure den Körper vor dem oxidativen Stress schützen. Insgesamt wird dadurch die Blutversorgung der Nerven verbessert. Dadurch können Symptome von einer neuropathischen Erkrankung wie Schmerzen, Taubheits-und Kribbelgefühle und Brennen gemindert werden. 

Funktionen von L-Arginin 

Arginin ist eine vielfältige und essentielle Aminosäure des Körpers. Arginin unterstützt beim Muskelaufbau und verringert das Diabetesrisiko. Arginin kann die Sekretion von Insulin fördern und die B-Zellen, die das Insulin produzieren, vor einer Zerstörung schützen. Argininreiche Lebensmittel senken das Risiko für Herzkreislauferkrankungen und besitzen positive Wirkungen auf die Gefäßerweiterung, den Blutdruck und die Blutversorgung der Organe. 

Funktionen:

  • L-Arginin hat seine Besonderheit in der hohen Anzahl an Stickstoffgruppen. Nur aus L-Arginin kann der Körper das gefäßaktivierende Molekül Stickoxid (NO) herstellen. Führen wir unserem Körper Arginin zu, bewirkt dies, dass der NO-Spiegel ansteigt: Stickstoffmonoxid ist für den Körper von herausragender Bedeutung: Dieser steuert die Weitung der Gefäße und steuert dadurch deren Durchblutung.
  • Arginin besitzt die Fähigkeit auf Sauerstoff zu reagieren und so Stickstoffmonoxid zu bilden.  Stickstoffmonoxid ist ein körpereigener Botenstoff. Dieser Botenstoff hat positive Wirkungen auf die Gefäßerweiterung, den Blutdruck und die Blutversorgung der Organe. Dies spielt besonders in der Polyneuropathie eine bedeutende Rolle.
  • Diabetiker sind nicht im Stande das blutzuckersenkende Hormon Insulin in ausreichender Form selbst zu produzieren. Zusätzlich können sie dieses auch nicht richtig aufnehmen. 

Zahlreiche Studien konnten nun feststellen, dass L-Arginin diese Insulinwiederstandsfähigkeit reduzieren kann. Die Doppelblindstudien konnten wiederholt zeigen, dass durch die Einnahme von L-Arginin Kapseln die Insulinempfindlichkeit um 30% gesenkt wurde.   

  • Bei einer Studie wurde eine Gruppe von Ratten mit argininreicher Kost versorgt, während die andere Kontrollgruppe von Ratten normale Nahrung erhielt. Im Blut jener Ratten, welche mit argininreicher Kost gefüttert wurden, wiesen die Forscher weniger Aminosäureketten nach. Da eine zu hohe Konzentration dieser Ketten eine Insulinresistenz verursachen kann, kann Arginin auch das Diabetesrisiko verringern. 

Zusammensetzung L-Arginin

L-Arginin, Gelatine (Kapselhülle)

 

Zusammensetzung R-Alpha Liponsäure:

 

R-Alpha-Liponsäure, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Magnesiumstearat

Mengenangaben L-Arginin pro empfohlener Tagesverzehrmenge (=Kapseln / 12 Kapseln) 

 

L-Arginin3.900 mg / 7.800 mg

 

 

Mengenangaben R-Alpha Liponsäure pro empfohlener Tagesverzehrsmenge (= 3 Kapseln)

R-Alpha-Liponsäure
1.200 mg

 

 

 

 

L-Arginin

 

  • Begleitend 4 bis 6 Kapseln über den Tag verteilt mit viel Flüssigkeit unzerkaut einnehmen, im Bedarfsfall bis zu 12 Kapseln täglich.

 

 R-Alpha Liponsäure:

 

  • Täglich bis zu 3 Kapseln über den Tag verteilt mit viel Wasser einnehmen, vorzugsweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
Schreiben Sie Ihre Bewertung zu Diabetiker Set R-Alpha-Liponsäure und L-Arginin
Bewertungen
"super schnell geliefert ware sehr gut "
"perfekte Kombination! Vertrage beides sehr gut, r-alpha wirkt toll"
Neu im Magazin
Was ist Safran (“rotes Gold”)?
Wie gut ist Sonnencreme wirklich?
Ist Omega 3 wirklich überflüssig?